ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

VieVinum 2016 – Rückblick

Die VieVinum feierte heuer ihr zehntes Jubiläum. Die erste VieVinum gab es 1998. Und seit diesem ersten Event bis heute hat sich im Weinland Österreich sehr viel getan. Eine große Bühne für den österreichischen Wein bietet die VieVinum alle zwei Jahre in der Hofburg in Wien.

Von Samstag, 4. Juni bis inklusive Montag, 6. Juni 2016 fand in der Wiener Hofburg die VieVinum 2016 statt. Es war wieder eine tolle Veranstaltung und so war es ein Fixpunkt im Kalender von vielen Weinexperten und Weinliebhabern. Es trafen sich viele Gastronomen, Sommeliers, Weinhändler, Journalisten und Weinliebhaber in Wien. Als Ehrengast war am Samstag auch der Bundesminister Andrä Rupprechter anwesend.

Jeweils am Vormittag war der Zutritt nur für Fachbesucher möglich. Ab Mittag wurden die Tore für alle Weinliebhaber geöffnet. Und so sind auch sehr viele Besucher zur Verkostung gekommen. Der Andrang von Weinexperten und Weinliebhabern war sehr groß.

VieVinum2016.12

VieVinum2016.10

 

 

Die VieVinum ist ein Weinevent, wo aus allen Weingebieten aus Österreich die Winzer vertreten sind. Der Österreichische Wein steht somit ganz klar im Mittelpunkt.

Die Verkostungsbereiche waren in die unterschiedlichen österreichischen Weinregionen bzw. in Sonder-Bereiche aufgeteilt:

  • Thermenregion, Traisental
  • Wachau
  • Kamptal
  • Wagram
  • Kremstal
  • Wien
  • Burgenland
  • Weinviertel
  • Steiermark
  • Kärnten
  • Carnuntum

 

  • Junge Wilde Winzer
  • ÖTW – Österreichische Tradionsweingüter
  • Vinea Wachau

Die Aufteilung der Aussteller aus Österreich sah ungefähr wie folgt aus: Die größte Winzergruppe kam aus Niederösterreich. Rund 250 Winzer waren vertreten. Weiters waren um die 150 Winzer aus dem Burgenland und ca. 40 Winzer aus der Steiermark vertreten.

VieVinum2016.9

VieVinum2016.11

VieVinum2016.5

 

Die VieVinum war sehr gut besucht. Mehr als 15.000 Besucher kamen in die Wiener Hofburg.  Trotzdem konnte man sich ausgiebig mit den Winzerinnen und Winzern unterhalten. Jeder nahm sich auch die notwendige Zeit dafür. Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass es mir sehr gut bei der VieVinum gefallen hat und neben „alten“ Bekannten auch wieder viele neue Weingüter und Weine entdeckt werden konnten.

Eine Aufstellung hier zu publizieren, welche Weine ich verkostet habe und diese auch hier noch zu bewerten, würde den Rahmen sprengen. Trotzdem eine kurze Aufstellung von Weingütern, die mir auf der VieVinum besonders positiv aufgefallen sind:

  • Weingut Johann Donaubaum, Spitz
  • Weingut F.X. Pichler, Dürnstein
  • Bioweingut Kemetner, Etsdorf, Kamptal
  • Weingut am Berg, Ludwig Gruber, Langenlois
  • Weingut Steininger, Langenlois
  • Weingut Familie Schuster, Großriedenthal
  • Weingut Kolkmann, Fels am Wagram
  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
  • Weingut Jurtschitsch, Langenlois
  • Weingut Nigl, Senftenberg
  • Weingut der Pollerhof, Röschitz
  • Weingut Hofbauer-Schmidt, Hohenwarth

 

  • Weingut Sattlerhof, Gamlitz
  • Weingut Wohlmuth, Kitzeck im Sausal
  • Weingut Maitz Wolfgang, Ratsch an d. Weinstraße
  • Weingut Lackner Tinnacher, Gamlitz
  • Weingut Skoff Original – Walter Skoff, Gamlitz
  • Weingut Schauer, Kitzeck im Sausal
  • Weingut Strohmaier Thomas, Pölfing-Brunn
  • Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg, Gamlitz
  • Weingut Dreisiebner Stammhaus, Gamlitz

 

  • Weingut Gernot & Heike Heinrich, Gols
  • Weingut Keringer, Mönchhof
  • Weingut Salzl Seewinkelhof, Illmitz
  • Weingut Stiegelmar, Gols
  • Weingut Martin Pasler, Jois
  • Weingut Pfneisl, Deutschkreutz
  • Weingut Gager, Deutschkreutz
  • Weingut Heinrich, Deutschkreutz
  • Weingut K+K Kirnbauer, Deutschkreutz
  • Rotweingut Prickler, Lutzmannsburg
  • Weingut Paul Kerschbaum, Horitschon

 

Es waren aber auch internationale Weine vertreten. So genoss der deutsche Wein eine besondere Aufmerksamkeit. Bereits im Foyer war ein großer Bereich nur für die deutschen Weine reserviert. Rund 15 Winzer des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter – kurz VDP – präsentierten sich bei der heurigen VieVinum als Gastwinzergruppe.

VieVinum2016.7

Weiters waren im Rittersaal einige Winzer aus den neuen Weinbauländern Europas vertreten. Weine aus Rumänien, Slowenien, Ungarn und Kroatien konnten verkostet werden. In zwei weiteren Räumen waren weitere, internationale Weinproduzenten vertreten. Diese kamen aus Argentinien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Neuseeland, Portugal, Spanien, USA, Italien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Wie man also sieht. Nicht nur österreichischer Wein. Nein – sehr International waren die Verkostungsmöglichkeiten.

 

Zur Stärkung gab es vor der Hofburg ein großes Gastrozelt und zusätzlich Streetfood. Diverse Foodtrucks standen bereit und man konnte sich dort stärken und einige Sonnenstrahlen im Freien genießen.

 

Auf der VieVinum wurde an allen drei Tagen ein umfangreiches Angebot an Sideevents geboten. So konnten die verschiedensten Weingebiete und Rebsorten noch näher kennengelernt werden. Hierzu wurden viele moderierte Spezialverkostungen angeboten.

VieVinum2016.8
VieVinum2016.6

Die VieVinum 2016 war ein toll organisiertes und vollends gelungenes Weinevent.

Ich freue mich bereits heute auf die VieVinum 2018.

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive