www.rotwein-weisswein.at

ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Hiataeinzug in Perchtoldsdorf: Weinhauer feiern Erntedank

Viele Helfer sind für das Gelingen von Österreichs ältestem Erntedankfest in Perchtoldsdorf verantwortlich.

Der Hiataeinzug am 10. November 2019 hat jahrhundertlange Tradition.

Über 5.000 Besucher feiern jedes Jahr mit. Die Organisation der Vorbereitungsarbeiten obliegt dem Oberhiata, der Hiatavater richtet das sonntägliche Festessen für die Weinhauer aus.

Der traditionelle Hiatavater ist gebürtiger Perchtoldsdorfer, führt einen Hauerbetrieb und ist etwa 55 Jahre alt. Bereits im August wird der „Hiatavater“ von den Hiatabuam ernannt. Diesmal steht Gerhard Vizdal im Mittelpunkt. Im Laufe der „Huatzeit“, in den Erntemonaten, erfolgt die Bestellung der Akteure für den Erntedankzug, wie „Oberhiata“, „Pritschnträger“, „Standartenträger“, „Reiter“, „Körberlmadeln“ und Kredenzmadeln“. Ein Amt auf Lebenszeit hat der Herbergsvater Franz Breitenecker inne. Eine wichtige Rolle spielt auch der Oberhiata, der dabei wichtige organisatorische Aufgaben übernimmt. Sämtliche Vorbereitungen, wie Weinsammeln, Labstrafn, Nussherz und Pritschn´ machen, hat er fest im Griff. Diese Würde hat heuer mit Roman Sommerbauer ein neuer Oberhiata übernommen.

Hiataeinzug

Die historischen Wurzeln des Hiataeinzugs gehen auf eine Legende im Jahre 1422 zurück, wonach der Weinhüter Thomas in den Rieden Perchtoldsdorfs schwer verletzt wurde. Im ersten Haus des Ortes, dem Herbergsvater, wurde dieser gesund gepflegt. Erst zu Leon­hardi­, (6. November), konnte der genesene „Hiata“ seit langem den Gottesdienst besuchen. Seitdem fällt das Erntedankfest auf die wunderbare Genesung des „Hiata“ Thomas.

Am 10. November ist es wieder soweit – Hiataeinzug

Zwei „Hiata“ reiten auf geputzten Pferden zur Pfarrkirche, begleitet von den örtlichen Musikkapellen, den „Hiatabuam“ und der „Pritschen“, einem mit Eichenlaub gebundenen Holzgerüst in Pyramidenform, das mit Trauben und einem aus vergoldeten Nüssen geformten Herz zusätzlich verziert wird. Der „Pritschnträger“ hat die Aufgabe das 80 kg schwere, zweieinhalb Meter hohe drehbare Gestell in Drehung zu versetzen. Nach dem Erntedankfest in der Kirche, findet vor dem Rathaus ein lustiges Volksgericht statt. Dabei werden die kleinen Schwächen der Politiker und Mitbürger, mittels Gstanzln von reimkundigen „Hiata­buam“ angeprangert. Das  schadenfrohe Publikum darf sich auf einen Freiwein-Ausschank für alle freuen.

 

Wer das älteste und berühmteste Erntedankfest Österreichs sehen möchte, hat  am 10. November am Marktplatz ab 9.45 Uhr die Gelegenheit dazu.

 

 

(Foto: Perchtoldsdorfer Weinbauverein)

Weinfestival PlusCity 2019

Jedes Jahr Anfang November verwandelt sich die PlusCity in Pasching bei Linz in ein großes Weindorf. Heuer sind wieder rund 100 Winzerinnen und Winzer aus ganz Österreich im Einkaufszentrum und werden ihre Weine präsentieren. Die PlusCity steht ganz im Zeichen des Weingenusses.

Das Weinfestival in der PlusCity 2019 findet am

Freitag, 8. November 2019

und am

Samstag, 9. November 2019

statt.

Weine aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und dem Burgenland können in der PlusCity beim Weinfest verkostet werden. Den Weinliebhabern stehen eine große Auswahl an tollen Weinen zur Auswahl.

Natürlich gibt es dazu viele weitere Schmankerl und für Unterhaltung wird sicher auch wieder gesorgt sein.

Weinfest PlusCity / Weinfestival PlusCity

Im Vorfeld wurden bereits die Sieger der PlusCity Weinprämierung 2019 gekührt:

  • Welschriesling:
    Weingut Strohmeier/Peiserhof
  • Grüner Veltliner bis 12,5%:
    Weingut Puhwein
  • Grüner Veltliner ab 13,0%:
    Weingut Führer
  • Roter Veltliner:
    Weingut Zeilinger
  • Riesling:
    Weingut Rosenberger
  • Weißburgunder:
    Weingut Leitgeb
  • Chardonnay:
    Weingut Pilch
  • Sämling 88:
    Weingut Müller
  • Sauvignon blanc:
    Weingut Adam-Lieleg
  • Gelber Muskateller:
    Weingut Adam-Lieleg
  • Cuvee weiss/Gemischter Satz:
    Weingut Ehm
  • Frizzante:
    Weingut Holzmann
  • Zweigelt:
    Weingut Keringer
  • Blaufränkisch:
    Weingut Hahnekamp-Sailer
  • St. Laurent:
    Weingut Ehrlich
  • Cuvee rot:
    Weingut Mayer-Hörmann
  • Auslese:
    Weingut Grolly
  • Trockenbeerenauslese:
    Weingut Frauwallner

 

AWC VIENNA – International Wine Challenge 2019

AWC – eine Tradition alljährlich im Oktober. Und doch wird es nicht zur Routine. Die feierliche Auszeichnung der erfolgreichsten Weinproduzenten aus aller Welt im prachtvollen Festsaal des Wiener Rathauses!

Die heimischen und internationalen Teilnehmer wurden vor 3000 geladenen Gästen für ihre gelungensten Weine ausgezeichnet.

AWC VIENNA - International Wine Challenge

 

Die Zahlen für die International Wine Challange 2019 sind erneut wieder sehr beeindruckend.

  • 12.617 Weine
  • 1756 Weinproduzenten
  • aus 42 Ländern

Die AWC Vienna ist die größte offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt.

Alle Weine wurden in einer ersten großen Verkostungsrunde anonym und blind verkostet. Bewertet wurde nach dem internationalen 100 Punkte Schema. Im September fand dann das Master-Tasting statt. Die drei Erst-gereihten jeder Sorte waren bei der Siegerehrung im Rahmen der AWC-Galanacht des Weines 2019 in Wien vertreten. Die Verleihung der Trophies der awc vienna 2019 fand bei der Galanacht des Weines 2019 statt.

Die Gala Nacht des Weines 2019 fand am Sonntag, 27. Oktober 2019 im Wiener Rathaus statt.

Ein Großteil der Sieger-Winzerinnen und Sieger-Winzer waren persönlich in Wien anwesend. Über 3000 geladene Gäste sind in das Wiener Rathaus gekommen und konnten die Siegerweine verkosten, welche von den besten Weingütern präsentiert wurden.
Der große Festsaal im Wiener Rathaus war rasch gefüllt und so gab es ein dichtes Gedränge vor den Verkostungstischen bzw. generell im Festsaal.

Bei den Weißweinen war auffällig, dass die deutschen Winzer sehr stark vertreten waren. Ausgenommen natürlich bei den klassischen österreichischen Sorten wie Grüner Veltliner oder Welschriesling. Hier gab es ausschließlich österreichische Winzer. Wir finden auch wieder einige Sieger aus Österreich. Details weiter unten.

 

AWC VIENNA - International Wine Challenge

 

Insgesamt gab es 2019 39 Verkostungskategorien und in jeder dieser 39 Kategorien gab es am Abend einen Sieger.

Die Gewinner dürfen die Weine mit entsprechenden AWC-Medaillen kennzeichnen und so die Medaillen für ihr Marketing nutzen.
Weine mit mehr als 90 Punkten bekommen die AWC-Goldmedaille. Zwischen 87 und 89,9 Punkten gibt es die AWC-Silbermedaille und für 84 bis 86,9 Punkte bekommt der Wein den AWC-Siegel. Sozusagen die Bronzemedaille.

 

Die AWC Sieger 2019 – AWC VIENNA SPECIAL TROPHIES 2019:

  • Best sparkling wine of the year 2019
    Pinot Blanc Sekt b.A. brut, 2015
    DIVINO Nordheim Thüngersheim eG, Deutschland
  • Best sweet wine of the year 2019
    Sämling 88 Beerenauslese, 2017
    Hans Tschida, Österreich
  • Best red wine of the year 2019
    EDIZIONE CINQUE AUTOCTONI
    Farnese Vini srl, Italien
  • Best white wine of the year 2019
    Schloss Vollrads Schlossberg GG VDP.Grosse Lage, 2017
    Weingutsverwaltung Schloss Vollrads KG, Deutschland

 

AWC VIENNA - International Wine Challenge Keringer

 

Die AWC Sieger 2019 – AWC VIENNA TROPHIES 2019:

  • Kategorie 1 / Chardonnay – bis 12,9 vol% Alk.
    2018er Chardonnay trocken, 2018
    Weingut Bernd u. Christian Gröhl, Deutschland
  • Kategorie 2 / Chardonnay ab 13,0 vol% Alk.
    Uringa 962 Winklerberg Chardonnay Qualitätswein trocken, 2016
    Kaiserstühler Winzergenossenschaft Ihringen eG, Deutschland
  • Kategorie 3 / Weiß- & Grauburgunder bis 12,9 vol% Alk.
    Weissburgunder Spätlese, 2018
    Weingut Dr. Andreas Dörrschuck, Deutschland
  • Kategorie 4 / Weiß- & Grauburgunder ab 13,0 vol% Alk.
    Dexheimer Grauburgunder trocken, 2018
    Weingut Fischborn Bergeshof, Deutschland
  • Kategorie 5 / Sauvignon Blanc bis 12,9 vol% Alk.
    Sauvignon blanc trocken, 2018
    Weingut Stefan Oberhofer, Deutschland
  • Kategorie 6 / Sauvignon Blanc ab 13,0 vol% Alk.
    Sauvignon Blanc CHARA trocken, 2018
    Weingut Alexander Laible, Deutschland
    Lake Chalice The Raptor Sauvignon Blanc, 2018
    Lake Chalice Wines, Neuseeland
  • Kategorie 7 / Riesling bis 12,9 vol% Alk.
    Der “Wurzelechte” Riesling Schweicher Annaberg, 2016
    Weingut Bernhard Eifel, Deutschland 
  • Kategorie 8 / Riesling ab 13,0 vol% Alk.
    Schloss Vollrads Schlossberg GG VDP.Grosse Lage , 2017
    Weingutsverwaltung Schloss Vollrads KG, Deutschland
  • Kategorie 9 / Grüner Veltliner bis 12,9 vol% Alk.
    Grüner Veltliner Classic, 2018
    Weingut Bannert, Österreich
  • Kategorie 10 / Grüner Veltliner ab 13,0 vol% Alk.
    Grüner Veltliner Ried Steinberg Reserve, 2017
    Weingut Ernst, Österreich
  • Kategorie 11 / Sortenvielfalt & Cuvée (weiß) bis 12,9 vol% Alk.
    2018 Durbacher Bienengarten Generationenwein Spätlese, 2018
    Schwarzwaldweingut Andreas Männle, Deutschland
    Hibernal Kabinett, 2018
    Vinarství Jan Placek, Tschechische Republik
  • Kategorie 12 / Sortenvielfalt & Cuvée (weiß) ab 13,0 vol% Alk.
    Rotgipfler Ried Rodauner Top Selektion, 2017
    Weingut Alphart, Österreich
  • Kategorie 13 / Muskateller, Muskat Ottonel
    Muskateller Kranachberg, 2018
    Weingut ADAM-LIELEG, Österreich
  • Kategorie 14 / Welschriesling
    Welschriesling Ried Hirschensprung, 2018
    Bioweingut Staringer, Österreich
  • Kategorie 15 / Silvaner
    Novemberlese I, 2016
    Weingut Meintzinger, Deutschland
  • Kategorie 16 / Traminer, Gewuerztraminer
    Gelber Traminer, 2018
    Weingut Legenstein Stefan, Österreich
  • Kategorie 17 / Reserve Weißwein (Jahrgang 2015 und älter, alle Sorten)
    K & M INFINITUM, 2015
    Weingut – Winzerzimmer Peiserhof Fam Strohmeier, Österreich
  • Kategorie 19 / Rosé, Blanc de Noir, Schilcher
    Schloss Affaltrach Muskattrollinger Rosé QbA, 2018
    Schloss Affaltrach, Deutschland
  • Kategorie 20 / Cuvée (rot)
    EDIZIONE CINQUE AUTOCTONI
    Farnese Vini srl, Italien
  • Kategorie 21 / Cabernet Sauvignon
    Ten Barrels Cabernet Sauvignon, 2016
    Vino M/Chateau Kamnik, Macedonia
  • Kategorie 22 / Pinot Noir
    SONNENSTÜCK, Schliengen | VDP.GROSSES GEWÄCHS, 2015
    Weingut Blankenhorn, Deutschland
  • Kategorie 23 / Merlot
    Harterberg Merlot, 2015
    Weingut Aumann, Österreich
  • Kategorie 24 / Shiraz (Syrah)
    The Iconic Grande Reserve Shiraz, 2016
    Calabria Family Wines, Australien
  • Kategorie 25 / St. Laurent
    St. Laurent Apfelgrund, 2017
    Allacher Vinum Pannonia, Österreich
  • Kategorie 26 / Blaufränkisch
    Blaufränkisch Reserve Ried Mitterberg Mittelburgenland DAC, 2017
    Weingut Gager, Österreich 
  • Kategorie 27 / Zweigelt
    100 Days Zweigelt – Neusiedlersee DAC Reserve, 2017
    Weingut Keringer, Österreich 
  • Kategorie 28 / Sangiovese
    “ORA” Chianti Classico, 2015
    Agricola Savignola Paolina, Italien
  • Kategorie 29 / Tempranillo
    PINNA FIDELIS VENDIMIA SELECCIONADA, 2015
    Pinna Fidelis, Spanien
  • Kategorie 30 / Sortenvielfalt (rot)
    Three Bridges Durif, 2017
    Calabria Family Wines, Australien
  • Kategorie 31 / Reserve Rotwein (Jahrgang 2014 und älter, alle Sorten)
    Gran TIATI GOLD Vintage DOP San Severo, 2013
    TEANUM srl, Italien
  • Kategorie 32 / Spätlese, Auslese
    Mülheimer Elisenberg Riesling Auslese, 2018
    Weingut Bauer, Deutschland 
  • Kategorie 33 / Beerenauslese, Ausbruch, Schilfwein
    Sämling 88 Beerenauslese, 2017
    Hans Tschida, Österreich
  • Kategorie 34 / Trockenbeerenauslese
    Goldene Finesse, 2017
    Salzl Seewinkelhof, Österreich
  • Kategorie 35 / Eiswein
    Silvaner Eiswein, 2018
    Weingut Clemens, Deutschland
  • Kategorie 36 / Reserve Prädikatswein (Jahrgang 2015 und älter)
    Trockenbeerenauslese Auratum, 2012
    PMC Münzenrieder, Österreich
  • Kategorie 37 / Gespritete Weine Fortified wines
    Morris Wines Old Premium Rare Muscat
    Casella Family Brands, Australien
  • Kategorie 38 / Champagner, Schaumwein, Perlwein
    Pinot Blanc Sekt b.A. brut, 2015
    DIVINO Nordheim Thüngersheim eG, Deutschland
  • Kategorie 39 / Alternative Weine (Natural Wines, Orange Wines, Raw Wines)
    Muscaris Amphore unfiltriert, 2017
    Weingut ADAM-LIELEG, Österreich

AWC VIENNA - International Wine Challenge

 

AWC Whitebook Web-App

Bei der Galanacht des Weines 2019 wurde auch die neue Version der AWC Whitebook Web App 2019/20 präsentiert. Mit der neuen Web App hat man Zugriff auf alle Bewertungsergebnisse der Weine inklusive Informationen über die Weingüter. Das bedeutet: Bewertungen von über 12.000 Weinen und Informationen zu über 1700 Winzerinnen und Winzer. Die Web-App ist kostenlos online verfügbar unter: https://www.awc-vienna.at/awc-whitebook/overview.xhtml

 

 

Carnuntum DAC – das neueste DAC-Gebiet in Österreich

In Österreich wird laufen Weingeschichte geschrieben. Mit drei Buchstaben wird in Österreich eine Weinbauregion hervorgehoben:

DAC – Districtus Austriae Controllatus.

Districtus Austriae Controllatus (DAC) ist eine gesetzliche Herkunftsbezeichnung für gebietstypische Qualitätsweine aus Österreich. Wenn also auf einem Weinetikett der Namen eines Weinbaugebiets in Kombination mit „DAC“ steht, hat man einen für das Gebiet typischen Qualitätswein vor sich. Ein DAC-Wein darf nur aus den für dieses DAC-Gebiet festgelegten Rebsorten erzeugt werden und muss allen Vorgaben der vom jeweiligen Gebiet festgelegten Verordnung entsprechen. Weine, die den DAC-Anforderungen nicht entsprechen, tragen die Herkunft des jeweiligen Bundeslandes und sind Teil der Weinvielfalt auf dieser Herkunftsebene.

 

DAC Gebiete

Und so gibt es ein neues Kapitel in der österreichischen Weingeschichte. Bereits das vierzehnte DAC-Gebiet wurde in Österreich geschaffen und somit ist die Familie der österreichischen Weinbaugebiete mit DAC-Status gewachsen.

Carnuntum DAC

Das Gebiet Carnuntum einigte sich auf die drei Stufen:

  • Gebietswein
  • Ortswein
  • Riedenwein

Somit setzt auch das im Osten von Wien gelegene, 906 Hektar Weinbaufläche umfassende Carnuntum künftig auf eine dreistufige DAC-Regelung. Wie die Steiermark sowie das Kamp-, Krems- und Traisental.

 

Carnuntum DAC

 

Der Sortenspiegel fokussiert auf die Paradesorten des Gebiets.

Weißweine – Carnuntum DAC:

  • Chardonnay
  • Weißburgunder
  • Grüner Veltliner.

Rotweine – Carnuntum DAC:

  • Zweigelt
  • Blaufränkisch.

 

Reinsortige Carnuntum-DAC-Weine müssen ausschließlich aus diesen Sorten vinifiziert werden; Verschnitte zu mindestens zwei Dritteln. Das bedeutet, dass Cuvées auch bis zu einem Drittel andere Qualitätsweinrebsorten enthalten können – beim Rotwein etwa St. Laurent, Cabernet Sauvignon oder Merlot.

Die neue Carnuntum DAC – Verordnung sieht vor, dass alle Weine der Geschmacksrichtung „trocken“ zu entsprechen haben und Rotweine zudem einen Alkoholgehalt von mindestens 12,0 % vol. aufweisen müssen. Darüber hinaus sollen Orts- und Riedenweine genügend Zeit für die Entwicklung ihres eigenständigen und ausdrucksstarken Charakters erhalten: Der Antrag zur Erlangung der staatlichen Prüfnummer darf bei Weißwein nicht vor dem 15. März und bei Rotwein nicht vor dem 1. November des auf die Ernte folgenden Jahres erfolgen.

 

 

Das war die Österreichische Sektgala 2019

Eine neue Botschafterin für den österreichischen Sekt, ein hochkarätiger Sommelier-Wettkampf sowie österreichischer Sekt und Käse – und im Mittelpunkt österreichischer Sekt in den drei Qualitätsstufen Klassik, Reserve und Große Reserve. Die Österreichische Sektgala erwies sich erneut als Trendschau für die heimische Sektwirtschaft und abermals lockten mehr als 30 der besten heimischen Sekthersteller rund 1.500 Besucher an.

Burgenland, Wien, Niederösterreich und Steiermark – aus diesen vier Bundesländern kamen die Sekthersteller angereist, um bei der Österreichischen Sektgala ihre Sektspezialitäten zu präsentieren.

Die österreichische Sektpyramide bot den qualitativen roten Faden bei der Sektgala, sie ist das zentrale Schaustück der heimischen Sektwirtschaft und als echte Erfolgsgeschichte zu erachten. Sie gibt der vorhandenen Vielfalt Struktur und bietet so den Konsumenten eine gut verständliche Orientierung. Erfreulich ist auch, dass immer mehr österreichische Sekthersteller ihren Sekt in den drei Stufen Klassik, Reserve und Große Reserve geschützten Ursprungs (g.U.) klassifizieren. Erst im vergangenen Jahr stiegen die Einreichungen zur erforderlichen Prüfung um erfreuliche 27 Prozent. Nun ist es wichtig, diese drei Qualitätsstufen als „Anleitung“ noch breiter zu kommunizieren und im Bewusstsein der Schaumweinliebhaber zu verankern. Und während die prickelnden Aktivitäten vom Österreichischen Sektkomitee und der Österreich Wein Marketing tatkräftig vorangetrieben werden, wünscht man sich von der Politik dringend die Aufhebung der wettbewerbsverzehrenden Sektsteuer, wie sie von der vergangenen Regierung bereits für das Jahr 2022 vorgesehen war. Mal sehen, ob daraus etwas wird.

 

Sektgala

 

Schon im Vorfeld der Sektgala herrschte in der Österreichischen Nationalbibliothek lebhaftes Treiben – acht Top-Sommelières und -Sommeliers aus ganz Österreich stellten sich dem Wettkampf um die beste Schaumweinkompetenz. In Zweierteams, die kurz vor Beginn durch das Los ermittelt wurden, ging es zunächst darum, in einer Blindverkostung Herkunft, Rebsorte und Dosage verschiedener Produkte zuzuordnen und auch den internationalen „Piraten“ herauszukosten. Als Sommelier ist man Gastgeber und Führungskraft, da gehört gute Argumentationstechnik zur täglichen Praxis. Diese stellten die Sommeliers im Zuge eines Rollenspiels unter Beweis, bei dem unterschiedliche Szenarien einer Veranstaltung mit Fokus auf österreichischen Sekt simuliert wurden. Prickelndes Fachwissen war anschließend bei einem Quiz gefragt, Augenmaß und Geschick beim gleichmäßigen Aufteilen einer Magnumflasche Sekt auf 16 Gläser. Bei dieser finalen Aufgabe durfte in jedes Glas nur einmal eingeschenkt werden, nachjustieren nicht erlaubt. Nach gut eineinhalb Stunden holte sich das Team aus Anna Andert (Restaurant Buxbaum, Wien) und Michèle Metz (Edelweiss Salzburg Mountain Resort, Großarl) bei der Sektgala den Titel

„Österreichischer Sekt-Sommelier-Champion 2019“.

 

Ein weiterer Programmpunkt wurde dem Talent von österreichischem Sekt als Speisenbegleiter gewidmet. „Käse und Wein“ gilt als Klassiker, „Käse und Sekt“ ist noch etwas weniger gelernt, umso spannender erwies sich die kommentierte Verkostung für Fachbesucher die Beziehungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Charakteren von österreichischem Sekt und Käse wie Affineur Rahmcamembert, Affineur Weinkäse, Affineur St. Severin und Affineur Le Rosé auszuloten.

 

Und für alle, die es nicht wissen:

Der 22. Oktober ist der offizielle Tag des österreichischen Sekts.

Also: Auf ein gutes Glas österreichischen Sekt!

 

(Foto: Christine Miess)

Wein Steiermark – neuer Auftritt der steirischen Winzer

Die Dachmarke der steirischen Winzer  WEIN STEIERMARK hat seit Oktober 2019 einen neuen Auftritt und es wurde kräftig ins Marketing investiert.

Wein vom Berg. Mit Hand und Herz.

So erzählt das neue Logo und der neue Claim von der harten Arbeit in den steirischen Weinbergen, der wir die guten Weine verdanken, welche in der Ebene niemals so gelingen würden. Handarbeit und Individualität ist es, was diese Weine so besonders werden lässt. Und die Vielfalt der steirischen Weinregion.

 

Wein Steiermark

Der neue Auftritt der WEIN STEIERMARK umfasst im Wesentlichen fünf Parts:

Dossier

Ein 64-seitiges Dossier führt detailliert ein in die Welt der Böden, der Terroirs und Mikroklimata in den steirischen Weinbaugebieten. Die Lektüre dient dem Verständnis, dem Verkauf und dem Genuss.

 

Webseite

Die Website steiermark.wine führt Kenner und Neugierige durch die verschiedenen Weinbaugebiete und dringt dabei bis in die einzelnen Rieden vor. Geschichte des Weinbaus in der Steiermark, die Vielfalt der Böden und Terroirs finden ebenso Auftritte wie die Buschenschanken und natürlich die Winzer selbst. Ergänzend findet man Veranstaltungstipps und News.

 

Broschüre

Eine Broschüre entführt Weinreisende, Ausflügler und alle Steiermarkbesucher in die Welt der steirischen Winzer. Sie macht Appetit auf Wanderungen zwischen und über wunderschöne Weinberge und Durst auf Sauvignon Blanc, Welschriesling, Schilcher & Co.

 

Ortsweinkarten

Die Ortsweinkarten geben Aufschluss über das Klima und die geologischen Besonderheiten eines Weinbau-Ortes und die daraus entstehenden Weine mit Charakter. Sei es der Kitzeck-Sausaler Schieferboden, der Leutschacher Opok oder die südöstlichen Vulkanböden – die örtlichen Gegebenheiten prägen den Geschmack, somit sind die Ortsweine Botschafter mit Herkunfts-Charakter. Die Ortsweine reifen mindestens acht Monate im Keller, verfügen über gutes Lagerpotential und sind die perfekten Weine für die Gastronomie.

 

Herkunftsfolder

Der Herkunftsfolder erzählt alles über das neue Herkunftssystem, das mit dem Jahrgang 2018 in Kraft tritt. Damit wird das Kulturgut „Steirischer Wein“ besonders stark und deutlich als Handwerk definiert. Das DAC-System betont die Handarbeit von fürsorglichen, nachhaltig handelnden und verantwortlichen Winzern. Es grenzt ihre Arbeit ab von der industriellen Weinproduktion.

 

Interessant zu wissen: Die steirischen DAC-Gebiete sind die ersten und bislang einzigen Gebiete Österreichs, in welchen die Handlese der Trauben verpflichtend vorgeschrieben ist und wo die Orts- und Riedenweine im Vordergrund stehen.

 

AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2019

Die AWC Vienna 2019 ist die größte, offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt.

AWC Vienna

Die Zahlen für die Wine Challange 2019 können sich wieder sehen lassen und sind erneut sehr beeindruckend.

  • 12.617 Weine
  • 1756 Weinproduzenten
  • aus 42 Ländern

 

Alle Weine wurden in einer ersten Verkostungsrunde im August anonym und blind verkostet. Bewertet wurde nach dem internationalen 100 Punkte Schema. Im September 2019 fand dann das mastertasting statt. Nun werden die Sieger prämiert. Die Awards und Trophies der awc vienna 2019 werden bei der Galanacht des Weines 2019 vergeben.

 

AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2019

 

Die AWC Vienna – Galanacht des Weines 2019 findet am Sonntag, 27. Oktober 2019 statt.

Die 100 besten Weingüter präsentieren ihre Weine bei der Gala Nacht des Weines im Festsaal des Wiener Rathauses. Eintritt ist nur für geladene Gäste.

Im Rahmen der Galanacht des Weines 2019 wird auch die neue Version der AWC Whitebook Wine App 2019/2020 präsentiert. Mit dieser  kostenlosen App hat man Zugriff auf die Bewertungsergebnisse der Weine inklusive Informationen über die Weingüter.

 

Österreichische Sektgala 2019 – die Aussteller

Ein jährlicher Fixtermin im Herbst markiert den Auftakt in die saisonale Sekt-Hoch-Zeit. Die Österreichische Sektgala.

Heuer werden bei der Österreichischen Sektgala 2019 in der österreichischen Nationalbibliothek mehr als 30 namhafte Sekthersteller vertreten sein.

Die Sektgala findet am Montag, 21. Oktober 2019 statt.

Fachbesucher können bereits ab 14.30 Uhr verkosten. Für die interessierten Sektliebhaber öffnen sich die Türen um 16.00 Uhr.

 

Oesterreichische Sektgala 2019

 

Der österreichische Sekt geschützten Ursprungs wird in drei Qualitätsstufen angeboten:

  • Klassik
  • Reserve
  • Große Reserve

Die Sektgala bietet die hervorragende Möglichkeit die Produkte der bekannten Produzenten zu verkosten, aber auch verschiedene Geheimtipps zu entdecken.

Die folgenden Aussteller werden bei der Österreichischen Sektgala 2019 vertreten sein:

  • A-Nobis Sektkellerei Norbert Szigeti
  • Weingut Langmann
  • Weingut Bründlmayer
  • Weingut Fred Loimer
  • Weingut Buchegger
  • Sektkellerei Christian Madl
  • Winzerhof  Fam. Dockner
  • Weingut Malat
  • Erzherzog Johann Weine
  • Weingut Mayer am Pfarrplatz
  • Schloss Gobelsburg
  • Weingut Müller
  • Goldeck Wein- und Sektkellerei GmbH
  • NÖ-Landesweingüter
  • Weingut Manfred & Anita Gruber
  • Weingut Regele
  • Graf Hardegg
  • Weingut Christian Reiterer
  • Weingut Harkamp
  • Schlumberger Wein- und Sektkellerei
  • Christina Hugl I Sekt & Pet-Nat
  • Weingut Schödl
  • Karl Inführ
  • Weingut Steininger
  • Weingut Jurtschitsch
  • Weingut Stift Klosterneuburg
  • Weingut Kästenburg
  • Sektkellerei Szigeti
  • Johann Kattus
  • Weingut Zuschmann-Schöfmann
  • Domaines Kilger

 

(Foto: Bernhard Schramm)

Wein und Bier im Klösterreich

Von Augustinern über Benediktinern und Zisterziensern bis hin zu den Prämonstratensern pflanzten die Mönche bereits im Mittelalter Weinreben und vinifizierten diese in ihren Weinkellern. Die Ordensleute pflegten – manchmal auch weitab der Klöster – ihre Weingärten. Heute laden die Traditionsweingüter und Stiftskellereien der Klöster zum Erleben einer genussvollen Auszeit bei Weinreisen mit Weinverkostungen ein. Stifte und Klöster zählen seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Kulturträgern und haben die Wein- und Bierkultur entscheidend mitgeprägt. 27 Klöster und Stifte der Vereinigung „Klösterreich“ öffnen in für Gäste ihre Pforten.

Zusätzlich zum kulturellen Angebot werden edle Weine in den Klöstern von Admont mit dem stiftseigenen Weingut Dveri Pax, Altenburg mit dem Stiftsweingut Limberg, Disentis mit den Klosterweinen „Ad Diem Festum Vinum“, Göttweig mit dem Stiftsweingut Göttweig, Heiligenkreuz mit dem Freigut Thallern, Herzogenburg mit dem Stiftsweingut in Wielandsthal, Klosterneuburg mit dem Weingut Stift Klosterneuburg und großem Weinkeller, Kremsmünster mit ihrem Weingut und eigener Stiftskellerei, Lilienfeld mit dem Weingut „Domaene Lilienfeld“, Melk mit Weingärten in der Wachau, Pannonhalma mit eigener Kellerei und Vinothek, Reichersberg mit Weingärten im Burgenland, St.Lambrecht mit „Lambertiweinen“ aus der Südsteiermark, St.Paul im Lavanttal mit der Weinmarke „Vinumpaulinum“ der Domäne St. Paul und Zwettl mit dem Weingut Schloss Gobelsburg im Kamptal produziert.

 

Wein und Bier im Klösterreich

 

Wein- und Bierkultur im Klösterreich

Qualitätsbier wird in Österreichs einziger Klosterbrauerei im Stift Schlägl mit vielseitigen Schlägl-Bierspezialitäten und neuen Craftbieren sowie im tschechischen Kloster Zeliv mit Erlebnisbrauerei und Bierverkostungen angeboten. Jetzt laden Traditionsweingüter, Stiftskeller und -brauereien ein, die klösterliche Wein- und Bierwelt des Landes kennen zu lernen. So wird die Attraktivität der Klöster mit ihrem kulturellen Erbe um viele gute Gründe für einen Besuch bereichert. Gerade im Herbst ist die ideale Reisezeit für Wein- und Biererlebnisse in den Klöstern, die im Laufe von Jahrhunderten beste Qualitäten ausgebaut haben.

 

(Foto: Stift St. Paul im Lavanttal)

Willi Klinger wird Geschäftsführer von Wein & Co

Mit Jänner 2020 wird Wilhelm Klinger die Geschäftsführung von Wein & Co übernehmen, die seit 2018 zur deutschen Hawesko Holding AG gehört. In dieser Funktion wird Klinger auch Mitglied des „Konzern-Strategie-Zirkels“ der Hawesko-Gruppe. Gleichzeitig übergibt Klinger zum Jahreswechsel die Geschäftsführung der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM) nach 13 Jahren an seinen Nachfolger Chris Yorke.

 

Willi Klinger

 

Die Weinhandelskette Wein & Co wurde 1993 durch Heinz Kammerer gegründet und sehr dynamisch entwickelt. Nach einigen up and downs erwarb Ende 2018 die deutsche Hawesko-Gruppe das Unternehmen mit 20 Filialen und rund 50 Millionen Euro Jahresumsatz. Nach der erfolgreichen Integration von Wein & Co in die Hawesko Holding AG wurde eine österreichische Geschäftsführung gesucht und gefunden.

 

(Foto: ÖWM / Klimek)

Weinverkostungen

Weinverkostung

Archive