ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Vievinum

VieVinum 2018 – Save the date!

1998 begann die Erfolgsgeschichte VieVinum. Anfangs nur als Testballon. 20 Jahre später ist es nun ein internationales Fest für den österreichischen Wein. Jahr für Jahr hat sich die VieVinum weiter entwickelt. Noch besser. Noch mehr Aussteller. Noch mehr Besucher. Ein internationales Weinfestival im 2-Jahresrhythmus. Die treibenden Kräfte dahinter sind der Messeveranstalter M.A.C. Hoffmann und die Österreich-Wein-Marketing (ÖWM).

Und heuer ist es wieder so weit. Die VieVinum findet wieder in der Wiener Hofburg statt.

VieVinum 2018: 9. bis 11. Juni

 

VieVinum 2018

VieVinum 2018

Neben den unzähligen Verkostungsmöglichkeiten bei den anwesenden Winzerinnen und Winzern, wird es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm geben. Jede Menge Fachvorträge. Viele kommentierte Degustationen mit angesehenen Größen der Weinwirtschaft.

Bei jeder VieVinum gibt es ein Gastland. Heuer ist unser westlicher Nachbar eingeladen:

Gastland Schweiz

Einige der besten Schweizer Winzer werden zu Gast bei der VieVinum in Wien sein.

 

Wer plant, die VieVinum zu besuchen (und ich gehe davon aus, dass sind viele Leser hier), der sollte sich unbedingt eine Karte im Vorverkauf sichern. Diese kostet 45,- Euro. An der Tageskarte sind 55,- Euro zu bezahlen.

 

VIEVINUM 2018

VIEVINUM – die große Weinshow wird es im Jahr 2018 wieder in der Wiener Hofburg geben.

Das Weinevent Vievinum findet alle zwei Jahre in Wien statt. Die Vievinum 2018 feiert ihr 20-jähriges Jubiläum und so treffen sich wieder Winzer und Wein-Persönlichkeiten aus aller Welt in der Wiener Hofburg. Dazu wird es wieder eine Fülle an Fachvorträgen und kommentierte Verkostungen geben.

VIEVINUM 2018 – 9. bis 11. Juni 2018

Heute schon vormerken!

Wir sehen uns in der Hofburg.

 

 

VieVinum 2016 – Rückblick

Die VieVinum feierte heuer ihr zehntes Jubiläum. Die erste VieVinum gab es 1998. Und seit diesem ersten Event bis heute hat sich im Weinland Österreich sehr viel getan. Eine große Bühne für den österreichischen Wein bietet die VieVinum alle zwei Jahre in der Hofburg in Wien.

Von Samstag, 4. Juni bis inklusive Montag, 6. Juni 2016 fand in der Wiener Hofburg die VieVinum 2016 statt. Es war wieder eine tolle Veranstaltung und so war es ein Fixpunkt im Kalender von vielen Weinexperten und Weinliebhabern. Es trafen sich viele Gastronomen, Sommeliers, Weinhändler, Journalisten und Weinliebhaber in Wien. Als Ehrengast war am Samstag auch der Bundesminister Andrä Rupprechter anwesend.

Jeweils am Vormittag war der Zutritt nur für Fachbesucher möglich. Ab Mittag wurden die Tore für alle Weinliebhaber geöffnet. Und so sind auch sehr viele Besucher zur Verkostung gekommen. Der Andrang von Weinexperten und Weinliebhabern war sehr groß.

VieVinum2016.12

VieVinum2016.10

 

 

Die VieVinum ist ein Weinevent, wo aus allen Weingebieten aus Österreich die Winzer vertreten sind. Der Österreichische Wein steht somit ganz klar im Mittelpunkt.

Die Verkostungsbereiche waren in die unterschiedlichen österreichischen Weinregionen bzw. in Sonder-Bereiche aufgeteilt:

  • Thermenregion, Traisental
  • Wachau
  • Kamptal
  • Wagram
  • Kremstal
  • Wien
  • Burgenland
  • Weinviertel
  • Steiermark
  • Kärnten
  • Carnuntum

 

  • Junge Wilde Winzer
  • ÖTW – Österreichische Tradionsweingüter
  • Vinea Wachau

Die Aufteilung der Aussteller aus Österreich sah ungefähr wie folgt aus: Die größte Winzergruppe kam aus Niederösterreich. Rund 250 Winzer waren vertreten. Weiters waren um die 150 Winzer aus dem Burgenland und ca. 40 Winzer aus der Steiermark vertreten.

VieVinum2016.9

VieVinum2016.11

VieVinum2016.5

 

Die VieVinum war sehr gut besucht. Mehr als 15.000 Besucher kamen in die Wiener Hofburg.  Trotzdem konnte man sich ausgiebig mit den Winzerinnen und Winzern unterhalten. Jeder nahm sich auch die notwendige Zeit dafür. Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass es mir sehr gut bei der VieVinum gefallen hat und neben „alten“ Bekannten auch wieder viele neue Weingüter und Weine entdeckt werden konnten.

Eine Aufstellung hier zu publizieren, welche Weine ich verkostet habe und diese auch hier noch zu bewerten, würde den Rahmen sprengen. Trotzdem eine kurze Aufstellung von Weingütern, die mir auf der VieVinum besonders positiv aufgefallen sind:

  • Weingut Johann Donaubaum, Spitz
  • Weingut F.X. Pichler, Dürnstein
  • Bioweingut Kemetner, Etsdorf, Kamptal
  • Weingut am Berg, Ludwig Gruber, Langenlois
  • Weingut Steininger, Langenlois
  • Weingut Familie Schuster, Großriedenthal
  • Weingut Kolkmann, Fels am Wagram
  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
  • Weingut Jurtschitsch, Langenlois
  • Weingut Nigl, Senftenberg
  • Weingut der Pollerhof, Röschitz
  • Weingut Hofbauer-Schmidt, Hohenwarth

 

  • Weingut Sattlerhof, Gamlitz
  • Weingut Wohlmuth, Kitzeck im Sausal
  • Weingut Maitz Wolfgang, Ratsch an d. Weinstraße
  • Weingut Lackner Tinnacher, Gamlitz
  • Weingut Skoff Original – Walter Skoff, Gamlitz
  • Weingut Schauer, Kitzeck im Sausal
  • Weingut Strohmaier Thomas, Pölfing-Brunn
  • Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg, Gamlitz
  • Weingut Dreisiebner Stammhaus, Gamlitz

 

  • Weingut Gernot & Heike Heinrich, Gols
  • Weingut Keringer, Mönchhof
  • Weingut Salzl Seewinkelhof, Illmitz
  • Weingut Stiegelmar, Gols
  • Weingut Martin Pasler, Jois
  • Weingut Pfneisl, Deutschkreutz
  • Weingut Gager, Deutschkreutz
  • Weingut Heinrich, Deutschkreutz
  • Weingut K+K Kirnbauer, Deutschkreutz
  • Rotweingut Prickler, Lutzmannsburg
  • Weingut Paul Kerschbaum, Horitschon

 

Es waren aber auch internationale Weine vertreten. So genoss der deutsche Wein eine besondere Aufmerksamkeit. Bereits im Foyer war ein großer Bereich nur für die deutschen Weine reserviert. Rund 15 Winzer des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter – kurz VDP – präsentierten sich bei der heurigen VieVinum als Gastwinzergruppe.

VieVinum2016.7

Weiters waren im Rittersaal einige Winzer aus den neuen Weinbauländern Europas vertreten. Weine aus Rumänien, Slowenien, Ungarn und Kroatien konnten verkostet werden. In zwei weiteren Räumen waren weitere, internationale Weinproduzenten vertreten. Diese kamen aus Argentinien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Neuseeland, Portugal, Spanien, USA, Italien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Wie man also sieht. Nicht nur österreichischer Wein. Nein – sehr International waren die Verkostungsmöglichkeiten.

 

Zur Stärkung gab es vor der Hofburg ein großes Gastrozelt und zusätzlich Streetfood. Diverse Foodtrucks standen bereit und man konnte sich dort stärken und einige Sonnenstrahlen im Freien genießen.

 

Auf der VieVinum wurde an allen drei Tagen ein umfangreiches Angebot an Sideevents geboten. So konnten die verschiedensten Weingebiete und Rebsorten noch näher kennengelernt werden. Hierzu wurden viele moderierte Spezialverkostungen angeboten.

VieVinum2016.8
VieVinum2016.6

Die VieVinum 2016 war ein toll organisiertes und vollends gelungenes Weinevent.

Ich freue mich bereits heute auf die VieVinum 2018.

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

 

VieVinum 2016 – erste Eindrücke

Am Samstag besuchten wir die VieVinum 2016 in der Wiener Hofburg.

Dazu werde ich in den nächsten Tagen einige Zeilen hier verfassen. Vorab poste ich schon die ersten Bilder / Eindrücke.

Viele Winzer!

Viele tolle Weine!

Ein tolles Weinevent!

VieVinum2016.1

VieVinum2016.4

VieVinum2016.3

VieVinum2016.2

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

 

VieVinum 2016 – Countdown

Der Countdown läuft! Noch ein Tag bis zur VieVinum in der Wiener Hofburg.

Viele Topwinzer werden bei diesem Topevent in Wien ihre Weine präsentieren. Start ist morgen, Samstag, 4. Juni 2016 ab 9.00 Uhr für Fachbesucher u. Presse bzw. ab 12.00 Uhr für das breite Publikum.

Details zur VieVinum unter dem folgenden Link: VieVinum 2016 – die Details

Wir sehen uns in der Wiener Hofburg!

 

VieVinum 2016 – die Details

Heuer im Juni findet die VieVinum bereits zum 10. Mal statt.

Das erste Event fand 1998 statt. Und 2016 sehen wir bereits die zehnte Ausgabe der VieVinum. Ein Jubiläumsjahr für die VieVinum.

VieVinum 2016 – 4. bis 6. Juni 2016

Bei der VieVinum spricht man auch gerne von der großen Leistungsschau für österreichischen Wein.
Mehr als 500 Aussteller werden bei der VieVinum in der Wiener Hofburg erwartet. Dabei sind rund 400 Standplätze den österreichischen Winzern vorbehalten.

  • Niederösterreich – rund 200 Winzer
  • Burgenland – rund 150 Winzer
  • Steiermark – rund 40 Winzer
  • Wien – rund 10 Winzer

 

Für die Winzer wird bei dieser VieVinum mehr Platz zur Verfügung stehen. Dabei wird der bisher genutzte Raum für das Pressezentrum nun auch für Winzerstände genutzt. Dies bedeutet sicherlich auch mehr Komfort für alle Besucher und durch die zusätzliche Fläche sollte sich das gesamte Event aufgelockerter anfühlen. Wir werden dies dann im Juni live sehen. Dazu wird es ein Farbleitsystem und eine einheitliche Standgestaltung geben. Erstmals sind auch Roll-Ups verboten.
Die Journalisten werden in einem Zelt vor der Wiener Hofburg ihren Platz finden.

Eine weitere Neuerung bei der diesjährigen VieVinum ist eine Streetfoodmeile, wo man sich stärken kann. Als Rahmenprogramm wird es wieder verschiedenste, kommentierte Verkostungen geben.

 

20140614_vievinum2014_051.jpg

 

Gastland Deutschland

Deutschland ist auf der diesjährigen VieVinum als Gastland eingeladen. Eine Winzergruppe bestehend aus 15 VDP-Winzern (VDP – Verein Deutscher Prädikatsweingüter) wird in Wien persönlich anwesend sein und ihre Weine zum Verkosten anbieten.

 

Öffnungszeiten VieVinum 2016

Die Öffnungszeiten der VieVinum 2016 wurden ausgedehnt. Die VieVinum findet in der Wiener Hofburg (Eingang Heldenplatz – aber das kann man nicht übersehen) findet von Samstag, 4. Juni bis inkl. Montag, 6. Juni 2016 statt.

Für Fachbesucher und Presse ist jeweils ab 9.00 Uhr geöffnet. Für die breite Öffentlichkeit ist ab 12.00 Uhr geöffnet. Schluss ist jeweils um 18.00 Uhr.

 

Beim VieVinum-Eintritt Geld sparen!

Im Vorverkauf kostet eine Tageskarte 30,- Euro. Wer mit der Westbahn anreist, kann mit dem Westbahnticket beim Kassenschalter der VieVinum eine vergünstigte Tageskarte um 29,- Euro kaufen. Auch alle Fachbesucher und Sommeliers bekommen das Ticket um 29,- Euro. Dafür ist vorab eine Akkreditierung auf der VieVinum-Webseite erforderlich. Ansonsten kostet die Eintrittskarte an der Tageskasse 40,- Euro.

 

Also liebe Weinliebhaber. Wir sehen uns Anfang Juni in der Wiener Hofburg!

 

 

VieVinum 2016

Heuer findet in der Wiener Hofburg wieder die VieVinum statt. Und diesmal mit einem Jubiläum. Die VieVinum findet heuer bereits zum 10. Mal statt. Zur 10. Ausgabe der VieVinum werden wieder über 15.000 Besucher erwartet. Um einiges mehr, als zur ersten Weinshow. Die erste VieVinum startete im Jahr 1998.

Die VieVinum 2016 findet vom 4. bis 6. Juni statt.

Fachbesucher und Presse haben bereits ab 9.00 Uhr Zutritt. Die Weinliebhaber dürfen ab 12.00 Uhr eintreten. Veranstaltungsort ist wie in den letzten Jahren die Wiener Hofburg.
Die Tageskarte kostet 40,- Euro. Im Vorverkauf kann man sich 10,- Euro sparen und bezahlt somit nur 30,- Euro.

Der Countdown für die große Weinshow läuft.

20140614_vievinum2014_052.jpg

VieVinum

Sobald weitere Details über die VieVinum 2016 vorliegen, werde ich hier auf www.rotwein-weisswein.at entsprechend berichten. Und natürlich wird es wieder einen Besuchsbericht geben. Bis dahin ein Rückblick zur letzten VieVinum:

VieVinum 2014 – ein gelungenes Weinevent

VieVinum 2014 – Fotos

VieVinum 2014 – Fotos

Von unserem Ausflug nach Wien zur VieVinum 2014 habe ich bereits ausführlich berichtet. Nun möchte ich Euch noch einige Eindrücke in Form von Fotos von der VieVinum 2014 präsentieren:

20140614 VieVinum2014 003

20140614 VieVinum2014 051

 

20140614 VieVinum2014 009

 

20140614 VieVinum2014 015

 

20140614 VieVinum2014 021

 

20140614 VieVinum2014 025

 

20140614 VieVinum2014 035

 

20140614 VieVinum2014 040

 

20140614 VieVinum2014 046

 

20140614 VieVinum2014 047

 

20140614 VieVinum2014 052

(Bilder: eigene Fotos)

VieVinum 2014 – ein gelungenes Weinevent in Wien

Die VieVinum 2014 ist vorbei. Von 14. bis 16. Juni 2014 fand in der Wiener Hofburg die VieVinum statt.
Und wir waren dabei!

20140614 VieVinum2014 003

 

Mehr als 15.000 Weinliebhaber, Weinexperten und Journalisten waren bei der VieVinum 2014 in Wien. Dies war ein neuer Besucherrekord, der heuer verzeichnet werden konnte. Einen weiteren Rekord gab es bei den Ausstellern. Vor zwei Jahren waren noch 450 Aussteller vertreten. Heuer waren es schon 550. Also eine ordentliche Steigerung.
Bereits am Vormittag befanden sich sehr viele Fachbesucher in der Hofburg.

20140614 VieVinum2014 009

 

Die meisten Winzer kamen aus Österreich. So rund 85 Prozent. Die Verkostungsbereiche in die unterschiedlichen Weinregionen Österreichs aufgeteilt.

  • Kremstal
  • Thermenregion
  • Wachau
  • Kamptal
  • Traisental
  • Wagram
  • Weinviertel
  • Carnuntum
  • Burgenland
  • Steiermark
  • Wien
  • Kärnten

Je nach Verkostungsraum war leider auch die Luftqualität unterschiedlich. Speziell im Erdgeschoss gab es Räume, da hielt man es aufgrund der warmen, stickigen Luft nicht sehr lange aus. Da musste man flexibel sein und etwas öfters die Räume wechseln. Arm waren da sicherlich die Winzer, die den ganzen Tag durchhalten mussten. Im ersten Obergeschoss war die Luftqualität um vieles besser.

Einem Großteil der Winzer sah man es schon von weitem an, dass diese mit Leib und Seele Winzer sind. Wenn wir gemeinsam mit ihnen ein Gespräch führten, so kam das Funkeln in den Augen wenn sie von ihrer Arbeit an den Weinreben oder im Keller sprachen. Das war wirklich eine Freude, mit ihnen zu sprechen und sich auszutauschen. Obwohl viele Besucher waren, blieb trotzdem ausreichend Zeit für Fachgespräche. Leider gab es aber auch einige Winzer, die waren total desinteressiert und spielten lieber mit ihrem Smartphone, als dass sie sich mit potentiellen Kunden unterhielten. Und dies war nicht erst am Nachmittag, wo man vielleicht schon etwas müde wird….

Sehr lange und ausgiebig unterhielten wir uns mit Horst Kolkmann vom gleichnamigen Weingut Kolkmann aus Fels am Wagram.
Das Weingut Kolkmann bewirtschaftet rund 40 Hektar Rebfläche selbst. Dazu kommen noch etliche Trauben, die zugekauft werden.
Die Trauben wachsen in dein Toplagen der Wagramer Rieden. Die Bewirtschaftung erfolgt nach ökologischen Grundsätzen, mit dem Ziel im Einklang der Natur das Maximum zu erreichen. Uns gefielen sehr gut der Grüne Veltliner Brunnthal 2013 und der Rote Veltliner Scheiben Reserve 2012.

Natürlich darf ich als Freund der Steirischen Weine nicht auf die Steiermark bzw. die steirischen Winzer vergessen, mit denen wir auch länger geplaudert und einige Weine verkostet haben:

  • Weingut Sattlerhof
  • Weingut Wohlmuth
  • Weingut Erich & Walter Polz
  • Weingut Thomas Strohmaier
  • Weingut Dreisiebner Stammhaus
  • Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg

Natürlich waren wir noch bei vielen, vielen anderen Winzern, jedoch würde die Aufzählung diesen Rahmen sprengen. Da kann ich nur sagen: da muss man dabei gewesen sein!

Jedoch waren auch internationale Weine vertreten. Speziell Frankreich war eines der Highlights, welches sich als Gastland auf der VieVinum 2014 präsentierte, nach Südtirol und Kroatien bei den letzten beiden Veranstaltungen.
Hier durfte aus aktuellem Anlass der „FIFA-Champagner“ nicht fehlen. Vom Weingut Taittinger gab es den „Brut Réserve FIFA“ zur Verkostung. Goldenes Strohgelb. Schönes Prickeln. Sehr fruchtig. Pfirsich. Vanille. Geschmeidig. Harmonisch. Honig.

Aber es gab auch vertretene Produzenten aus den Ländern: Deutschland, Italien und Südtirol, Argentinien, Spanien, Portugal, Rumänien, Serbien, Slowenien, Kroatien.

Was mir auffiel, war die Tatsache, dass sehr viele internationale Besucher anwesend waren. Nach Infos vom Veranstalter waren Besucher aus rund 40 Nationen beim großen Weinevent in der Wiener Hofburg. Die Besucher waren Weinliebhaber, Weinexperten, Weinhändler und Fachpublikum aus dem Handel und Gastronomie.
Aber auch Prominente waren auf der VieVinum zu Gast. Zum Beispiel der ehemalige ÖSV-Herren-Cheftrainer Toni Giger, Minister Andrä Rupprechter, Stepahne Gompertz – Botschafter von Frankreich, Jancis Robinson – Master of Wine, Robert Parker – Weinkritiker David Schildknecht.

Es gab aber auch ein vielfältiges Rahmenprogramm, wie etwa kommentierte Weinverkostungen.
Eine solche Veranstaltung, wo auch wir dabei waren, war:

Wiener Gemischter Satz DAC – Der erste Jahrgang feiert Premiere

Der Wiener Gemischte Satz ist ab dem Jahrgang 2013 als DAC-Herkunft klassifiziert. Fritz Wieninger erzählte kurz, was einen Wiener Gemischten Satz DAC ausmacht. Mindestens drei Rebsorten in einem Weingarten gemeinsam ausgepflanzt. Gemeinsam gelesen und gemeinsam verarbeitet. Die Hauptsorte darf dabei nicht mehr als 50 % ausmachen. Der Alkohol darf nicht höher als 12,5 Volumsprozent sein.
14 Wiener Winzer waren bei dieser Session vertreten und wir konnten den aktuellen Jahrgang 2013 Wiener Gemischter Satz DAC verkosten.
Dann wurde von Fritz Wieninger die Stimme von Robert Parker – David Schildknecht – vorgestellt. David Schildknecht war es, der vor kurzem sensationelle 100-Parker-Punkte für einen österreichischen Wein vergab. Die 100-Parker-Punkte bekam das Weingut Nikolaihof Wachau, Fam. Saahs mit dem Wein: Riesling Vinothek 1995.

20140614 VieVinum2014 032

 

David Schildknecht sprach zum Thema Gemischter Satz. Gemischter Satz gibt es nicht nur in Wien. Gemeinsam ausgepflanzte Rebstöcke haben sicher einen Einfluß untereinander. Und es hat eine weltweite Tradition, Pflanzen gemeinsam auszupflanzen und diese Tradition sollte beibehalten werden.

Dem Veranstalter muss ich ein großes Lob aussprechen. Die VieVinum in der Wiener Hofburg war perfekt organisiert in einem einzigartigen Ambiente. Ob es die Organisation im Vorfeld war oder beim Check-In oder der Service während der VieVinum. Es klappte perfekt. Einziges kleines Manko meiner Ansicht: siehe Thema Luft weiter oben.
Weiters gab es für 5,- Euro den Ausstellerkatalog, der eigentlich ein umfangreiches, dickes Buch ist. Es war ein MUST-Have für jeden Besucher. Auch wenn bei einigen Weinen die Jahrgänge falsch abgedruckt sind. Wenn ich an den Aufwand denke, der da drinnen steckt, ist die zu verzeihen.
Und die Hauptakteure, die Weine: die Qualität der Weine war hervorragend.

Der Tag war fast zu kurz, aber es war auch anstrengend.
Zusammenfassung: Als Weinliebhaber muss man einfach bei der VieVinum 2014 dabei gewesen sein.

Wir freuen uns auf die VieVinum 2016!

20140614 VieVinum2014 051

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

VieVinum 2014 – Weinfestival in Wiener Hofburg

Mitte Juni 2014 findet in Wien wieder ein großes Wein-Event statt.

VieVinum 2014

Bereits zum 9. Mal findet das internationale Weinfestival in der Wiener Hofburg statt. An den drei Tagen der VieVinum werden über 15.000 Besucher erwartet. Bei dem Weinevent in der Wiener Hofburg hat man die Möglichkeit die verschiedensten Weine in einem tollen Ambiente zu verkosten. Rund 520 Aussteller – Produzenten, Importeure und Distributoren kommen nach Wien.
Die österreichische Weinszene ist in Wien stark vertreten. Aber auch zahlreiche Weingüter aus ganz Europa und aus Übersee werden in Wien dabei sein. Ein Großteil der Winzer ist persönlich auf der VieVinum anwesend und so kann man sich mit diesen über die Weine austauschen.

Zusätzlich wird ein umfangreiches und vielfältiges Rahmenprogramm geboten. Dabei kann man in kommentierten Verkostungen sein Weinwissen vertiefen oder Rebsorten und Weinregionen gezielt untereinander vergleichen und verkosten. Diskussionen rund um das Thema Wein sind dabei natürlich auch immer möglich bzw. entstehen spontan.

Die Weinwelt trifft sich Mitte Juni in Wien.

Vievinum2014

 

Bei der VieVinum ist es Tradition, dass sich jeweils ein Weinland in der Hofburg speziell präsentiert. Beim letzten Mal – vor zwei Jahren – hat sich Kroatien als Newcomer-Weinland präsentiert. Heuer ist Frankreich zu Gast auf der VieVinum. Frankreich ist das Weinland schlecht hin und Wein gehört in Frankreich irgendwie zu den Grundnahrungsmitteln. Am Sonntag findet eine spezielle Verkostung der Bordeaux-Häuser Château Guiraud und Domaine de Chevalier statt. Am Montag werden verschiedene Verkostungen berühmter Châteaux folgen.

Die VieVinum findet von Samstag, 14. bis Montag 16. Juni 2014 statt und hat jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Fachbesucher und Presse haben bereits ab jeweils 10.00 Uhr Zutritt.
Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 30,- Euro. An der Tageskasse bezahlt man 40,- Euro. Somit kann man sich doch einiges – nämlich 25 Prozent – ersparen, wenn man vorab die Karten kauft.

Auf der VieVinum wird auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Folgend eine das derzeit aktuelle Rahmenprogramm.

Samstag, 14. Juni 2014:

  • “ Die Weinviertel Ambassadors
  • “ Die Geologie der Wachau und ihre Weine
  • “ Im Spannungsfeld der Jahrgänge – die Weine der renommierten Weingüter Burgenland v. 2012 bis 1999
  • “ Leithaberg und seine Lagen
  • “ Wiener Gemischter Satz DAC – der erste Jahrgang feiert Premiere
  • “ Grüner Veltliner trifft Roten Veltliner: Weine vom Wagram in Topform

Sonntag, 15. Juni 2014:

  • “ Prickelndes Österreich – Vielfalt und Qualität des österreichischen Sekts
  • “ Austria Advanced Level – die grossen Weine der Thermenregion: Masterclass & Grand Tasting
  • “ Gereiftes Weinviertel
  • “ Is climate change already affecting wine styles?
  • “ Junge Wilde Österreicher
  • “ Weinländerkampf Österreich – Deutschland: Wer hat die beste Riesling-Elf?

Montag, 16. Juni 2014:

  • “ Gastland Frankreich – Grosse Bordeaux in der Hofburg erleben
  • “ Demeter ist Biodynamie
  • “ Die großen DAC-Rotweine des Blaufränkischlandes – Terroiranalyse im Licht der Sonne
  • “ Zigarren und Wein – Davidoff meets fine wine

Wie man sieht, wird bei der VieVinum viel geboten. Für alle Weinliebhaber somit ein fixer Termin in Wien. Auch wir wollen dabei sein!

(Foto: vievinum.at/Bernhard Schramm)

 

 

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive