ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Brot und Wein

Landesausstellung Niederösterreich 2013 – Brot und Wein

Heuer findet die Niederösterreichische Landesausstellung im Weinviertel statt. Genau genommen findet die Landesausstellung 2013 in Asparn an der Zaya und in der Weinstadt Poysdorf statt. Und das ganze läuft unter dem Titel: Brot & Wein.
Daher dachte ich mir, dass ich hier auf www.rotwein-weisswein.at auch kurz darüber berichte.

Insgesamt 57 Gemeinden formen die Region der Landesausstellung 2013 in Niederösterreich. Partner sind unter anderem das Schloss Wolkersdorf, das Museumszentrum Mistelbach, die Thermenstadt Laa an der Thaya.

Aber es gibt nicht nur die Ausstellungen, die man besuchen kann. Da wäre noch das Motto und somit der Grund, warum es einen Eintrag auf diesem Blog gibt: Genussvolle Gelassenheit – authentisch und originell. So gilt es auch die unzähligen, malerischen Kellergassen zu besuchen, die die Geschichte über Vergangenheit und Zukunft des Weinviertels erzählen.

noela2013 logo 4c komplett.jpg

 

In der Weinstadt Poysdorf wird die jahrtausendalte Geschichte des Rebensaftes präsentiert. Das Thema Wein wird dabei in all seinen Facetten nach für alle Sinne spürbar gemacht. Dafür sorgen auch die vielen Weingasthöfe und Heurigen!
Der Weinviertel DAC ist dabei die Visitenkarte der Region.

Die Landesausstellung Niederösterreich 2013 unter dem Motto „Brot & Wein“ findet vom 27. April bis 3. November 2013 statt.

Die Öffnungszeit ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr.

 

Brot und Wein – was passt wie zusammen? Welches Brot zu welchem Wein?

Brot und Wein haben in der Bibel und in jeder Messe in der Kirche eine besondere Bedeutung.

Ich will hier nun aber nicht über die Messfeier in der Kirche schreiben. Vielmehr ist es interessant, welches Brot zu welchem Wein passt.

Wenn man gutes Brot kauft, da kann man auch am Brot riechen und dieses schmecken. Sie werden große Unterschiede feststellen. Wenn das Brot nach gar nichts schmeckt, sollte man vielleicht mal den Bäcker wechseln.

Als Grundregel beim Wein mit Brot kann man schon sagen, dass die Geschmacksintensität von Wein und Brot soweit wie möglich ausgewogen sein sollten. Das heißt, dass das Brot nicht zu intensiv sein sollte und auch der Wein sollte beim Probieren nicht im Vordergrund stehen. Brot und Wein sollten gleichwertige Partner sein.
Speziell die Säure und Süße von Wein und Brot sollen ausbalanciert sein.

Welches Brot passt nun zu welchem Wein?

Trockene bis halbtrockene Weißweine
wie zum Beispiel: Weißburgunder, Silvaner
dazu passt zum Beispiel: Olivenciabatta, helles Weizenmehlbrot

Trockene, aromatische Weißweine
wie zum Beispiel: Müller Thurgau, Riesling
dazu passt zum Beispiel: halbweißes Brot mit Kräutern

Kräftige Weißweine
wie zum Beispiel: Chardonnay (Morillon), Grauburgunder, div. Lagenweine
dazu passt zum Beispiel: Dinkelbrot, Vollkornbrot, Walnussbrot

Trockene, fruchtige Rotweine
wie zum Beispiel: Merlot
dazu passt zum Beispiel: Sesambrot

Trockene, kräftige Rotweine
wie zum Beispiel im Holzfass ausgebaute Weine
dazu passt zum Beispiel: Roggenweckerl, Tomatenbrot

Süßweine
wie zum Beispiel: Gewürztraminer, Muskateller
dazu passt zum Beispiel: Feigenbrot, Hefezopf

 

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive