ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Thomas Rotwein-Weisswein.at

Wein ist ein wunderbares Getränk. Ich genieße gerne Wein und schreibe darüber auf meinem Blog.

Frühe Eisweinlese 2020 in Deutschland

Frühe Eisweinlese in Deutschland – In der klaren Vollmondnacht zum 30. November 2020 konnten in deutschen Weinbauregionen wie etwa an der Nahe, in Rheinhessen, in der Pfalz, in Franken oder im Rheingau einige Winzer bei frostigen Temperaturen erfolgreich gefrorene Eisweintrauben lesen.

Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, ist dieser vergleichsweise frühe Zeitpunkt für eine Eisweinlese sehr förderlich für die Weinqualität, da die Trauben für die Eisweinbereitung möglichst gesund sein sollen. Der sehr gute Gesundheitszustand der Trauben des diesjährigen Jahrgangs bietet von daher beste Voraussetzungen für qualitativ hochwertige Eisweine. Geerntet wurden überwiegend Trauben der Rebsorte Riesling, die sich aufgrund ihrer späteren Reife besonders gut für die Eisweinbereitung eignen. In den letzten Jahren mussten die Winzer oftmals bis Jänner oder gar Februar des Folgejahres auf die geforderte Mindesttemperatur von minus sieben Grad Celsius warten.

Von den 66 Hektar Weinbergen, die allein in Rheinland-Pfalz nach Angaben der dortigen Landwirtschaftskammer in diesem Jahr für eine mögliche Eisweinlese vorbereitet wurden, dürfte heute nur ein gewisser Teil geerntet worden sein, weil die tiefen Temperaturen nicht flächendeckend erreicht werden konnten.

Für die Eisweinlese gilt: Je kälter es wird, desto höher ist der Konzentrationseffekt in den Traubenbeeren. In Franken sank am heutigen Morgen das Thermometer für die Lese der edelsüßen Spezialität sogar bis auf minus zwölf Grad Celsius.

 

Glühwein Weiß – ein toller Genuss für zu Hause

Nun ist der erste Advent ins Land gezogen. Und es wird nicht mehr lange dauern und das Christkind steht vor der Tür.

Nachdem uns die Regierung wieder vermehrt zu Hause sehen will und die Weihnachts- und Christkindlmärkte vermutlich heuer ausfallen werden, sollte man sich den Genuss und die Vorfreude auf Weihnachten nicht verderben lassen. Warum nicht einfach das romantische Advent- und Weihnachtsfeeling nach Hause holen? So kann man doch auch gemeinsam zu Hause im Kreise der Familie bzw. im kleinen Freundeskreis einen guten Glühwein genießen.

Weißer Glühwein Domäne Wachau

Das Dürnsteiner Weingut – Domäne Wachau – bietet nun für die kalte Jahreszeit einen köstlichen, weißen Glühwein an. Der weiße Glühwein wurde aus Grüner Veltliner Steinfeder – Trauben nach altem Hausrezept hergestellt.

In der Nase lässt der weiße Glühwein etwas nach Glühmost erinnern. Aber der Gaumen freut sich dann über einen wunderbaren, sehr fruchtigen und köstlichen Glühwein. Schöne Würze, Nelken, natürlich Zimt und auch Orangen. Dezente Säure und das ganze ohne Zuckerzusatz. Den braucht der Glühwein auch nicht. Die Traubensüße ist optimal und so kann man zu Hause einen wunderbaren Glühwein genießen. Der Glühwein kommt trinkfertig nach Hause und hat 9,5 % Vol. Alkohol.

Den weißen Glühwein bekommt man direkt bei der Domäne Wachau in Dürnstein um nicht ganz 7,- Euro.

Was darf nicht fehlen, wenn man einen Glühwein genießt?

Natürlich ein gemütliches Feuer!

Glühwein Weiß

Also genießt einen guten Glühwein. Den Genuss kann uns keiner nehmen!

 

 

Lenz Moser Herbstfest 2020

Mit einer besonders charmanten Geste der Zusammengehörigkeit überraschte Lenz Moser dieses Jahr anlässlich des traditionellen Herbstfests.

Mit einem persönlichen Schreiben und einer Flasche Cuvée „Noah“ als Geschenk wurden die rund 500 Gäste eingeladen, via Online-Link gemeinsam mit Lenz Moser-Vorstand Walter Holzner und Kellereileiter Michael Rethaller das Weinjahr Revue passieren zu lassen und dem Zeremoniell aus Namensgebung und Spendenübergabe beizuwohnen.

Anders und dabei doch gemeinsam in aller Feierlichkeit: Das beliebte Lenz Moser Herbstfest ließ sich dieses Jahr nicht wie gewohnt durchführen. Dennoch wollte Lenz Moser mit seinen Gästen den neuen Jahrgang würdigen und auf die erfolgreich vollendete Weinlese anstoßen.

Dem Weinjahrgang 2020 verlieh Vorstand Walter Holzner den Namen „Hoffnung“.

Lenz Moser Herbstfest 2020

Dieser Name soll in herausfordernden Zeiten wie diesen einen Lichtblick für das Ende der Krise symbolisieren. Auf den neuen Jahrgang konnten die Gäste zu Hause mit der Cuvée „Noah“ 2017 anstoßen. Noah gilt in der Bibelgeschichte als ersterwähnterWeinbergpflanzerund ist der Premiere-Wein aus dem 1.000-Eimerfass, welcher den Gästen vorab ins Haus geliefert wurde. Noah hat mit der biblischen Sintflut ebenfalls eine große Krise gemeistert und steht damit für Hoffnung in der derzeitigen schwierigen Situation.

Aus Gründen der größtmöglichen physischen Kontaktreduktion wurde das Zeremoniell der Namensgebung des Jungweins von Lenz Moser-Vorstand Walter Holzner und Kellereileiter Michael Rethaller durchgeführt, ohne die dafür vorgesehenen Ehrengäste. Beibehalten wurden die caritativen Spenden an Abt Georg Wilfinger für das Projekt „Auro Danubia – Stift Melk hilft Waisenkindern in Saniob/Rumänien“ sowie an die „Gesellschaft für MukoPolySaccharidosen“  (MPS), dessen Botschafter Schauspieler und Intendant Wolfgang Böck ist.

 

(Foto: Robert Herbst / Katharina Acht)

 

Junker 2020 – der neue Weinjahrgang

Der neue Weinjahrgang 2020 ist in der Flasche. Und seit einigen Tagen ist der steirische Jungwein – der Junker – bei uns auch im Glas. Der neue Weinjahrgang 2020 aus der Steiermark.

Der original, steirische Junker.

Der Herbst. Der Junker. Zwei Dinge die zusammengehören.

 

Junker

 

Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren gibt es den steirischen Junker. Es werden mehr als 400.000 Flaschen Junker in diesem Jahr produziert. Produzenten sind rund 160 Junker-Weinbauern aus der Steiermark.

Den Junker erkennt man an seinem Junker-Zeichen mit dem typischen Steirerhut und Gamsbart. Jeder Junker-Weinbauer komponiert seinen eigenen Junker mit seinen Rebsorten. So bekommen wir auch für jeden Junker einen individuellen Geschmack.

Wichtig: Der Junker muss sich an Regeln halten!

  • Max. 12 % Vol. Alkohol
  • Höchstens 3 g/l Restzucker – trocken

Jeder, der gerne den Junker aus der Steiermark trinkt, weiß, dass der Junker erst am Mittwoch vor Martini zum ersten Mal ausgeschenkt werden darf. Heuer ist dies der 4. November. Bereits in den letzten Jahren gab es Ausnahmen. Und diese Ausnahme gilt auch heuer für den neuen Junker-Jahrgang 2020. Der Verkaufsstart für den Junker war heuer der 23. Oktober. Einzig bei den Junker-Präsentationen schauen wir heuer durch die Finger….

 

Junker verkosten vom Weingut Schwarzl

Wir durften bereits den neuen Junker vom Weingut Schwarzl aus der Südsteiermark verkosten.

Anbaugebiet: Südsteiermark, Österreich
Ort: Ratsch an der Weinstraße
Jahrgang: 2020
Alkohol in Vol.: 11,2 %
Restzucker: 2,1 g/l
Säure: 5,8 g/l
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Rebsorten: 70 % Müller Thurgau, 20 % Muskateller, 10 % Sauvignon Blanc
Füllmenge: 0,75 Liter
Verschluss: Schrauber
Preis: 6,20 Euro/Flasche
Den Wein bekommt man direkt beim Hersteller, ab Hof. Wer einen kaufen möchte, sollte sich aber beeilen!
Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2020

 

Junker

 

Verkost-Notiz:

Sehr helles Gelb im Glas. Blitzblank. Transparent
Dezente Frucht in der Nase. Fruchtig am Gaumen. Frisch. Leicht. Etwas Johannisbeere. Grüner Apfel. Zitrus.  Jugendlich. Knackige Säure. Trinkanimierend. Süffig.

2. Verkostung nach einer Woche: Die ruhige Lagerung im Weinkeller hat dem jungen Wein offensichtlich sehr gut getan. Die Säure ist etwas in den Hintergrund gerückt. Dafür noch mehr Frucht. Jetzt ist der Junker hervorragend!

Ein toller Vorbote zum neuen Weinjahrgang 2020. Wir dürfen uns schon heute auf den neuen Jahrgang freuen!

Der Junker sollte natürlich jung getrunken werden. Aber da mach ich mir keine Sorgen….

 

Junker-Präsentationen

Traditionell hat der Steirische Junker Mittwoch vor Martini seinen großen Auftakt. Normalerweise wird der Junker mit einer Junker-Präsentation in der Stadthalle Graz gefeiert. Heuer ist aber leider alles anders!

So eröffnen ganz nach dem Motto „Der Junker ist da!“ die Junker-Winzer, die Junker-Wirte und der Handel die Junker-Saison. Aufgrund der derzeit nicht abschätzbaren Veranstaltungssituation wurden die Großveranstaltungen seitens Wein Steiermark für dieses Jahr abgesagt. Somit gibt es keine groß angelegten Junker-Präsentationen. Der Junker ist bereits verfügbar und so kann man den Junker zu Hause in Ruhe verkosten und trinken!

Prost! Den Genuss nimmt uns niemand!

 

Wein vergoldet jeden Tag

 

Scheucht hinweg des Daseins Plag,

Macht die Menschen froh und heiter,

Ihrem Geist sehr viel gescheiter,

Lässt das Leben schön erscheinen,

Die Gedanken Gutes meinen,

Lässt uns all zu Freunden werden,

Friedlich wird es dann auf Erden.

Wer den Wein so klug genießt,

Freude aus den Sternen ließt,

Merkt an seines Herzens Schlag:

Wein vergoldet jeden Tag.

 

(Weinzitat von Bacchus)

Südsteiermark von der schönsten Seite

Ein wunderschönes Fleckerl Erde ist diese Südsteiermark!

Da muss man sich einfach Zeit nehmen und genießen. Das südsteirische Weinland entdecken. Die berühmten steilen und sonnigen Hanglagen sind eine einzigartige Landschaft.

Die Buschenschanken bieten einen traumhaften Ausblick auf ihren Terrassen und laden zum Genießen der herrlichen Weine ein.

Folgend einige Eindrücke vom Herbst in der Südsteiermark.

Südsteiermark

Südsteiermark

Südsteiermark

Südsteiermark

Südsteiermark

 

 

 

 

AWC Vienna 2020 – die Gewinner im Detail

Die AWC Vienna 2020 ist auch heuer wieder den Erwartungen gerecht geworden. Zwar etwas weniger Weine als letztes Jahr, aber genau so viele Produzenten aus genau so vielen Ländern.

Die Zahlen für die AWC Vienna 2020:

  • 11232 Weine
  • von 1510 Wein-Produzenten
  • aus 41 Ländern aller Kontinente.

Die AWC Vienna ist die größte, offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt. In einer Blindverkostung mit strengen Verkostungsrichtlinien werden die Gewinner ermittelt. Bewertet wird nach dem internationalen 100 Punkte Schema.

AWC Vienna Logo

Die AWC Vienna Sieger 2020 – AWC Vienna Trophies 2020:

  • Chardonnay bis 12,9 vol% Alk.
    Chardonnay Spätlese trocken, 2019, Weinhaus Franz Hahn , Deutschland
  • Chardonnay ab 13,0 vol% Alk
    2019 Chardonnay trocken, Franz Wild GbR, Deutschland
  • Weiß- & Grauburgunder bis 12,9 vol% Alk.
    Weißburgunder Steiermark, 2019, Weingut Brolli – Arkadenhof, Österreich
  • Weiß- & Grauburgunder ab 13,0 vol% Alk.
    Grauer Burgunder CHARA, 2019, Weingut Alexander Laible, Deutschland
  • Sauvignon Blanc bis 12,9 vol% Alk.
    Seifried Nelson Sauvignon Blanc, 2020, Seifried Estate, Neuseeland
  • Sauvignon Blanc ab 13 vol% Alk.
    Sauvignon Blanc Marie Sophie, 2019, Weingut Alexander Laible, Deutschland
  • Riesling bis 12,9 vol% Alk.
    2018 Ockfener Bockstein Riesling Alte Reben, 2018, Weingut Reverchon KG, Deutschland
  • Riesling ab 13 vol% Alk.
    Niersteiner Hipping Riesling, 2018, Weingut Fischborn Bergeshof, Deutschland
  • Grüner Veltliner bis 12,9 vol% Alk.
    Grüner Veltliner KAISERSTIEGE-LÖSSTERRASSEN, 2019, Weingut Rosenberger, Österreich
  • Grüner Veltliner ab 13 vol% Alk.
    Grüner Veltliner Smaragd Ried Harzenleiten, 2019, Weingut Hofstätter, Österreich
  • Sortenvielfalt u. Cuvée bis 12,9 vol% Alk.
    325 n.n. Weißwein Cuvée trocken, 2019, Collegium Wirtemberg, Deutschland
  • Sortenvielfalt u. Cuvée bis 13 vol% Alk.
    Roter Veltliner Ried Schlossberg, 2019, Weingut Trabauer, Österreich
  • Muskateller, Muskat-Ottonel, Morio-Muskat
    Gelber Muskateller, 2019, Weingut Hutter, Österreich
  • Welschriesling
    Welschriesling Vulkanland Steiermark DAC, 2019, Weinhof Peinsipp, Österreich
  • Silvaner
    2019 Silvaner „R“ QbA trocken Ensheimer Kachelberg, 2019, Weingut Thomas-Rüb, Deutschland
    exaeqo Erste Geige Silvaner Thüngersheim Johannisberg, 2019, Geiger & Söhne, Deutschland
  • Traminer, Gewürztraminer
    Guntersblumer Gewürztraminer, 2019, Weingut Burghof Oswald, Deutschland
  • Reserve Weißwein
    2012 Randersackerer Pfülben Riesling Spätlese trocken, 2012, Weingut Reiss, Deutschland
  • Rosé (Rosé, Blanc de Noir, Schilcher)
    Dornfelder Weißherbst halbtrocken, 2019, Weingut Fleischmann, Deutschland
  • Cuvée rot
    The Great Bustard, 2017, Weingut Scheiblhofer, Österreich
  • Cabernet Sauvignon
    M1, 2018, Weingut HST Steurer Hannes, Österreich
  • Pinot Noir
    Uringa 962 Spätburgunder Réserve Qualitätswein trocken, 2016, Kaiserstühler Winzergenossenschaft Ihringen eG, Deutschland
  • Merlot
    STE Grand Reserve, 2018, Weingut Steindorfer, Österreich
  • Shiraz (Syrah)
    Berton Vineyards Bonsai, 2018, Berton Vineyard, Australien
  • St. Laurent
    Albiger St. Laurent, 2018, Weingut Neef-Emmich, Deutschland
  • Blaufränkisch
    Blaufränkisch Jois, 2017, Weingut Scheiblhofer, Österreich
  • Zweigelt
    Zweigelt Neusiedler See DAC Reserve Salzberg, 2017, Allacher Vinum Pannonia GmbH, Österreich
  • Sangiovese
    Nobile di Montepulciano DOCG, 2017, Gattavecchi, S.L., Italien
  • Tempranillo
    SEDA DE ORO RESERVA, 2016, Bodegas Valdelana, S.L., Spanien
  • Sortenvielfalt rot
    Jù, 2017, Cantine di Dolianova, Italien
  • Reserve Rotwein
    Großes Gewächs Frühburgunder trocken, 2015, DIVINO Nordheim Thüngersheim eG, Deutschland
  • Spätlese
    2018er Durbacher Plauelrain Riesling Auslese, 2018, Durbacher Winzergenossenschaft, Deutschland
  • Beerenauslese
    Slamové vino Devin, 2018, Château Topolcianky, Slowakei
  • Trockenbeerenauslese
    2018er Silvaner Trockenbeerenauslese, 2018, Weingut Schmahl GbR, Deutschland
  • Eiswein
    Edel & Süss Silvaner Eiswein edelsüss, 2018, DIVINO Nordheim Thüngersheim eG, Deutschland
  • Reserve Prädikatswein Jahrgang 2016 u. älter
    Muskat Ottonel Schilfwein, 2012, Hans Tschida Angerhof, Österreich
  • Gespritete Weine
    Rutherglen Estate Classic Muscat, De Bortoli Wines Pty Limited, Australien
  • Schaumwein u. Perlwein
    ESTERLIN Brut Eclat, CVM Champagne ESTERLIN, Frankreich
  • Orange Wines
    Chardonnay REZERVA, 2018, Vinařství Juřeník & Zdarský, s.r.o., Tschechische Republik

 

Weiters gab es noch Special Trophies 2020 und Awards 2020.

 

AWC Online

Die neue Version der AWC Online Web App 2020/21 steht nun auch zur Verfügung. Mit der neuen Web App hat man Zugriff auf alle Bewertungsergebnisse der Weine inklusive Informationen über die Weingüter. Das bedeutet: Bewertungen von über 12.000 Weinen und Informationen zu über 1700 Winzerinnen und Winzer. Die Web-App ist kostenlos online verfügbar unter: https://www.awc-vienna.at/

 

Steirischer Junker 2020 – bald ist es wieder soweit

Die ersten haben es geschafft. Der neue Weinjahrgang 2020 aus der Steiermark ist in der Flasche. Der steirische Junker 2020 wird bald verfügbar sein.

Junker

 

Traditionell hat der Steirische Junker Mittwoch vor Martini seinen großen Auftakt. Normalerweise wird der Junker mit einer Junkerpräsentation in der Stadthalle Graz gefeiert. Heuer ist aber leider alles anders!

So eröffnen ganz nach dem Motto „Der Junker ist da!“ die Junker-Winzer, die Junker-Wirte und der Handel die Junker-Saison. Aufgrund der derzeit nicht abschätzbaren Veranstaltungssituation wurden die Großveranstaltungen seitens Wein Steiermark für dieses Jahr abgesagt. Somit gibt es keine groß angelegten Junker-Präsentationen. Der Verkaufsstart fällt heuer auf Freitag, den 23. Oktober 2020. Somit dürfen wir uns schon bald auf den Junker 2020 freuen!

 

 

Deutschland – ein sehr guter Weinjahrgang 2020

Der Weinjahrgang 2020 hat in Deutschland sehr gute Qualitäten und eine leicht unterdurchschnittliche Erntemenge von bundesweit geschätzten 8,6 Millionen Hektolitern hervorgebracht.

Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, haben die deutschen Weinerzeuger dank des sonnigen und trockenen Spätsommers hochreife und sehr gesunde Trauben geerntet, die zudem im Rotweinbereich perfekt ausgefärbt waren. Entsprechend aromatisch und ausgesprochen fruchtig präsentieren sich bereits die ersten Weißweine im Fass und die Rotweine zeigen großes Potenzial.

Weinlese bereits nach drei bis vier Wochen abgeschlossen

Der Sommer im September hat die Weinernte aber auch sehr beschleunigt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von oftmals weit über 25 Grad Celsius sind die Zuckergehalte in den Trauben schnell angestiegen, so dass viele Sorten gleichzeitig die Lesereife erreicht hatten. Geerntet wurde häufig in den frühen Morgenstunden oder auch nachts, um die Trauben möglichst kühl in den Keller zu bekommen.

In vielen Betrieben war die diesjährige Weinlese bereits nach drei bis vier Wochen abgeschlossen. Einige Winzer lassen aber auch noch Trauben hängen, da sie auf die Bereitung von Beeren- oder Trockenbeerenauslesen spekulieren, denn der Jahrgang bietet gute Chancen für diese edelsüßen Spezialitäten.

Spätfröste in Franken, Saale-Unstrut und Sachsen

Ein weiterer Effekt der heißen Septemberwitterung war eine relativ starke Verdunstung in den Beeren, die teilweise mit deutlichen Mengenverlusten einhergingen. Diese wurden in manchen Regionen noch durch eine anhaltende Trockenheit verstärkt, denn die Niederschläge in den Weinregionen waren das gesamte Jahr über extrem unterschiedlich verteilt. In Franken, an Saale-Unstrut sowie in Sachsen haben zudem Spätfröste zu weiteren Ernteverlusten geführt.

Große Erntedifferenzen in den Anbaugebieten

Entsprechend heterogen fallen die geschätzten Erträge in den dreizehn deutschen Weinbaugebieten aus. Sie reichen von minus 38 Prozent im Vergleich zum zehnjährigen Durchschnittsertrag in Franken bis hin zu einem Plus von 31 Prozent an der Hessischen Bergstraße. In den beiden größten deutschen Anbaugebieten Rheinhessen und Pfalz sind mit einem Minus von einem Prozent bzw. einem Plus von sechs Prozent durchschnittliche bis leicht überdurchschnittliche Erntemengen zu erwarten. Baden und Württemberg schätzen jeweils ein Ernteminus von zehn Prozent.

 

Bundesweit liegen die aktuell prognostizierten Erträge des 2020er Jahrgangs mit voraussichtlich rund 8,6 Millionen Hektolitern in etwa auf dem Niveau des zehnjährigen Mittels von 8,7 Millionen Hektolitern und drei Prozent über dem Vorjahresertrag.

 

 

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive