ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Monats-Archive: Dezember 2013

Hilfe gegen den Neujahrskater

Weihnachten ist nun vorbei. Ein Festessen nach dem anderen. Die Keksorgien sind verdaut.
Der Magen hat die Feiertage mal gut überstanden. Nun kommt die nächste Belastungsprobe für Magen und auch für den Kopf:

Die Silvesternacht.

Meist fließt der Alkohol in Strömen. Und wenn man da nicht aufpasst, bekommt man am Neujahrstag Besuch vom Kater.

Ich habe bereits einmal darüber geschrieben, was man gegen einen Alkohol-Kater unternehmen kann.

Alkohol-Kater – Wie kommt es zum Kater und was kann man gegen einen Kater tun?

 

Das wichtigste ist, dass man natürlich nicht zu viel Alkohol trinkt. Dazwischen immer wieder ausreichend Wasser trinken!

Auch sollte man neben einem guten Essen auch immer wieder mal Nüsse, Salzstangen oder ähnliches Essen. Dies hilft dabei, dass es am nächsten Tag dann nicht ganz so schlimm wird.
Gefährlich sind immer Alkoholika mit Kohlensäure. Sogenannte AlkoPops. Aber auch warme Alkohol-Getränke wie zum Beispiel Punsch.

Aber als Weinliebhaber bleiben wir lieber beim guten Wein. Dazwischen trinken wir reichlich Leitungswasser und somit sollte der erste Jänner nicht so schlimm werden.

 

 

Frohes Wei(h)nachtsfest!

Huuui. Das Jahr ist aber schnell vergangen.

Kommt es Ihnen auch so vor, als ob die Zeit immer schneller verfliegt? Gerade erst hat das Jahr begonnen und schon ist wieder Weihnachten.

Ja, es ist wieder Weihnachten!

Die ruhige Zeit, wie es so schön heißt.
Daher sollte man sich wirklich etwas Zeit für sich und seine Lieben nehmen. Gemeinsam plaudern, ein gemeinsames Spiel spielen, ein Buch lesen und dazu passt natürlich jeweils ein gutes Glas Wein.

Daher wünsche ich allen Lesern auf rotwein-weisswein.at ein schönes Weihnachtsfest!

 

bis bald,
Thomas

 

Wein als Wei(h)nachtsgeschenk

Weihnachten steht vor der Türe!

Und sehr gerne und oft wird auch eine Flasche Wein verschenkt. Dabei sollte man aber einige Dinge beachten!

Speziell wenn man vielleicht eher wenige Ahnung vom Wein hat, sollte man sich beraten lassen. Da gibt es Profis in den Vinotheken oder man erkundigt sich im teils gut sortierten Supermarkt oder noch besser: man erkundigt sich direkt beim Produzenten – falls möglich. Das heißt, man lässt sich direkt von der Winzerin bzw. vom Winzer beraten. Aber auch diverse Weinguides bieten eine wertvolle Informationsquelle.

Folgende Tipps sollte man beachten, wenn man Wein schenken möchte:

  • Vorab schon beobachten, welchen Wein die/der Beschenkte gerne trinkt:
    Rotwein oder Weißwein
    trocken oder halbtrocken oder lieblich.
  • Welche Rebsorte wird bevorzugt?
  • Welche Weinbauregion wird bevorzugt?
  • Informationen zum Wein einholen.

Eine nette Idee ist es auch, wenn man ein Etikett für die Weinflasche selbst gestaltet und aufklebt bzw. vorsichtig über die bestehende Etikette klebt.

Ist man unsicher, welcher Wein es sein soll, so: Es muss nicht immer eine Flasche Wein für einen Weinliebhaber sein!

Weitere mögliche Wein-Geschenke:

 

Weinherbst Linz 2013 – Ein Rückblick

Am Freitag fand in Linz der „Linzer Weinherbst 2013“ statt. Die Wein-Veranstaltung fand mitten in Linz, im Festsaal im Palais Kaufmännischer Verein.

Bereits ab 14.00 Uhr konnten die ersten Weine verkostet werden. Unzählige Weinliebhaber haben sich im Palais Kaufmännischer Verein eingefunden und so war der Saal rasch gut gefüllt.
Hinein durften alle, die 20,- Euro Eintritt bezahlt haben.
Dafür konnte man bei den anwesenden Winzern die verschiedensten Weine verkosten. Zusätzlich wurde Mineral und Brot angeboten.

20131129 Weinherbst2013 015

 

Speziell die Rotwein-Freunde kamen beim Linzer Weinherbst auf ihre Rechnung.

Die Weinverkostung im Palais Kaufmännischer Verein war gut besucht. Trotzdem war ausreichend Platz und man konnte in Ruhe mit den Winzerinnen und Winzern plaudern.
Sehr stark vertreten waren die Weine aus dem Burgenland!

20131129 Weinherbst2013 013

 

Beim Weingut Anita & Hans Nittnaus hatte man die Möglichkeit eine Vertikale vom Pannobile zu durchlaufen. Die folgenden Jahrgänge standen dabei zur Verfügung: 2011, 2008, 2004, 2002, 2001, 1996. Mein persönlicher Favorit war der Pannobile 2001. Ein Cuvée aus Zweigelt und Blaufränkisch. Rund. Schöne Frucht. Gut eingebunden. Sicher noch Potential. Gibt’s aber leider nicht mehr zu kaufen.

Die folgende Weine sind uns sehr positiv in Erinnerung geblieben:

  • Weingut Lunzer – Heideboden 2011
  • Weingut Hannes Pillinger – Cuvée Rodrigues 2011
  • Weingut Schaller vom See – Patfalu 2011
  • Weingut Schaller vom See – St. Laurent Pur 2011
  • Weingut Martin Reinfeld – Cuvée Steingarten 2008
  • Weinhof Bauer-Pöltl – Cuvée Christania 2011
  • Weingut Juliana Wieder – Blaufränkisch Bodigraben Reserve DAC 2011
  • Weingut Juliana Wieder – Blaufränkisch V-MAX Reserve DAC 2009
  • Weingut Schützenhof – Blaufränkisch Eisenberg DAC 2011
  • Weingut Schützenhof – Blaufränkisch Dictum Factum 2011
  • Weingut Wachter-Wiesler – Julia 2011
  • Weingut Wallner – Kentaur 2011
  • Weingut Alfred & Helga Weber – Blaufränkisch Centauros 2011
  • Weingut Jalits – Steinberg 2011
  • Weingut Poller – Cuvée Colon 2011
  • Weingut Hellmer – Grüner Veltliner Mitterweg
  • Weingut Hellmer – Grüner Veltliner Steinagrund Grande Reserve 2012
  • Domäne Wachau – Grüner Veltliner Kollmitz Federspiel 2012
  • Weingut Stadler – Grüner Veltliner Rabenstein DAC 2012
  • Weingut Trabos – Sauvignon Blanc Kranachberg 2012

Wie bereits der Weinfrühling heuer, war der Linzer Weinherbst eine gelungene Wein-Veranstaltung!

20131129 Weinherbst2013 012

 

20131129 Weinherbst2013 022

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

Weinverkostungen
Weinverkostung