ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Allgemein

1 2 3 68

Salon Österreich Wein 2019: die Gewinner

Die ausgezeichneten Weine aus Österreich wurden im härtesten Weinwettbewerb in Wien präsentiert und dürfen das SALON Etikett auf der Flasche tragen. Oftmals wird der SALON Österreich Wein auch als Staatsmeisterschaft des heimischen Weines bezeichnet. In zahlreichen Blindverkostungen werden die besten Weine ermittelt. Und heuer fand Salon Österreich Wein bereits zum 32. Mal statt.

Insgesamt 270 SALON Weine wurden ausgezeichnet. Davon gibt es 17 Sieger und 10 Auserwählte.

Salon Österreich Wein 2019 Sieger

Beim SALON-Galadinner am 18. Juni 2019 in Wien im Palais Coburg waren die Weine natürlich präsent. Für Willi Klinger war dies das letzte SALON-Galadinner als Österreich Weinmarketing Chef. Wie berichtet wird mit Anfang 2020 Chris Yorke diesen Posten übernehmen.

Die SALON 2019 Sieger

  • Welschriesling:
    2018 Welschriesling Klassik – Allacher Vinum Pannonia, Gols
  • Grüner Veltliner klassisch:
    2018 Grüner Veltiner FUNdament – Weinwurm, Weinviertel
  • Grüner Veltliner kräftig:
    2017 Grüner Veltliner Kremstal DAC Reserve Ried Oberfeld 1ÖTW – Petra Unger, Kremstal
  • Riesling:
    2018 Riesling – Weingut Zuckriegl, Unterretzbach, Weinviertel
  • Burgunder klassisch:
    2018 Chardonnay Karberg – Weinhof Deutsch, Weiz
  • Burgunder kräftig:
    2017 Chardonnay Reserve – Alphart am Mühlbach, Traiskirchen
  • Alt-Österreich/autochthone Rebsorten:
    2017 Roter Veltliner Ried Mordthal – Weingut Josef Fritz, Wagram
  • Sauvignon Blanc:
    2018 Sauvignon Blanc – Pfeifer, St. Anna am Aigen
  • Schmeckerte:
    2017 Traminer Ried Fuxberg – Weingut Nimmervoll, Wagram
  • Rotweine frisch und fruchtig:
    2017 Cuvée Fürstenberg – Weinbau Haller, Weinviertel
  • Zweigelt:
    2017 Neusiedlersee DAC Reserve Zweigelt 100 Days – Keringer Mönchhof
  • St. Laurent / Pinot Noir:
    2017 The Pinot Noir – Erich Scheiblhofer, Andau
  • Blaufränkisch:
    2015 Blaufränkisch Absalon – Markus Schuller, Oggau
  • Cuvées & andere Sorten:
    2016 Cabernet Sauvignon Exklusiv – Hohenruppersdorf, Weinviertel
  • Fruchtsüße Weine:
    2018 Gewürztraminer Auslese süß  – NÖ Landesweingut  Retz – Gut Altenberg
  • Edelsüße Weine:
    2017 Sämling 88 TBA – Angerhof Tschida, Illmitz
  • Sekt klassisch:
    2014 Brut Reserve – Hannes Harkamp, Leibnitz

 

Weinliebhaber können die SALON Österreich Weine natürlich ausgiebig verkosten.

  • 25. Juni 2019 in Linz im Schlossmuseum
  • 27. Juni 2019 in Hall in Tirol im Salzraum

 

 

(Foto: ÖWM/Anna Stöcher)

Weinmarketing Österreich bekommt Briten als neuen Chef

Bei der Österreichischen Wein Marketing GmbH – kurz ÖWM – kommt es zu einem Wechsel an der Führungsspitze. Der aktuelle Geschäftsführer Wilhelm Klinger stellt seine Funktion mit Ende 2019 zur Verfügung. Er war der längst dienende Weinmarketing-Chef.

Nachfolger wird der Brite Chris Yorke. Er ist seit 2004 als Marketing Director für die Vermarktung vom neuseeländischen Wein verantwortlich. Die Einarbeitungsphase startet im Oktober.

 

 

 

London Wine Competition 2019 – Ein Newcomer aus dem Weinviertel

Dreifach-Erfolg bei der „London Wine Competition“ für das noch junge Weingut Fink & Kotzian aus Gauderndorf im Weinviertel.
Sortensieger und mit 97 Punkten zweithöchste Bewertung von allen eingereichten Weinproben für den

2017 Riesling Berg und Meer

und dazu als „Sahnehäubchen“ die Auszeichnung für das schönste Etikett.

London Wine Competition 2019

Mit dem Jahrgang 2013 haben Christian Fink und Petra Kotzian als Quereinsteiger ihre ersten Weine gekeltert.
Nur sechs Jahre später stellt der Erfolg bei der London Wine Competition ihr Weingut ins internationale Scheinwerferlicht. Dass es sich bei der frisch gekürten Berühmtheit um einen Riesling aus dem Weinviertel handelt, erachtet Christian Fink als Zeugnis für das vielfältige Potenzial des Gebiets. Vorerst überwiegt bei dem Paar aber ohnehin die Freude. Heute umfasst ihr Angebot 16 Weine und Schaumweine. Begonnen haben die beiden mit zwei Cuvées aus Pinot Blanc und Chardonnay.

Als Design für das Etikett wählten sie eines ihrer Lieblings-Kunstwerke aus, ein Gemälde des dänischen Künstlers Claus Hugo Nielsen. Eine gute Wahl, wie nun anhand der Auszeichnung als „Best Wine by Package“ in einem begehrten Markt wie England bestätigt wurde.

 

Die London Wine Competition fand zum zweiten Mal statt. Eingereicht wurden dieses Jahr über 1.000 Weine aus 50 Nationen. Das Weingut Fink & Kotzian erhielt für den 2017 Riesling Berg und Meer 97 Punkte, das ist die zweithöchste Bewertung, welche nur noch zwei weitere Weine erhielten.

 

 

Weingut Pfaffl – Rosé LA GRANDE 2018 verkostet

Weingut R&A Pfaffl

Rosé LA GRANDE 2018

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2018
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: rosé
Geschmack: trocken
Restzucker: 4 g/l
Säure: 5,4 g/l
Rebsorte(n): Cuvée aus Zweigelt und St. Laurent
Füllmenge: 0,75 l
Preis: 14,- Euro
Der Wein kann direkt ab Hof beim Hersteller eingekauft werden.

Verkost-Zeitpunkt: April 2019

Weingut Pfaffl - La Grande Rose

Roman Pfaffl war etwas in den unterschiedlichsten Weingegenden unterwegs und hat sich dabei so manch neue Idee geholt. So auch für den neuen „La Grande Rosé“.

Normalerweise wird bei der Rotweinbereitung etwas Saft abgezogen und dieser wird für Roséwein verwendet. Für diesen tollen Rosé wurden die Trauben speziell und ausschließlich geerntet. Die Maischestandzeit betrug bei diesem Wein rund 36 Stunden, bevor die Trauben gepresst, vergoren und anschließend im großen Holzfass gelagert wurden.

Weingut Pfaffl - La Grande Rose

Zartrosa. So blitzt der neue „La Grande Rosé“ vom Weingut Pfaffl im Glas. Die Nase wird mit Waldbeeren gefüttert. Am Gaumen finden sich erneut die Waldbeeren. Sehr fruchtig und frisch. Kirschen. Vollmundig. Power und doch Leichtigkeit. Elegant. Langes Finish.

Ein sehr gelungener Rosé mit einem tollen Zusammenspiel von Zweigelt und St. Laurent.

 

 

Sekt an der Salzach beim Salzburger Sektfrühling

Der Salzburger Sektfrühling am 25. April 2019 zeigte schön, dass österreichischer Sekt zu den neuen kulinarischen Trendthemen zählt. Bei wunderbarem Frühlingswetter sind rund 700 Besucher ins Haus für Mozart gekommen, um die feinen Perlen österreichischer Herkunft zu verkosten und kennenzulernen.

Im Mittelpunkt stand österreichischer Sekt Große Reserve, die höchste Qualitätsstufe für heimischen Sekt, der in der Mozartstadt sein glanzvolles Debüt feierte.

Sektfrühling

Während mehr Besucher denn je Interesse am österreichischen Sekt bekundeten, freuten sich die 24 präsentierenden Sekthersteller auch ganz besonders über den hohen Anteil an Fachbesuchern beim Salzburger Sektfrühling. Dies ist insofern von Bedeutung, da Salzburg als marktstrategische Drehscheibe für Westösterreich und Süddeutschland gilt.

Mit der dreistufigen Qualitätspyramide wurden in den vergangenen Jahren transparente und verständliche Standards für österreichischen Sekt geschaffen.
Die drei Kategorien Klassik, Reserve und Große Reserve sind an der rot-weiß-roten Banderole zu erkennen und garantieren geprüfte Qualität und geschützten Ursprung (g.U.).

Folgende Aussteller waren beim Salzburger Sektfrühling 2019:

  • Schlumberger Wein- und Sektkellerei
  • Goldeck-Schlumberger Wein- und Sektkellerei
  • Weingut Bründlmayer
  • Winzerhof Fam. Dockner
  • Weingut Steininger
  • Weingut Stift Klosterneuburg
  • Weingut Loimer
  • Weingut Buchegger & Mayr
  • Weingut Jurtschitsch
  • Weingut Zuschmann-Schöfmann
  • Sektmanufaktur Hannes Harkamp
  • Schödl Family
  • F.&S. Regele
  • Schlossweingut Graf Hardegg
  • Peter Masser
  • Weinviertler Sektmanufaktur
  • Steirerwein
  • Sektkellerei Christian Madl
  • Sektkellerei Szigeti
  • Weingut Malat
  • Wein & Co
  • Weingut Romana Paschek
  • A-Nobis Sektkellerei Norbert Szigeti
  • Weingut Langmann

 

 

Wie kann man den Wein schnell kühlen?

Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Aber dann dürfen die richtigen, gekühlten Getränke nicht fehlen.

Wer kennt das nicht?

Man hat vergessen, dass man eine Flasche Wein in den Kühlschrank stellt. Und dann soll es schnell gehen. Aber wie?

Wie kann ich schnell den Wein kalt bekommen?

Eine Möglichkeit, den Wein in wenigen Sekunden zu kühlen, bietet der Weinkühler RAVI. Beschrieben habe ich dieses Konzept bereits in der Vergangenheit:

Weinkühler in Sekundenschnelle – RAVI

 

Wenn man aber keinen RAVI-Weinkühler zu Hause hat, gibt es trotzdem einen Trick, wie man den Wein rasch kühlen kann.

Ein tolles Sommergetränk ist ein leichter, frischer Weißwein oder Roséweine. Und die wollen unbedingt gut gekühlt sein. Einen lauwarmen Wein will keiner von uns trinken…

Dazu einen Eimer mit Wasser und Eiswürfel füllen. In das Eiswasser gibt man noch reichlich Salz. Und dann die Flasche Wein in den Eimer stellen.

Innerhalb von wenigen Minuten wird der Wein schön kalt sein. Idealerweise wendet man die Weinflasche einmal, sodass auch wirklich der gesamte Wein in der Flasche gut gekühlt wird.

Durch das Salz im Wasser sinkt die Temperatur im Eimer stärker ab, als wenn man kein Salz hinzu gibt. Die Erklärung ist, dass eine Salz-Wasser-Lösung einen niedrigeren Gefrierpunkt hat als das Wasser selbst. Somit wird der Wein noch schneller kalt, als mit Eiswasser alleine.

 

Mit diesem Trick wünsche ich einen gut gekühlten Weißwein oder Roséwein bei heißen Temperaturen!

 

 

Frühling im Frühling: der Linzer Weinfrühling

Vor 24 Jahren hat Klaus Stumvoll in Linz die erste große Weinverkostung organisiert. Da war sich noch niemand so sicher, ob die Weinverkostung auch gut beim Publikum bzw. den Weinliebhabern ankommt. Heute sieht die Welt dazu ganz anders aus. Wir blicken auf erfolgreiche Publikumsverkostungen mitten in Linz zurück. Und dies zwei Mal im Jahr!

Einmal im Herbst, der Weinherbst und einmal im Frühling, der Weinfrühling. Die Weine werden von den Winzern persönlich im Palais Kaufmännischer Verein präsentiert.

Linzer Weinfrühling

 

So sind die Genussmenschen jetzt im April  beim

Linzer Weinfrühling

voll auf ihre Kosten gekommen.

Linzer Weinfrühling

Wie bei den vergangenen Weinverkostungen – egal ob Weinherbst oder Weinfrühling – betrug der Eintritt zum Linzer Weinfrühling unverändert 20,- Euro pro Person. Dafür konnte man bei den anwesenden Winzerinnen und Winzern sämtliche Weine verkosten. Brot und Mineralwasser wurden ausreichend zur Verfügung gestellt.

Es waren wieder zahlreiche Winzerinnen und Winzer aus ganz Österreich vertreten. Wer dabei war, findet man bei der Ankündigung zu diesem Linzer Weinevent.

 

Wir konnten auch dieses Mal tolle Weine verkosten. Jeder Jahrgang präsentiert sich neu und daher macht es immer wieder Spaß gemeinsam mit Freunden den neuen Weinjahrgang zu probieren oder auch gereiftere Weine zu entdecken.

Alle Winzer sind mit dem neuen Weinjahrgang 2018 sehr zufrieden. Die Menge passt. Die Qualität ist durchwegs  hervorragend. Aber klar – man muss sich durch kosten, sodass man seine Lieblingsweine auch findet. Jeder Gaumen hat andere Vorlieben.

Linzer Weinfrühling

Meine Highlights vom Linzer Weinfrühling

Einige Weingüter, wo die Weine einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben:

  • Weingut Dreisiebner Stammhaus
  • Weingärtnerei Aichinger
  • Weingut Rudolf Fritz
  • Weingut Brandl
  • Weingut Haslinger
  • Weingut Peter Skoff
  • Weingut R&R Gerngross
  • Weingut Kollerhof am Eichberg

 

Eines sollten die Weinfreunde in Oberösterreich schon heute tun: Den Termin für den Linzer Weinherbst 2019 im Kalender eintragen! Der Linzer Weinherbst 2019 findet am Freitag, den 29. November 2019 statt.

 

 

Gewinne Eintrittskarten zum Linzer Weinfrühling

Der Frühling ist da! Und beim Weinfrühling in Linz im Palais Kaufmännischer Verein kommen die Weinliebhaber voll in den Genuss!

Die Details dazu gibt es unter: Linzer Weinfrühling 2019

Den Termin für den Linzer Weinfrühling haben sicher schon alle in ihren Kalender eingetragen. Falls nicht, dann noch schnell nachholen!

Linzer Weinfrühling 2019:

Freitag, 12. April 2019, ab 14.00 Uhr

Und für die, die es noch nicht wissen:

5 Leser von Rotwein-Weisswein.at können eine Eintrittskarte zum Weinfrühling gewinnen.

Schnell noch die letzte Chance nutzen. Details unter: Eintrittskarten für Linzer Weinfrühling 2019 gewinnen!

 

 

Vereinte Winzer Blaufränkischland werden Eichenwald Weine

Die Vereinten Winzer Blaufränkischland eGen aus Horitschon im Mittelburgenland werden zu EICHENWALD WEINE eGen.

100 Traubenproduzenten aus dem Mittelburgenland schreiten mit deren gemeinsamen Winzer Genossenschaft in die Moderne. Die gesamte Traditionsgeschichte erfährt einen kreativen Relaunch. Die Gemeinschaft neu zu vereinen und die gemeinsamen Kräfte zu bündeln, dies hat das Management um den EICHENWALD umgesetzt und schreitet hiermit, mit allen Beteiligten, in eine neue Ära.

Vereinte Winzer Blaufränkischland werden Eichenwald Weine

 

Zurück zu den Wurzeln

Horitschon heißt „Die Leut’ bei den Eichen“.

Der monumentale Weinkeller der Genossenschaft ist auf einem ehemaligen Eichenwald angesiedelt. Die Region um das Blaufränkischland ist in einen Eichenwald eingebettet, dieser diente schon in der Vergangenheit als Austragungsort vieler geschichtlicher Mythen. Und diese wurden nun in das neuen Flaschendesign eingearbeitet. Dass die Eiche seit jeher eine wichtige Rolle im internationalen Weinbau spielt ist ein zusätzlich glücklicher Faktor.

Obmann der Eichenwald Weine ist Ernst Mayrhofer. Geschäftsführer ist Johannes Forauer. Der Schöpfer der Weine ist Kellermeister Grogor Wolf, welcher bereits seit fast 20 Jahren über die Fässer des Betriebes wacht. Als Verkaufsleiter ist Andreas Altmann neu im Team.

Vereinte Winzer Blaufränkischland werden Eichenwald Weine

 

„DIE ZEITREISE“, „GUGAFANGA“,“DIE BESTÄNDIGKEIT“ sind unter anderem die Namen der unterschiedlichen Weine des neuen und reichen Sortiments. Die Weine sorgen nicht nur für Genuss am Gaumen auch die Sagen und Mythen rund um die Region finden deren Platz auf jedem Rücketikett.

 

 

(Fotos: Eichenwald Weine)

Bester Sauvignon der Welt 2019

Und wieder gibt es einen großen Erfolg für die steirischen Sauvignon Blanc!

Nach Reinhard Muster, Walter Skoff und Mario Müller vom Weingut Kodolitsch in den letzten Jahren, gewann nun das Weingut Dreisiebner Stammhaus aus der Südsteiermark den WM-Titel für den besten Sauvignon Blanc der Welt.

Bei der Sauvignon Blanc Weltmeisterschaft 2019 – Concours Mondial du Sauvignon – im Friaul in Italien gewann Hannes Dreisiebner mit seinem Sauvignon Blanc Hochsulz 2017 den WM-Titel.

Dreisiebner

Insgesamt gab es 6 Kategorien, in denen der WM-Titel jeweils vergeben wurde. Genau 1010 Sauvignon Blancs aus 26 Ländern wurden zur Weltmeisterschaft in Udine eingereicht. Rund die Hälfte der eingereichten Weine kam aus Frankreich. Aus Österreich waren diesmal 137 Weine am Start.

Neben dem besten Sauvignon vom Weingut Dreisiebner Stammhaus wurden noch zweiter 20 Weine aus Österreich mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Die Sauvignon Trophy Gewinner 2019:

2019 Dubourdieu Wine Trophy:
Domaine Delobel, 2017 Cuvée Exponentielle, Touraine, France

2019 Revelation Unoaked Sauvignon:
Weingut Dreisiebner Stammhaus2017 Sauvignon blanc Hochsulz, South Styria, Austria

2019 Revelation Oaked Sauvignon:
St. Supery Estate Vineyard & Winery, 2017 Dollarhide Sauvignon Blanc, Napa Valley, USA

2019 Revelation Blend:
Château Magence, 2015 Château Magence, Graves, France

2019 Revelation Organic Sauvignon:
Domaine des Emois2018 Domaine des Emois, Sancerre, France

2019 Revelation Sauvignon from Italy:
Pitars Winery, 2018 Sauvignon Braida Santa Cecilia, Friuli DOC, Italy

 

 

1 2 3 68
Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive