www.rotwein-weisswein.at

ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Weinfest Steinerkirchen 2018

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein kleines Weinfest in Steinerkirchen an der Traun.
Wie auch schon im letzten Jahr fand das Weinfest im Sunn’Leitn-Stadl statt. Vom Ambiente erinnert das ganze an einen typischen Heurigen.

 

Neben den Weinen gab es natürlich auch den beliebten Sturm. Genau genommen: Schilchersturm. Und die Nicht-Weintrinker (ja, die soll es auch geben 🙂 ), gab es eine eigene Seiterlbar.

Es wurden die einzelne Weine von den folgenden Winzern ausgeschenkt:

  • Weingut Wurzinger, Tadten, Burgenland
  • Weingut Leth, Fels am Wagram, Niederösterreich
  • Weingut Netzl, Göttlesbrunn, Niederösterreich
  • Weingut Waldschütz, Sachsendorf, Niederösterreich
  • Weinbau Oswald vulgo Trapl, St. Stefan ob Stainz, Steiermark
  • Weingut Peter Skoff, Gamlitz, Steiermark

Und natürlich gab es Käsespezialitäten, verschiedenste belegten Brote und Aufstrichbrote.

Weinfest Steinerkirchen

Die Favoriten unter allen verkosteten Weinen waren für mich:

  • Weingut Letz, Fels am Wagram:
    Grüner Veltliner Klassik 2017
  • Weingut Peter Skoff, Gamlitz:
    Steirische Vielfalt 2017
    Sauvignon blanc Klassik 2017
  • Weingut Netzl, Göttlesbrunn
    Edles Tal 2015

 

 

Österreichische Sektgala – Mit Großer Reserve

Am 22. Oktober 2018 heißt es bei der Österreichischen Sektgala wieder

„Alles österreichischer Sekt“.

Im Scheinwerferlicht steht dieses Mal österreichischer Sekt mit der Bezeichnung g.U. Große Reserve, welcher erstmals in dieser Bandbreite von mehr als 30 Produzenten der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

 

Nach 36 Monaten Reife ist es soweit:

Die Österreichische Sektgala am 22. Oktober ist zugleich Premierenfeier für österreichischen Sekt Große Reserve. Damit sind die österreichischen Sekthersteller nun bereit, den internationalen Schaumwein-Stars wie Champagner, Franciacorta oder Cava auch in der qualitativen Top-Liga auf Augenhöhe zu begegnen. Entsprechend streng sind die Vorgaben. So dürfen beispielsweise die Trauben ausschließlich aus einer Gemeinde kommen, müssen durch Handlese geerntet werden und mit 50 Prozent Saftausbeute ist nur das Herzstück einer schonenden Pressung für die weitere Verarbeitung zugelassen. Außerdem ist die Dosage auf maximal zwölf Gramm pro Liter (brut sowie extra brut/brut nature) festgelegt, erlaubt hingegen ist eine Lagenbezeichnung.

Somit gilt es für Liebhaber schäumender Genüsse den neuen, prickelnden Stern am österreichischen Sekthimmel kennenzulernen und parallel dazu den geschmacklichen und stilistischen Unterschied der drei Kategorien Klassik, Reserve und Große Reserve zu erkunden.

Die Österreichische Sektgala findet am Montag, den 22. Oktober 2018 in der Österreichischen Nationalbibliothek statt. Dies ist zugleich auch der offizielle Tag des österreichischen Sekts. Der Eintritt beträgt 25,- Euro pro Person. Im Vorverkauf 19,- Euro.

 

Wachau – eine tolle Landschaft mit hervorragenden Köstlichkeiten

Die Wachau ist für jeden Weinliebhaber ein Begriff. Mit der Wachau verbinden wir aber nicht nur die besonderen Weine, sondern auch eine schöne, beliebte und berühmte Region in Niederösterreich mit vielen Köstlichkeiten. Die Donau schlängelt sich zwischen Melk und Krems und wurde auch von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Wachau. Eine herrliche Region entlang der Donau. 33 Kilometer Idylle im Donautal.

Weinglückseligkeit. Gastlichkeit. Marillenknödel. Wein.

Eine großartige Landschaft mit beeindruckenden Denkmäler der Baukultur. So präsentiert sich die Wachau auf rund 1350 Hektar mit seinen steilen Terrassen.

Wachau_Terrassen

Nun zieht der Herbst in die Wachau ein. Die Temperaturen sind gemäßigt. Speziell am letzten Wochenende durften wir dies erfahren, wo der Herbst schon ein kräftiges Zeichen von sich gab. Dies hat uns bei unserem Ausflug in die Wachau nicht daran gehindert, dass wir eine schöne, genussvolle Zeit verbrachten. Die unzähligen Heurigen und Buschenschenken trumpften mit ihren Köstlichkeiten auf.

Ich denke dabei nicht nur an die tollen Jausen und Weine, die wir genießen konnten. Mit der Wachau verbinden wir neben dem Wein auch eine besondere Frucht:

die Wachauer Marille.

Und da konnten wir bei den Marmeladen und hervorragenden Marillen-Knödeln nicht nein sagen….

Wachau_Duernstein

In den Weingärten sieht man, dass bereits die Lese vom aktuellen Weinjahrgang gestartet wurden. Nicht mehr lange wird es dauern und wir bekommen den ersten Sturm und Jungwein zum Verkosten. Die Weinlese 2018 hat in der Wachau früher als in einem Durchschnittsjahr begonnen. Die ersten Trauben sind für den Sturm, für den Jungwein bzw. auch für den Traubensaft. Die Hauptlese wurde mancherorts auch bereits begonnen.

Derzeit rechnen alle Winzer mit einer mengenmäßig guten Ernte und auch die Qualität ist sehr vielversprechend.

Wir kennen die Wachau mit seinen berühmten Steillagen und den Steinmauern. Gut für die Qualität der Trauben und in weiterer Folge für die Weine. Aber es bedeutet viel Arbeit in den Weingärten für die Winzer.

Wachau_Spitz

Die Weine der Wachau

Wenn man die Weine der Wachau verkostet, so wird man von den hervorragenden Grünen Veltlinern und Rieslinge verwöhnt. Besonders in Erinnerung sind geblieben und haben wir jeweils gemeinsam mit den Winzern in einer tollen Weinverkostung selbst probiert:

Weingut Nothnagl, Spitz

  • Grüner Veltliner Federspiel Ried Steinporz 2017
  • Riedling Federspiel Ried Burgberg 2017
  • Grüner Veltliner Smaragd Ried Setzberg 2017
  • Riesling Smaragd Ried Setzberg 2017

 

Weingut Alzinger, Dürnstein

  • Grüner Veltliner Federspiel Hochstrasser 2017
  • Grüner Veltliner Smaragd Mühlpoint 2017

 

Weingut Karl Bracher

  • Grüner Veltliner Federspiel Ried Setzberg
  • Riesling Federspiel Pluris

 

Wir konnten mit den drei Winzern – Anton Nothnagl, Leo Alzinger Jun. und Karl Bracher – ausführliche Gespräche führen und wurden sehr freundlich aufgenommen. Da merkt man einfach im Gespräch: Diese Winzer leben für ihren Wein und blühen so richtig auf, wenn sie von ihren Weinen und ihrer Arbeit im Weingarten erzählen.
Leider ist dies nicht immer so. Wie beispielsweise bei einem großen, bekannten Weingut in Unterloiben, wo man als Weinliebhaber am Hof für eine Verkostung nicht so gerne gesehen wird…

 

 

 

 

MUNDUS VINI Sommerverkostung 2018 in Deutschland

Mit zahlreichen Prämierungen aus Großes Gold, Gold und Silber ist der

23. Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI

zu Ende gegangen. Bei der diesjährigen Sommerverkostung wurden 4.311 Weine aus aller Welt von einer aus 40 Ländern angereisten 175-köpfigen Fachjury blind verkostet, kritisch geprüft und bewertet.

Deutsche Weine belegen auch in diesem Jahr, dass sie zur Weltspitze gehören: 2 Mal Großes Gold, 97 Mal Gold und 194 Silber. Vom Riesling, über Weiß- und Grauburgunder, Rosé und Spätburgunder bis hin zu erstklassigen Sekten und edelsüßen Raritäten zeigen deutsche Winzer, dass sie sich im internationalen Vergleich mit an der Spitze bewegen.

MUNDUS VINI Sommerverkostung

 

Erfolgreichstes deutsches Weingut bei der Sommerverkostung ist das

Weingut Juliusspital aus Würzburg:

7 Gold und 7 Silber Medaillen gehen an die ausgezeichneten Weine aus Franken.

Dass das Modell Winzergenossenschaft nicht nur erfolgreich Weine für jeden Tag liefern kann, sondern auch Spitzenqualitäten erzeugt, beweist die Divino Nordheim Thüngersheim mit 10 Gold und 6 Silber Medaillen geht die Auszeichnung beste Winzergenossenschaft ebenfalls nach Franken.

Im Gesamtranking der deutschen Anbaugebiete ganz vorne sind jedoch zwei andere Gebiete: Baden holt sich mit 72 Medaillen den Regionensieg, gefolgt von der Pfalz (68) und Franken (42). Auf den weiteren Plätzen folgen Württemberg (40), der Rheingau (22), die Mosel (17) und Rheinhessen (10). Nach Baden und in die Pfalz gehen auch die beiden höchsten Auszeichnungen: Großes Gold für den 2015 Collection Royal Weißer Burgunder trocken der Oberkircher Winzer eG aus Baden und die 2017 Friedelsheimer Schloßgarten Gewürztraminer Beerenauslese der Vier Jahreszeiten Winzer eG aus der Pfalz.

Den Länderwettstreit um die besten Weine kann bei der diesjährigen Sommerverkostung mit 483 Medaillen erneut Italien gewinnen, gefolgt von Spanien mit 309 und Deutschland auf Platz 3 mit 293 Medaillen. Das Quintett der europäischen Spitzenerzeuger vervollständigen Portugal mit 154 und Frankreich mit 114 Medaillen. Erneut aufhorchen lässt Australien mit 87 Medaillen. Zu den weiteren Übersee Gewinnern zählen Chile und Südafrika mit jeweils 26 Medaillen, Neuseeland (19), die USA (17) und Argentinien (10). Auch Weine aus Russland, Aserbaidschan, Armenien, Belgien, Taiwan und Thailand reihen sich in die Siegerliste.

Zu den besten Weinen des Wettbewerbs gehören die Krug Grande Cuvée 166ème Edition (Best of Show Champagne), der 2014 Craft Series The Pioneer Chardonnay von Marisco Vineyards (Best of Show Neuseeland), der 2009 Bosan Amarone della Valpolicella Classico Riserva von Gerardo Cesari (Best of Show Amarone) sowie der 2017 Deidesheimer Kieselberg Riesling trocken VDP.Erste Lage vom Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan (Best of Show Riesling trocken).

Insgesamt wurden bei der MUNDUS VINI Sommerverkostung 2018 12 Großes Gold, 600 Gold und 1.133 Silber Medaillen vergeben.

 

 

Weinjahr 2018 in Österreich – frühe Lese, gute Aussichten

Die Hitze und Trockenheit der letzten Wochen hat der Wein zum Großteil gut überstanden. Die Lese hat heuer sehr früh begonnen und es erwartet und ein vollreifer Weinjahrgang. Durch die Temperaturen wird es etwas höhere Alkoholgehalte und eine geringere Säure geben. Die Menge sieht aktuell gut aus und wird etwas über dem Durchschnitt liegen. Es wird in Österreich eine Weinernte von rund 2,6 Millionen Hektoliter erwartet.

 

Die Steiermark, die von der Trockenheit nicht so stark betroffen war, erwartet sowohl mengen- als auch qualitätsmäßig einen sehr guten Jahrgang. Im Burgenland wird aufgrund eines guten Traubenansatzes und auch immer wieder auftretender Niederschläge von einer mengenmäßig guten Weinernte ausgegangen, wobei auch heuer wieder gerade an den Rotwein hohe Qualitätserwartungen geknüpft werden. Niederösterreich und Wien sehen mengenmäßig einer guten Normalernte von hoher Qualität entgegen. Unsicherheitsfaktor bei der Mengenschätzung ist die Mostausbeute in jenen Gebieten, die im Sommer fast ohne Niederschläge waren, wie zum Beispiel im nördlichen Weinviertel.

 

Die Fakten zum Weinjahrgang 2018 zusammengefasst:

  • Sehr heißer Jahrgang, eine der frühesten Weinlesen seit Jahrzehnten
  • Höhere Alkoholgehalte, weniger Säure
  • Einige wenige Hagelschläge, praktisch keine Pilzkrankheiten
  • Erwartete Erntemenge: 2,6 Mio. hl (vgl. 15-Jahres-Schnitt: 2,4 Mio. hl)
  • Niederösterreich/Wien: gute Menge, sehr gute Qualität
  • Burgenland: gute Menge, sehr gute Rotweine möglich
  • Steiermark: sehr gute Menge, sehr gute Qualität

 

 

(Quelle: oesterreichwein.at)

Aperol – ein toller Sommerdrink

Was trinkt man immer wieder gerne im Sommer?

Tja, zum Beispiel einen Aperol.

 

Rezept für einen Aperol Spritz – die Zutaten:

  • 2 Teile trockenen Weißwein bzw. Prosecco
  • 1 Teil Aperol
  • Eiswürfel
  • Mit Soda/Mineral aufspritzen.
  • Deko: Orangenscheibe

 

Aperol-Spritz

Der klassische Aperol Spritz wird in Italien – aber auch bei uns zu Hause – mit Prosecco, statt mit Wein, zubereitet.

Da schmeckt der Aperol gleich nochmals viel spritziger und erfrischend!

 

 

Sommer-Bowle – Rezepte und Ideen für erfrischende Getränke

Im Sommer gehört dies einfach dazu: mit Freunden auf der Terrasse sitzen und gemeinsam eine gute, spritzige Sommer-Bowle trinken.

Doch was soll nun alles in eine Bowle rein?

Dazu braucht man eigentlich nur eine Zutat:

Experimentierfreude!

 

Da wären mal so die üblichen verdächtigen Früchte:

  • Erdbeeren
  • Orangen
  • Ananas
  • Melonen
  • Papayas
  • Kiwi
  • Birnen
  • Melisse
  • Minze
  • Bananen
  • usw.

 

Also einfach verschiedene Früchte probieren.

Früchte schneiden und in ein Bowle-Gefäß reingeben. Sollte kein Bowle-Gefäß zur Hand sein, so reicht fürs erste auch mal eine große Schüssel. Oder wie wär es mit der Glaskugel vom Goldfisch 🙂  ?

 

Erdbeer-Bowle-Spezial

Halbierte Erdbeeren mit etwas Campari ziehen lassen. In Scheiben geschnittene Orangen und Zitronenmelisse und etwas Zucker dazu geben. Mit Weißwein und Sekt aufgießen.

 

Caipirinha-Bowle

Etwas Mineralwasser und Limettensaft vermischen. Dazu die Schale einer Limette. Das Ganze dann in Eiswürfelbehälter füllen und im Gefrierschrank gefrieren lassen.

Eine halbe Honigmelone oder Zuckermelone nehmen und daraus Würfel schneiden. Mindestens 2 Limetten in kleine Würfel schneiden und mit braunem Zucker (Rohrzucker) zerstoßen. Diese Mischung mit den Melonen-Stückchen in ein Gefäß geben. Dazu kommt der klassische Zuckerrohrschnaps: Cachaca. Nun diese Mischung mindestens drei bis 4 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren dann mit Mineralwasser und Sekt vermischen und die zuvor vorbereiteten Limetten-Eiswürfel dazu geben.

 

Ich denke, Euch fallen noch einige weitere Rezepte für eine Sommer-Bowle ein. Wer ein besonders gutes Rezept gefunden hat, kann es gerne als Kommentar für alle Leserinnen und Leser posten.

 

 

 

Sommer, Sommer-Bowle, Bowle, Bowle Rezept, Bowlerezept, Erdbeer-Bowle, Caipirinha-Bowle, Sommergetränk

Wein & Kunst – Linzer Weinfest 2018

Ende August und Anfang September wird die Linzer Altstadt wieder zum Treffpunkt für Weinliebhaber, Winzer, Künstler und Genießer. Das große Weinfest

Wein & Kunst

in der Linzer Altstadt findet vom

Donnerstag, 30. August bis Samstag, 1. September 2018

statt.

Bereits zum 24. Mal lädt heuer der Verein Altstadt zum legendären Weinfest in die Landeshauptstadt ein. In der großen Freiluft-Vinothek werden viele renommierte Winzer aus allen österreichischen Weinregionen ihre Weine ausschenken. Rund 70 Winzer werden bei „Wein & Kunst“ 2018 dabei sein.

Als Besucher haben wir die Möglichkeit, Weine zu verkosten, mit den Winzern zu plaudern, mit anderen Weinfreunden fachsimpeln oder einfach nur genießen. Natürlich wird es auch wieder viele kulinarische Stationen geben.

Der Eintritt zu Wein & Kunst in Linz ist frei. Man kauft sich ein Weinglas und kann damit bei den Winzern die Weine erwerben. Das Glas kann am Ende der Veranstaltung mit nach Hause genommen werden. Oder – noch viel besser: man lässt es an eine der Ausgabe-Stationen zurück und spendet damit für einen guten Zweck.

Bis bald bei Wein & Kunst in Linz.

 

 

Weinverkostungen

Weinverkostung

Archive