ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Sektfrühling

Sekt an der Salzach beim Salzburger Sektfrühling

Der Salzburger Sektfrühling am 25. April 2019 zeigte schön, dass österreichischer Sekt zu den neuen kulinarischen Trendthemen zählt. Bei wunderbarem Frühlingswetter sind rund 700 Besucher ins Haus für Mozart gekommen, um die feinen Perlen österreichischer Herkunft zu verkosten und kennenzulernen.

Im Mittelpunkt stand österreichischer Sekt Große Reserve, die höchste Qualitätsstufe für heimischen Sekt, der in der Mozartstadt sein glanzvolles Debüt feierte.

Sektfrühling

Während mehr Besucher denn je Interesse am österreichischen Sekt bekundeten, freuten sich die 24 präsentierenden Sekthersteller auch ganz besonders über den hohen Anteil an Fachbesuchern beim Salzburger Sektfrühling. Dies ist insofern von Bedeutung, da Salzburg als marktstrategische Drehscheibe für Westösterreich und Süddeutschland gilt.

Mit der dreistufigen Qualitätspyramide wurden in den vergangenen Jahren transparente und verständliche Standards für österreichischen Sekt geschaffen.
Die drei Kategorien Klassik, Reserve und Große Reserve sind an der rot-weiß-roten Banderole zu erkennen und garantieren geprüfte Qualität und geschützten Ursprung (g.U.).

Folgende Aussteller waren beim Salzburger Sektfrühling 2019:

  • Schlumberger Wein- und Sektkellerei
  • Goldeck-Schlumberger Wein- und Sektkellerei
  • Weingut Bründlmayer
  • Winzerhof Fam. Dockner
  • Weingut Steininger
  • Weingut Stift Klosterneuburg
  • Weingut Loimer
  • Weingut Buchegger & Mayr
  • Weingut Jurtschitsch
  • Weingut Zuschmann-Schöfmann
  • Sektmanufaktur Hannes Harkamp
  • Schödl Family
  • F.&S. Regele
  • Schlossweingut Graf Hardegg
  • Peter Masser
  • Weinviertler Sektmanufaktur
  • Steirerwein
  • Sektkellerei Christian Madl
  • Sektkellerei Szigeti
  • Weingut Malat
  • Wein & Co
  • Weingut Romana Paschek
  • A-Nobis Sektkellerei Norbert Szigeti
  • Weingut Langmann

 

 

Salzburger Sektfrühling 2019

Der Frühling naht. Und so auch der

Salzburger Sektfrühling 2019!

Am 25. April 2019 kommt wieder das große Prickeln nach Salzburg!

 

Salzbuger Sektfrühling 2019

 

Rund 25 heimischen Sekthersteller lassen ganz frühlingshaft die Korken knallen und zeigen vor, wie österreichischer Sekt durch die Decke geht. Im Scheinwerferlicht steht dieses Mal österreichischer Sekt mit der Bezeichnung Große Reserve. Dies ist die höchste Qualitätsstufe der österreichischen Sektpyramide und die Antwort der österreichischen Hersteller auf internationale Top-Schaumweine wie Champagner, Franciacorta oder Cava.

Beim Salzburger Sektfrühling werden diese hochkarätigen Große Reserve Sekte erstmals in einer großen Bandbreite vorgestellt.

Veranstaltungsort ist der Karl-Böhm-Saal im Haus für Mozart in Salzburg. Der Eintritt zum 3. Salzburger Sektfrühling beträgt im Vorverkauf 19,- Euro. An der Tageskasse bezahlt man 25,- Euro.

 

Salzburger Sektfrühling 2018 – prickelnde Verkostung

Auch wenn die Temperaturen es noch nicht so recht anzeigen. Der Frühling naht. Und so kommt auch bald die prickelnde Verkostung im Haus für Mozart.

Der Salzburger Sektfrühling 2018.

Am Donnerstag, den 5. April 2018 wird von 14.30 bis 20.00 Uhr das Haus für Mozart erneut zur großen Bühne für die besten Sekthersteller Österreichs. Zu den Highlights zählen die Reserve-Sekte als Kategorie der österreichischen Sektpyramide, welche erstmals in dieser großen Bandbreite zu verkosten sein werden.

Veranstaltungsort ist der Karl-Böhm-Saal im Haus für Mozart in Salzburg. Der Eintritt zum 2. Salzburger Sektfrühling kostet im Vorverkauf 19,- Euro. An der Tageskasse bezahlt man 25,- Euro.

 

 

Salzburger Sektfrühling – Ein Festspiel für den österreichischen Sekt

Rund 500 Besucher lockte der erste Salzburger Sektfrühling in das Haus für Mozart. Ein gelungenes Debüt mit einem Länderwettkampf als Höhepunkt, der sich als Triumph für den österreichischen Sekt erwies.

Salzburger Sektfrühling 2017

 

Den 20. April 2017 werden sich die österreichischen Sekthersteller gewiss rot anstreichen. Bei einer Blindverkostung mit prominent besetzter Jury gingen ihre Produkte im Vergleich mit Champagner & Co. deutlich als Sieger hervor. In vier Runden wurden jeweils zwei österreichische Produkte einem internationalen Pendant gegenüber gestellt. Dabei präferierte die Jury von drei Gegenüberstellungen jeweils die österreichischen Vertreter, nur eine der vier Runden endete in einem Unentschieden. Eine höchst erfreuliche Bilanz für die heimische Sektwirtschaft und ganz speziell für die rund 25 ausstellenden Sektproduzenten beim Salzburger Sektfrühling.

(Foto: Doris Wild)

 

 

Salzburger Sektfrühling – Festspiele der prickelnden Genüsse

Nur wenige Tage nach den Osterfestspielen wird Salzburg erneut zum Schauplatz besonderer Genüsse: Am 20. April bitten rund 25 österreichischen Sekthersteller zur Degustation in das Haus für Mozart.

Eine Premiere, die mit spannendem Rahmenprogramm sowie kulinarischen Spezialitäten von Salzburger Produzenten umrahmt wird.

Salzburger Sektfrühling findet am Donnerstag, 20. April 2017 statt

 

Beginn ist um 14:30 Uhr. Der Sektfrühling findet im Haus für Mozart, Karl Böhm Saal, Hofstallgasse 1 statt. Der Eintritt kostet 20,- Euro. Im Vorverkauf 16,- Euro.

 

 

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive