ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Weinviertel

1 2 3 5

Grüner Veltliner Grand Prix: Leopold Müller als Sieger

Das niederösterreichische Weingut Müller aus dem Kremstal gewinnt den

Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix 2018

mit dem Grünen Veltliner vom Berg 2017.

Gemeinsam mit der Niederösterreichischen Versicherung und der Landwirtschaftskammer Niederösterreich kürte der FALSTAFF Verlag, im Rahmen der Grüner Veltliner Gala die besten Grünen Veltliner des Landes.

Die ersten drei Plätze wurden im festlichen Rahmen des Wiener Palais Ferstel geehrt. Die Preise des „Grüner Veltliner Grand Prix 2018“ wurden von Dr. Hubert Schultes, Generaldirektor der Niederösterreichischen Versicherung AG, Otto Auer, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich sowie dem Leiter der Verkostungsjury Falstaff Wein-Chefredakteur Peter Moser überreicht.

Insgesamt wurden 973 Weine eingereicht. Damit ein Wein bei der NÖ-Wein-Prämierung dabei sein darf, darf dieser max. 13 % Volumenprozent Alkohol und max. 4 Gramm Restzucker aufweisen.

Sieger FALSTAFF Grüner Veltliner Grand Prix 2018

 

Die Sieger vom Grüner Veltliner Grand Prix 2018

  • 1. Grand-Prix-Sieger 2018
    Weingut Müller, Krustetten, Kremstal
    Grüner Veltliner Vom Berg 2017
  • 2. Grand-Prix-Sieger 2018
    Weingut Bernhard Ott, Feuersbrunn, Wagram
    Grüner Veltliner Der Ott 2017
  • 3. Grand-Prix-Sieger 2018
    Weingut Ernst, Wiesendorf, Wagram
    Grüner Veltliner Classic 2017

 

Neben der Siegerehrung des „Grüner Veltliner Grand Prix 2018″ wurde die 21. Auflage des

Falstaff Weinguide 2018/19

der Öffentlichkeit präsentiert.

 

(Foto: Falstaff/ Ruiz Cruz)

Manfred Hebenstreit holt Gold zum 2. Mal

Bereits zum zweiten Mal in Folge holt Manfred Hebenstreit beim anerkannten internationalen Weinwettbewerb

„Les Grands Concours du Monde“

eine Goldmedaille für seinen Riesling Ried Herberge 2017.

Beim internationalen Weinwettbewerb „Les Grands Concours du Monde“ wurde sein Riesling Ried Herberge 2017 mit Gold prämiert. Bisher stand der Winzer vor allem mit feinfruchtig-frischem Weinviertel DAC auf dem Podest. Schließlich ist Weinviertler Frische sein „Markenzeichen“. Nun festigt Manfred Hebenstreit mit dem Riesling Ried Herberge seinen Rang als Geheimtipp für Riesling.

Manfred Hebenstreit - Riesling Herberge - Gold

Austragungsort dieses Weinwettbewerbs war das Kongresszentrum in Straßburg. Die meisten eingereichten Weine kamen aus Frankreich/Elsass und Deutschland. Insgesamt erzielten 58 Weine eine Goldmedaille, darunter Riesling Ried Herberge 2017 von Manfred Hebenstreit als einziges österreichisches Weingut.

(Foto: Matthias Karasek)

Weinviertel DAC Präsentation 2018 in Linz

Das Weinviertel ist on Tour und so gab es am Mittwoch, 28. Februar im Design Center in Linz die Möglichkeit, den neuen Jahrgang aus dem Weinviertel zu verkosten. Es wurde bereits der 16. Jahrgang des pfeffrigen Veltliners Weinviertel DAC präsentiert.

Weinviertel DAC Präsentation 2018 in Linz

 

Wenn wir auf das Weinjahr 2017 zurück blicken, so haben wir es mit einem sonnenverwöhnten Jahr zu tun. In den Gesprächen mit den Winzern aus dem Weinviertel erfährt man, dass einige auch Ertragseinbußen hinnehmen mussten. Grund dafür war einerseits der Frost, aber auch teils die Trockenheit, die sich speziell bei den jüngeren Anlagen bemerkbar machte.

Der neue Weinviertel DAC – Jahrgang zeichnet sich durch eine geringere Säure aus. Jedoch haben wir nun einen reifen, fruchtintensiven Weinviertel DAC-Jahrgang im Glas. Das Pfefferl natürlich mit dabei. Neben dem Weinviertel DAC waren auch Weinviertel DAC Reserven vertreten. Diese präsentieren sich mit feiner Würze und einem noch harmonischeren Fruchtsäurespiel. Eines war erkennbar: die Anzahl der BIO-Betriebe wird Jahr-für-Jahr immer größer.

Weinviertel DAC Präsentation 2018 in Linz

 

Genau 134 Winzerinnen und  Winzer aus dem Weinviertel waren im Design Center in Linz vertreten. Die Weinliebhaber stürmten die Weinviertel DAC Präsentation. Das Weinevent war sehr gut besucht. Und so lautete für die Besucher das Motto:

Wein schauen, Wein riechen, Wein schmecken.

 

Bei den folgenden Weingütern aus dem Weinviertel fand ich meine Favoriten:

  • Weingut Hindler, Schrattenthal
  • Weingut Hugl-Wimmer, Poysdorf
  • Weingut Jatschka, Stetten
  • Weingut R&A Pfaffl, Stetten
  • Weinbau Schuster, Alberndorf im Pulkautal
  • Weingut R&A Schwarzböck, Hagenbrunn
  • Weingut Sonnenhügel – Schleinzer, Unterretzbach
  • Bioweingut Weber, Roseldorf
  • Weingut Zull, Schrattenthal

Weinviertel DAC Präsentation 2018 in Linz

Die weiteren Tour-Daten für die Weinviertel DAC Reise 2018:

  • München, 1. März 2018, Tonhalle
  • Wien, 13. März 2018, Hofburg
  • Götzis, 10. April 2018, Kulturbühne Ambach
  • Salzburg, 11. April 2018, Amadeus Flughafenterminal
  • Bratislava, 3. Mai 2018

 

 

Weinviertel DAC Präsentation in Linz 2018

Das Weinviertel ist wieder auf großer Tour durch Österreich und Deutschland.

Die Weinliebhaber wissen: Wo Weinviertel DAC drauf steht, sollte ein würziger, pfeffriger Grüner Veltliner drinnen sein.

Mit der Weinviertel DAC Jahrgangspräsentation haben die Weinliebhaber die Möglichkeit, die Winzer zu besuchen und deren Weine zu verkosten. Eines ist klar: so entdeckt man immer wieder neue Geheimtipps.

Der Start der Weinviertel DAC Präsentationstour 2018 ist in Linz!

28. Februar 2018, Design Center, von 15.00 bis 20.00 Uhr

Im Vorverkauf kosten die Tickets für die Weinverkostung 12,- Euro. An der Abendkasse bezahlt man 15,- Euro.

Weinviertel DAC Tour

Weitere Termine der Weinviertel DAC Tour:

  • München, 1. März 2018, Tonhalle
  • Wien, 13. März 2018, Hofburg
  • Götzis, 10. April 2018, Kulturbühne Ambach
  • Salzburg, 11. April 2018, Amadeus Flughafenterminal

 

 

Verkostung Rotwein – Weingut R&A Pfaffl – Heidrom Grand Reserve 2011

Hersteller:

Weingut R&A Pfaffl – www.pfaffl.at

Wein:

Heidrom Grand Reserve

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2011
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 3,4 g/l
Säure: 5,2 g/l
Rebsorte(n): 50% Merlot, 50% Cabernet Sauvignon
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 32 Euro

Den Wein kann man direkt beim Hersteller ab Hof kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Dezember 2017

Falstaff hat 95 Punkte vergeben; Robert Parker 91 Punkte.

 

Weingut Pfaffl - Heidrom Grand Reserve

Informationen über das Weingut:
Das Weingut Pfaffl im südlichen Weinviertel ist ein Familienbetrieb mit Tradition.
Eine der obersten Familienphilosophien ist, dass die Qualität im Weingarten wachsen muss. Versäumnisse können im Keller dann nicht mehr ausgebessert werden.
Das Weingut R&A Pfaffl wird von den Geschwistern Roman Josef Pfaffl und Heidemarie Fischer geführt.

Der Name Heidrom kommt von den beiden Geschwistern Heidi und Roman

 

Verkost-Notiz:

Der Cabernet Sauvignon stammt von der Lage Terrassen Sonnleiten und der Merlot von der Lage Sandlern. Die Rebstöcke sind waren im Erzeugungsjahr zwischen 11 und 40 Jahre alt. Nachdem die Trauben im Edelstahltank vergoren wurden, lagerte der Wein für 24 Monate im Barrique und musste noch weitere 12 Monate auf der Flasche reifen.

Im Glas ein schönes, dunkles Rubingranat. In der Nase Wald und Brombeeren.

Sehr harmonisch. Ganz dezente Tannine. Schöner Körper. Etwas Schokolade. Kirschen. Bleibt lange am Gaumen.

Ein toller Wein, der viel Freude bereitet. Genießt man gerne mit Freunden und Blick auf die Flammen im Kachelofen. 🙂

 

 

Retz im Weinviertel – Wein- und Genussreise

Das Weinviertel ist ein weites Land mit sanften Hügeln. Rund die Hälfte aller Weingärten sind mit dem Grünen Veltliner bepflanzt. Und der will entdeckt werden!

Seit 2002 wird der sortenspezifische Weincharakter in der ersten kontrollierten Herkunftsbezeichnung zum Ausdruck gebracht. Districtus Austriae Controllatus – kurz DAC: das Kürzel für gebietstypische Qualitätsweine. Und so finden wir im Weinviertel den: Weinviertel DAC.

Der Weinviertel DAC ist ein gebietstypischer Grüner Veltliner. Es ist immer ein Grüner Veltliner und muss zu 100 %  aus dem Weinviertel stammen. Seine Farbe ist hell- bis grüngelb. Feinfruchtig, pfeffrig im Geschmack. Ausgebaut stehts trocken und der Alkoholgehalt muss zwischen 12 und 13 Vol. Prozent liegen. Bei der „Weinviertel DAC Reserve“ muss der Alkoholgehalt bei mindestens 13 % liegen.

Und genau den Weinviertel DAC, weitere Weine und die schöne Landschaft wollten entdeckt werden. Also auf nach Retz!

Das Wahrzeichen von Retz steht etwas oberhalb der Stadt inmitten von Weingärten:

Die Retzer Windmühle.

Windmuehle Retz - Retzer Wahrzeichen

Neben der Retzer Windmühle findet man den Windmühlheurigen mit einem tollen Panoramablick über das Weinviertel und die Stadt Retz.

Wenn man in der Weinstadt Retz ist, so gibt es einen Keller, den muss man einfach besuchen.

Den Retzer Erlebniskeller.

Retz - Retzer Erlebniskeller

Der Retzer Erlebniskeller ist der größte Weinkeller Österreichs. Unter der Stadt Retz befindet sich ein riesiges, unterirdisches Labyrinth. Die Keller sind teils bis zu 20 Meter unter der Erde und teilweise dreigeschoßig angelegt. Die Kellergänge haben eine Gesamtlänge von rund 20 Kilometer. Einen kleinen Teil davon kann man besichtigen und mit einem Führer durchwandern. Auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, wenn man sieht, dass die Keller einfach in Sand gegraben wurden. Bei der Führung wird alles toll erklärt und man bekommt viele Geschichten erzählt.

 

Retz - Retzer Erlebniskeller

 

Bei so einem Ausflug darf der Genuss nicht zu kurz kommen!

In der Nähe von Retz liegt die kleinste Weinstadt Österreichs: Schrattenthal. Dort finden wir das

Weingut Hindler.

Der Familienbetrieb bewirtschaftet rund 21 ha Weingärten. Schonende Bearbeitung der Rebstöcke und viele Arbeitsschritte per Hand. Die Basis für einen tollen Grünen Veltliner im Glas.

Weingut Hindler, Verkostungsraum

Folgende Weine kann ich nur wärmstens empfehlen, welche wir unter anderem bei einer informativen und genussvollen Verkostung mit Rosi Hindler probieren durften.

  • Grüner Veltliner Weinviertel DAC Classic 2016
  • Grüner Veltliner Weinviertel DAC Steinparz 2016
  • Riesling Kalvarienberg 2016
  • Chardonnay Classic 2016
  • Zweigelt Innere Bergen 2016
  • Zweigelt Reserve 2015
  • Hüttenberg Reserve 2015

Natürlich gab es auch eine ausführliche Kellerführung mit Karl Hindler im Anschluss.

Ein weiterer guter Tipp für eine Weinverkostung finden wir in Unterretzbach.

Weingut Sonnenhügel.

Bei Christoph und Sigi Schleinzer fühlten wir uns von Anfang an wohl. Der moderne Verkostungsraum lädt sofort ein zu bleiben. Beim Weingut Sonnenhügel gibt’s auch schöne Zimmer und so haben wir hier auch unser Lager aufgeschlagen.

Weingut Sonnenhügel, Unterretzbach bei Retz

Die folgenden Weine vom Weingut Sonnenhügel sollten im eigenen Weinkeller eine Chance bekommen:

  • Grüner Veltliner Weinviertel DAC 2016
  • Sauvignon & Muskat 2016
  • Zweigelt Klassik 2016
  • Baldur – Zweigelt Reserve 2015
  • Rot Privat – Zweigelt Grande Reserve 2015

Auch beim Weingut Sonnenhügel durften wir eine Kellerführung erleben. Von Christoph bekamen wir alle Schritte der Weinerzeugung im Detail erklärt und konnten die Weine live bei der Gärung beobachten.

Wird man in Unterretzbach hungrig und man hat Glück, dass der Heurige geöffnet hat und man bekommt einen Platz (also reservieren!), so sollte man unbedingt den Heurigen vom Weingut Sonnenhügel besuchen. Ein gemütliches Lokal und so richtig zum Genießen. Da bekommt man dann eine hervorragende Jause zu den Weinen. Und hinten nach noch einen Apfelkuchen (Geheimtipp!).

 

Eines ist klar. Ein Wochenende im Retzerland ist viel zu kurz. Da gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Weingüter zu entdecken, sodass man es viel länger aushalten könnte….

 

Retzer Weinwoche 2017

Die Retzer Weinwoche bietet die Möglichkeit, dass über 700 Weine von den Winzern aus dem westlichen Weinviertel verkostet werden können. Die Weine werden auch von Fachleuten getestet und die besten Weine werden als Sortensieger prämiert. Jener Winzer, die insgesamt die besten Bewertungen erhält, wird als Winzer des Jahres ausgezeichnet.

Retzer Weinwoche

Dieses Weinevent wird heuer bereits zum 48. Mal ausgetragen.

Die Retzer Weinwoche findet vom 15. bis 25. Juni 2017 statt.

Retz steht in dieser Zeit ganz im Zeichen des Weines – wie eigentlich auch den Großteil des ganzen Jahres.

Das Programm startet am Donnerstag, 15. Juni mit der Ehrung der Sortensieger und vom „Winzer des Jahres“. Bis zum Abschluss der Retzer Weinwoche gibt es viele Möglichkeiten, die Weine zu verkosten und sich bei einem umfangreichen Rahmenprogramm zu amüsieren.

 

Weingut R&A Pfaffl: Europäisches Weingut des Jahres 2016

„Österreich ist vielleicht klein, aber es bringt einen der weltweit trinkfreudigsten und vielseitigsten Weine hervor: den Grünen Veltliner.“ So begründet das renommierte internationale Magazin „WINE ENTHUSIAST“ die Entscheidung, heuer erstmals einem österreichischen Weingut den Titel „Europäisches Weingut des Jahres“ zu verleihen.

Weingut-des-Jahres-2016 - Pfaffl, Stetten

Die Wahl fiel auf das Weingut R&A Pfaffl aus Stetten im Weinviertel, das sich damit zu internationalen Größen wie dem Champagner-Haus Louis Roederer (European Winery of the Year 2005), dem Sekthaus Ferrari (2016) oder dem spanischen Giganten Torres (2006) reihen darf.

 

„Kaum ein Weingut hat mehr dazu beigetragen, dem Grünen Veltliner weltweite Aufmerksamkeit zu verschaffen,“ erklärt Wine Enthusiast und würdigt Pfaffl als Botschafter für das Weinviertel und für Österreich. Roman Pfaffls visionäre Sichtweise, bereits in den 80er Jahren für den Grünen Veltliner einzutreten, brachte ihm bei Medienvertretern und Kunden den Titel „Mr Veltliner“ ein. Er wurde nicht müde sich für die Sorte und für seine Region, dem Weinviertel, einzusetzen. Mit Hilfe seiner Frau Adelheid und den Kindern Roman Josef Pfaffl und Heidemarie Fischer schaffte er es, innerhalb von knapp 4 Jahrzehnten aus einer kleinen gemischten Landwirtschaft mit 0,75 Hektar Weinbau ein international geschätztes Weingut mit 105 Hektar Weingärten und Exporttätigkeit in über 20 Ländern aufzubauen.

 

Weingut-des-Jahres-2016 - Pfaffl, Stetten

Die Wine Enthusiast Wine Star Awards Gala fand Ende Jänner 2017 in Miami Beach statt.

(Fotos: Mark Tomaras Photography / Wine Enthusiast)

 

 

Linzer Weinherbst 2016 präsentierte hervorragende Weine

40 Winzer aus den verschiedensten Weinbaugebieten aus Österreich waren am letzten Freitag beim Linzer Weinherbst vertreten und sorgten so für eine gelungene Veranstaltung. Als Besucher konnte man mehr als 300 verschiedene Weine verkosten.

Der Festsaal im Palais Kaufmännischer Verein mitten in Linz bot für diese Weinverkostung ein perfektes Ambiente.

Die Tore wurden um 14.00 Uhr geöffnet. Als wir kurz vor 15.00 Uhr im Palais Kaufmännischer Verein eintrafen, war es noch ruhiger. Die Anzahl der Weinliebhaber war noch überschaubar. Aber rasch füllte sich der Saal und so war dieses Weinevent wieder gut besucht.
Es gab aber keine Probleme bei den einzelnen Winzertischen. Die anwesenden Winzerinnen und Winzer nahmen sich Zeit für ein ruhiges, aber detailliertes Gespräch. Die Atmosphäre war sehr angenehm und entspannt.

Linzer Weinherbst 2016

 

Der Eintritt war gegenüber den letzten Veranstaltungen unverändert bei 20,- Euro. Dafür konnte man bei den anwesenden Winzern die unterschiedlichsten Weine verkosten. Dazu wurde Mineralwasser und Brot angeboten. Wer es etwas deftiger wollte, bekam auch diverse belegte Brote zu kaufen.
Wie bei jeder größeren Weinverkostung, bekam man einen kleinen Verkostungskatalog. Darin findet man sämtliche ausstellende Winzerinnen und Winzer und all die Weine, die zum Verkosten angeboten wurden. So konnte man auch selbst diverse Verkostungsnotizen machen.

Linzer Weinherbst 2016

 

Beim Linzer Weinherbst sind traditionell die Rotweine stärker vertreten. Diese kommen großteils aus dem Burgenland. Und da gab es hervorragende Weine! Folgend ein kleiner Auszug aus dem Verkostungsangebot:

  • Weingut Rommer, Gols
    Blaufränkisch Ungerberg 2013
  • Weingut Schaller vom See, Podersdorf
    Patfalu 2013
  • Weingut Piribauer, Neudörfl
    St. Laurent 2015
  • Weingut Gager, Deutschkreutz
    Q2 2014
    Quattro 2014
    Blaufränkisch Mitterberg DAC 2013
    Tycoon 2013
  • Weingut Pfneisl, Deutschkreutz
    Blaufränkisch DAC Reserve 2013
    Cuvée Phaethon 2013
    Cuvée Pentagon 2013
    Offspring Cabernet Sauvignon 2011
  • Weingut Jalits, Eisenberg
    Blaufränkisch DAC Reserve Diabas 2012
  • Weinbau Weber, Deutsch-Schützen
    Blaufränkisch Centauros DAC Reserve 2013
    Cuvée Vinea 2013

 

Linzer Weinherbst 2016, Weingut Pfneisl

Wie man auch auf den Fotos erkennen kann – die Stimmung war sehr gut im Palais Kaufmännischer Verein.

Linzer Weinherbst 2016, Weingut Piribauer

 

Linzer Weinherbst 2016, Weingut Weber

 

Bei einem kleinen Streifzug durch die Steiermark gab es einen Stopp beim „Familientisch“ der Weingüter Kollerhof, Trabos, Tschermonegg.

Linzer Weinherbst 2016, Kollerhof

Beim Weingut Kollerhof-Lieleg, Leutschach findet man bei den Weinen eine tolle Frucht und Eleganz im Glas und so überzeugten mich alle verkosteten Weine:

  • Sauvignon Blanc Klassik 2015
  • Morillon Klassik 2015
  • Muskateller Selektion 2015
  • Sauvignon Blanc Selektion 2015
  • Sauvignon Blanc Privat 2015

Aber auch bei den beiden Weingütern – Trabos und Tschermonegg – gab es tolle Tröpferl:

  • Weingut Trabos, Gamlitz
    Sauvignon Blanc Der LUIS 2015
    Zweigelt Kranachberg 2012
  • Weingut Tschermonegg, Glanz a.d. Weinstraße
    Sauvignon Blanc Lubekogel 2015

 

Bei der Reise durch das Niederösterreich gefielen mir die folgenden Weine sehr gut:

  • Winzer Krems, Krems
    Grüner Veltliner Kremser Wachtberg DAC Reserve 2015
    Riesling Kremser Pfaffenberg DAC Reserve 2015
  • Weinhof Gill, Nußdorf
    Grüner Veltliner Meisterstück DAC 2015
    Grüner Veltliner DAC Reserve 2015
    Riesling DAC 2015
  • Weinbau Reinberger, Grafenwörth
    Grüner Veltliner Vom Berg 2015
  • Weingut Brenninger, Niederrussbach
    Grüner Veltliner Alles vom Löss 2015

Linzer Weinherbst 2016

Der Linzer Weinherbst 2016 war eine sehr gelungene Weinveranstaltung. Daher mein Tipp. Unbedingt im Kalender eintragen. Das nächste Event wird bereits geplant. Dies ist der Linzer Weinfrühling 2017. Der nächste Linzer Weinfrühling findet am Freitag, 7. April 2017 statt. Wir sehen uns!

(Fotos: eigene Bilder)

 

Weingut R&A Pfaffl – European Winery of the year 2016

„Österreich ist vielleicht klein, aber es bringt einen der weltweit trinkfreudigsten und vielseitigsten Weine hervor: den Grünen Veltliner.“

So begründet das renommierte internationale Magazin „WINE ENTHUSIAST“ die Entscheidung, heuer erstmals einem österreichischen Weingut den Titel „Europäisches Weingut des Jahres“ zu verleihen.
Die Wahl fiel auf das Weingut R&A Pfaffl aus Stetten im Weinviertel, das sich damit zu internationalen Größen wie dem Champagner-Haus Louis Roederer (European Winery of the Year 2005), dem Sekthaus Ferrari (2016) oder dem spanischen Giganten Torres (2006) reihen darf.

 

weingut-pfaffl_2016-european-winery-of-the-year-2016

 

„Kaum ein Weingut hat mehr dazu beigetragen, dem Grünen Veltliner weltweite Aufmerksamkeit zu verschaffen,“ erklärt Wine Enthusiast und würdigt Pfaffl als Botschafter für das Weinviertel und für Österreich. Roman Pfaffls visionäre Sichtweise, bereits in den 80er Jahren für den Grünen Veltliner einzutreten, brachte ihm bei Medienvertretern und Kunden den Titel „Mr. Veltliner“ ein. Er wurde nicht müde sich für die Sorte und für seine Region, dem Weinviertel, einzusetzen. Mit Hilfe seiner Frau Adelheid und den Kindern Roman Josef Pfaffl und Heidemarie Fischer schaffte er es, innerhalb von knapp 4 Jahrzehnten aus einer kleinen gemischten Landwirtschaft mit 0,75 Hektar Weinbau ein internationales Weingut mit 105 Hektar Weingärten und Exporttätigkeit in über 20 Ländern aufzubauen.

Nun darf die Familie nach Florida reisen, denn die offizielle Preisverleihung von Wine Enthusiast findet am 30. Jänner 2017 im Nobu Eden Roc in Miami statt.

 

1 2 3 5
Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive