ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Monats-Archive: Juli 2013

Die Südsteiermark 2013 – die Toskana in Österreich – eine Weinreise (Teil 2)

Die positive Überraschung bzgl. Wetter gab es schon am ersten Morgen. Das Wetter war freundlich und so ging es nach dem leckeren Frühstück zu Fuß durch die Weinberge.

Südsteiermark 063

 

Die tolle Landschaft der Südsteiermark aus nächster Nähe. Mitten durch die Weinberge in der Gemeinde Ratsch an der Weinstraße. Klar ist, dass es hier in der Südsteiermark nicht eben dahin geht. Ständiges auf und ab der sanften Hügel. Zwischen Weinreben und Wiesen.

Und eines ist dabei ganz wichtig: Die schöne Aussicht genießen.

Südsteiermark Aussicht

 

Genussregal und Vinofaktur in Vogau bei Ehrenhausen

Wenn man von der Autobahn kommt und Richtung Gamlitz fährt, kommt man auch bei der Vinofaktur und beim Südsteirischen Genussregal vorbei.

Südsteiermark Genussregal

 

Die Vinofaktur ist eine riesige Vinothek, wo man auf über 1700 m² die verschiedensten Weine, aber auch andere Schmankerl aus der Region Teils verkosten und vor allem kaufen kann. Die Auswahl ist tatsächlich riesig! Der Eintritt ist hier frei.
Teilweise werden die Weine auch zum Ab-Hof-Preis angeboten.

Südsteiermark Vinofaktur

Direkt angeschlossen an die Vinofaktur ist das Genussregal. Das Südsteirische Genussregal wirbt damit, dass in einer einzigartigen Erlebnis- und Verkostungswelt die kulinarischen Besonderheiten der Region präsentiert werden. In den Erlebnisräumen wird über die Erzeugung der verschiedensten Produkte der Region erzählt und man kann diese auch verkosten.
So wird man bereits mit einem Glas Wein empfangen. Man kann dann die verschiedensten Öle verkosten. Honig, Marmelade, Schnaps, Kakaobohnen oder auch Schokolade aus dem Schoko-Brunnen.

Südsteiermark Genussregal

Grundsätzlich ist das Genussregal ganz gut gelungen. Ein toller Mix aus Spaß, Information und Verkostung. Jedoch hatte ich mir es vorab etwas größer vorgestellt und so ist man dann doch relativ schnell durch die wenigen Räume durch. Wir hatten Glück und es waren wenige Besucher. So konnten wir in Ruhe die Informationen lesen bzw. die Filme ansehen und auch die verschiedenen Produkte verkosten.
Der Eintritt beträgt pro Erwachsenen 9,50 Euro. Kinder bis 16 Jahre sind gratis. Oft bekommt man aber einen Ermässigungsgutschein bei den Winzern, Buschenschänken oder Nächtigungsbetrieben. Einfach nachfragen. Es zahlt sich aus! Wir haben dadurch 50% gespart.

Weinmanufaktur Schilhan

Einige Kilometer nach Gamlitz Richtung Leutschach liegt die Weinmanufaktur Schilhan am Kranachberg mitten zwischen den Weinreben. Alles wird bei der Weinmanufaktur Schilhan im Zusammenhang mit der Musik gebracht. So ist es schon das 2008 eröffnete Gebäude, der Crocodile Rock. Von der Weite sieht man das moderne Gebäude. Heuer im Frühjahr wurde auch der neue Buschenschank eröffnet. Eine gelungene Kombination aus modernen und alten Elementen.

Südsteiermark Schilhan 102

 

Auch in und auf den Weinflaschen findet man die Liebe des Winzerpaares zur Musik wieder. Die Lagenweine tragen die Bezeichnung ROCK, die Rotweine die Bezeichnung SOUL.
Sehr gut gefallen haben und die Sauvignon Blanc Lagenweine von der Lage Kranachberg. Aber auch der „Grauer Burgunder“ aus dem großen Holz oder der Blaue Zweigelt Jägerberg.
Wie ich nach unserem Besuch erfahren habe, ist nun der Winzer Wilfried Schilhan insolvent. Es wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Lt. KSV 1870 liegen die Verbindlichkeiten bei rund 2,37 Millionen Euro. Die Ursachen dürfte das rasche Wachstum bzw. die umfangreichen Umbauten sein. Sofern die Banken und Gläubiger mitspielen, will Wilfried Schilhan weitermachen.

Weingut Tinnauer

Am Labitschberg nach Gamlitz liegt das Weingut Tinnauer.
Ein Besuch ist ebenfalls der Buschenschank mit einer tollen Aussicht wert.
Fast alle Weine vom Weingut Tinnauer werden klassisch in temperaturgesteuerten Edelstahlbehältern ausgebaut.

Südsteiermark Weingut Tinnauer

 

Folgende Weine sind es besonders in Erinnerung geblieben:

  • Morillon 11:
    Nougat, viel Frucht, Säure gut eingebunden. Schönes Finish
  • Chardonnay 11:
    Reife Fruchtaromen, Birne, Banane, braucht etwas Luft und macht dann schön auf.
  • Sauvignon Blanc 12:
    guter, sehr leichter Sauvignon. Nur 11,5 % Vol. Alkohol. Johannisbeere, Paprika. Feine Säure.
  • Sämling 88:
    elegant, Pfirsich, schönes Spiel zwischen Fruchtsüße und Säure. Fruchtiges Finale.
  • Burgunder Cuvée 11:
    Zu gleichen Teilen Weißburgunder, Grauburgunder und Morillon. Teil im Barrique. Fruchtig von vorne bis hinten. Komplex. Elegante Fülle. Harmonisch. Saftig im Abgang.
  • Roat’n Frizzante:
    Frizannte von der Isabeller-Traube. Erdbeeren. Viel Frucht. Trinkanimierend

(Bilder: eigene Bilder)

 

Schilchertage in Stainz

Heuer finden die Schilchertage in Stainz bereits zum 29. Mal statt. Seit 1985 gibt es mittlerweile die Stainzer Schilchertage.

Ein überregionale Weinveranstaltung und damit wird auch jedes Jahr wieder die touristische Hauptsaison der Region eingeläutet.
Wie der Name vom Fest in Stainz bereits aussagt, steht der Saft aus der Wildbacher Traube dabei im Mittelpunkt.  Für alle Weinliebhaber, die speziell den Schilcher sehr gerne trinken, ist das Weinfest in der Weststeiermark ein wichtiger Punkt im Kalender.

Die Schilchertage in Stainz finden vom Freitag, 9. August bis Sonntag, 11. August 2013 statt.

Die Eröffnung ist am Freitag, 9. August um 17.30 Uhr in Stainz.
Bis am Sonntag gibt es dann verschiedenste Frühschoppen, Trachtenmessen, Umzüge, Volksmusik und vieles mehr. Dabei gibt es natürlich ausreichend die Möglichkeit, mit den verschiedensten Winzern zu plaudern und die Weine und Spezialitäten aus dem Schilcherland zu verkosten.

 

 

Die Südsteiermark 2013 – die Toskana in Österreich – eine Weinreise (Teil 1)

So wie schon in den letzten Jahren sind wir auch heuer wieder in der Südsteiermark gewesen und haben verschiedene Winzer besucht und die guten Tropfen verkostet. Acht Oberösterreicher haben die Südsteiermark wieder unsicher gemacht.

Die sanften Hügel der Südsteiermark, die atemberaubende Landschaft in der Südsteiermark. Und die guten Weine und andere kulinarischen Schmankerl. So kennen wir die Weinregion im Süden von Österreich.

Südsteiermark 041

 

Besonderheiten der Weingärten in der Südsteiermark: Steile Hänge, die einerseits sich positiv auf die Frostgefahr auswirken, weil die kalte Luft abfließen kann, aber auch ein enormer Arbeitseinsatz, der den Winzerinnen und Winzern abverlangt wird. Dafür gibt es frische, fruchtige Weine. Aber auch füllige Weine aus tiefgründigem Boden. So kennt man die Südsteiermark. Vielschichtig.
Daher bereisen wir regelmässig die Südsteiermark, um die verschiedensten Winzer zu besuchen, die Weine zu verkosten und um die Landschaft zu genießen. Und dazu die Schmankerl aus der Region.

Eine Entdeckungsreise durch die südsteirische Weingegend um die Weinschätze zu entdecken. Bei einem guten Glas Wein konnten wir dann mit den Winzerinnen und Winzern fachsimpeln. Ein Grund, warum wir gerne im Frühjahr/Frühsommer in die Südsteiermark fahren. Da haben die Meister der Zunft ausreichend Zeit für Gespräche. Klar, der Wein steht da im Mittelpunkt!

Die Erwartungshaltung bzgl. Wetter war nicht sehr groß. So wurden wir dann aber positiv überrascht, dass es doch etwas Sonne gab und wir auch die Weingärten ganz nah erleben konnten. So wie letztes Jahr mussten wir feststellen: In der Südsteiermark dürfte es öfters schön sein, als bei uns zu Hause…

Wie jedes Jahr, haben wir auch dies mal wieder unser „Hauptquartier“ bei der Familie Schwarzl in Ratsch an der Weinstraße aufgeschlagen. Da wurden wir von Charlotte – der Chefin vom Weingut Schwarzl – schon mit einem guten Gläschen Wein zur Begrüssung empfangen. Perfekter Start. Da konnte nichts mehr schief gehen.

Südsteiermark 095

Hannes, der Junior im Haus und Chef im Weinkeller, hat uns auch alles genau im Weinkeller erklärt. Wie aus den Trauben aus dem Weingarten am Ende dann der Wein rauskommt.
Und dann musste natürlich auch verkostet werden!

Weine, die wir vom Weingut Schwarzl verkostet und auch mitgenommen haben:

  • Schwarzl Perle
    Ideal als Aperitif. Spritzig.
  • Welschriesling 2012
    Fruchtig, Apfel, Zitrus, klassisch.
  • Steyrermen 2012
    Ein leichter Sommerwein. Cuvée. Frisch. Fruchtig. Ideal für die Terrasse im Sommer.
  • Gelber Muskateller 2012
    Holunderblüten, Muskat, frisch.
  • Sauvignon Blanc 2012
    Johannisbeere, Stachelbeere, Kräuter. Mineralisch. Toller Abgang.
  • Chardonnay JS II 2007
    Ein toller Lagenwein. 16 Monate im Holzfass. Nach wie vor ein toller Wein, der leider nun langsam aber doch bald ausverkauft sein wird.
  • Traubensaft
    Der rote Traubensaft ist gespritzt mit Mineral ein toller, erfrischender Durstlöscher.

Eine tolle Buschenschank wird vom Weingut Robert Zweytick in Ratsch an der Weinstraße betrieben. Die Buschenschank liegt nur wenige Meter neben der Südsteirischen Weinstraße. Da gibt es hausgemachte, steirische Schmankerl. Brettljause, Käferbohnen, Aufstriche, etc. Dazu gibt es eine schöne Aussicht auf die herumliegenden Weingärten.

Südsteiermark Jause 022

Besonders angetan haben es uns Sämling und Sauvignon Blanc. Der Sämling – ausgeprägter Sortencharakter. In der Nase Südfrüchte, Zitrone und äußerst fruchtig am Gaumen. Der Sauvignon Blanc – sehr viel Frucht, Hollerblüten, Johannisbeere. Schöner Abgang.

Südsteiermark 019

(Fotos: eigene Bilder)

Rotweintage in Neckenmarkt 2013

Im Blaufränkischland im Burgenland finden auch heuer wieder im August die Rotweintage in Neckenmarkt bei Horitschon statt.

Die Rotweintage 2013 finden vom 15. bis 17. August statt.

Die Eröffnung der Rotweintage Neckenmarkt findet am 15. August 2013 um 19.00 Uhr statt. Dazu feiert der Weinbauverein Neckenmarkt heuer sein 110 jähriges bestehen.

Am 16. und 17. August kann man die verschiedensten Weine bei den Winzern verkosten. Die Kellertüren sind offen und die Weine können verkostet werden. Wanderungen durch die Weingärten. Schmankerl aus der Region genießen.

Neben den Weinverkostungen gibt es am Abend jeweils auch eine musikalische Unterhaltung.

 

Jungwinzerinnen Kalender 2014 – die Models posieren

Der Jungwinzerinnenkalender ist bereit ein Klassiker. Nun wird es den Kalender bereits in der 11. Auflage geben. Dazu haben es wieder zwölf junge Damen in den Kalender geschafft, die dafür im Weingarten oder Weinkeller posiert haben.
Drei Weingüter aus dem Burgenland, sechs Weingüter aus Niederösterreich, zwei aus der Steiermark und ein Wiener Weingut werden im Jungwinzerinnenkalender 2014 vertreten sein.

Erst vor kurzem fand das Fotoshooting für den neuen Kalender beim Weingut Haller inEnzersfeld im Weinviertel statt.

130716 Schiffl8968

Als Kalender-Paten fungieren die TV-Köche Andy Wojta und Alex Fankhauser. Die Weinkellerei Lenz Moser ist der Premiumsponsor vom Kalender.

Die folgenden 12 Jungwinzerinnen werden im Jungwinzerinnen Kalender 2014 vertreten sein:

  • Cornelia Schütz f. Weingut Schütz (Traunfeld/Niederösterreich)
  • Birgit f. Weingut Artner (Trumau/Niederösterreich)
  • Julia Grafinger f. Weingut Grafinger (Senftenberg/Niederösterreich)
  • Rohini f. Weingut Hess (Hohenruppersdorf/Niederösterreich)
  • Marlene f. Weingut Döllinger (Auersthal/Niederösterreich)
  • Viktoria Bauer f. Weingut Bauer (Maustrenk/Niederösterreich)
  • Marianne Schmidt f. Weingut Haus Schmidt (Wien)
  • Viola Kropf f. Weingut Stubits-Kropf (Kirchfidisch/Burgenland)
  • Dominique f. Weingut Hans Bauer (Illmitz/Burgenland)
  • Katharina f. Weingut Steiger (Neudörfl/Burgenland)
  • Simone f. Weingut Klug (Leutschach/Steiermark)
  • Katharina Strohmeier f. Weingut Strohmeier/Peiserhof (Eibiswald/Steiermark)

 

130716 Schiffl8948

 

Herausgeberin des Jungwinzerinnen Kalenders ist Frau Dr. Ellen Ledermüller-Reiner. Der Kalender 2014 wird ab Anfang September erhältlich sein und es werden rund 4000 Exemplare aufgelegt werden.
Erfahrungsgemäß sollte man aber mit der Bestellung vom Kalender schnell sein, da dieser meist rasch vergriffen ist. Eventuell jetzt im Sommer schon an ein Weihnachtsgeschenk denken?

Der Kalender kostet 25,- Euro und kann bereits jetzt schon direkt bei der Herausgeberin – Frau Dr. Ellen Ledermüller-Reiner – vorbestellt werden.

(Bilder: Zur Verfügung gestellt von Fa. Kreativ Consulting, Fr. Dr. Ellen Ledermüller-Reiner)

 

Mödlinger Weinfest 2013

Feierlichkeiten haben beim Mödlinger Weinbauverein einen traditionell hohen Stellenwert, wie etwa der Weinhauerball, der zum 125-jährigen Bestehen des Weinbauvereins im Frühjahr dieses Jahres gefeiert wurde.

Das erste große Weinfest gab es bereits 1933. Vom Bahnhofsplatz zogen 27 Gruppen mit 356 Teilnehmern über die Hauptstraße zum Kurpark, wo eine Weinkost stattfand. Daraus entwickelte sich der traditionelle Großheurige, der zuerst bei der 360er Trasse der alten Feuerwehr die Mödlinger Gäste anzog, und vor genau 10 Jahren in den Museumspark wechselte. Im Museumspark bietet größere Kapazitäten als der alte Standort und es stehen auch alternativen bei Schlechtwetter zur Verfügung.

Das Mödlinger Weinfest findet nun bereits zum 10. Mal im Museumspark statt.

Der Mödlinger Weinbauverein lädt heuer zum Mödlinger Weinfest vom 26. Juli bis zum 4. August ein.

Die Eröffnung findet am Freitag, 26. Juli um 18.00 Uhr statt.

Weinfest

 

Dann ist das Weinfest im Museumspark in Mödling jeden Tag bis zum 4. August ab jeweils 10.00 Uhr geöffnet. Ab 17.00 Uhr gibt es auch immer eine Live-Musik.
Weine verkosten, mit den Winzern plaudern oder die kulinarischen Köstlichkeiten durch probieren. Stelzen, Spanferkel, Knödeln, Schnitzerln und Pfandlgerichten, hausgemachte Mehlspeisen und viel mehr.

Für das Jubiläum sind Weinbauvereinsobmann Fritz Taufratzhofer, die Weinbaubetriebe Wilde, Neuberger, Pferschy-Seper, Langecker und Rachenzentner bestens vorbereitet.

(Foto: Weinbauverein Mödling)

 

Weinreben zum Grillen

Sommerzeit ist Grillzeit. Und dazu gehört dann natürlich auch ein gutes Glas Wein.

Im Web habe ich nun Weinreben zum Grillen gefunden. Anstatt der klassischen Holzkohle oder Briketts kann man Weinreben und Weinstöcke zum Grillen verwenden.
Die Weinreben sollen nach dem Anzünden – lt. dem deutschen Unternehmen Rebenglut.de – nach und nach aufgeschichtet werden und dies ergibt dann die Glut. Ein halber Sack Weinreben zum Grillen soll für 3 bis 4 Personen reichen.
In nur 5 Minuten soll man ein Glut haben und kann sein Steak auflegen. Die Frage ich nur, was man hier alles grillen kann. Die Hitze soll maximal für 20 Minuten reichen. Wie hoch die Hitze ist, wird nicht angeführt. Hängt natürlich von der Menge und der Größe vom Griller ab.

Denke aber nicht, dass ich damit glücklich werden. Würste und Steak würden sich ausgehen.

Grillen

 

Sobald man etwas grillen will, wo man länger eine gute Hitze braucht, wird man vermutlich nicht das Auslangen finden.
Laut Anbieter sollen die Weinstöcke eine längere Glut bieten.
Daneben werden auch noch Räucherchips aus Weinreben und Räucherchips aus alten Barriquefässern angeboten.

Wenn ich mir den Preis für Weinreben zum Grillen ansehen (3 x 2,5 kg um 30,- Euro), investiere ich die Euros lieber in eine gute Flasche Wein.

Da bleibe ich selbst lieber bei meiner Weber-Grillkohle, wo ich eine gute und langanhaltende Hitze habe und ich auch weiß, dass diese beim Grillen auch gut funktioniert.

 

Salzburger Festspiele 2013 – die Festspielweine

Bald schon beginnen die Salzburger Festspiele. Genau von 19. Juli bis 1. September 2013 finden in Salzburg die Festspiele statt.

Wie jedes Mal zu den Salzburger Festspielen gibt es auch heuer wieder die Festspielweine. Und die wären wie folgt:

Weiß: Sommernachtstraum

Weingut Ludwig Neumayer, Inzersdorf im Traisental – Grüner Veltliner Traisental DAC 2012

Jugendlich, Kräuter, Apfel. Elegant am Gaumen. Mineralisch.

 

Rot: Meistersinger

Weingut Uwe Schiefer, Welgersdorf, Südburgenland – Cuvée Schiefer Pur 2010

Cuvée aus Blaufränkisch und Merlot. Rauchig. Schwarze Beeren. Kräuterwürze. Saftig. Elegant. Kirschenfrucht. Schöne Länge.

 

Niederösterreich hat eine neue Weinkönigin – Tanja Dworzak

Die Niederösterreicher haben eine neue Weinkönigin.

Weinkönigin Tanja Dworzak aus Deinzendorf

Die Weinkönigin Tanja Dworzak ist 25 Jahre jung und ist aus dem Weindorf Deinzendorf. Deinzendorf liegt in der Nähe von Pulkau im Weinviertel.

Sie kommt aus einer Winzerfamilie. Und seit zwei Jahren ist sie zusammen mit ihrem Bruder Florian auf dem Familienbetrieb tätig. Im Herbst letzten Jahres wurde Tanja Dworzak zur Miss Weinviertel 2012 gekürt. Nun ist sie die neue Weinkönigin in Niederösterreich.

Tanja

 

Das Weingut Dworzak sollte den Leserinnen und Lesern von rotwein-weisswein.at nicht neu sein. Wir haben bereits in der Vergangenheit einige Weine verkosten dürfen.

Grüner Veltliner Weinviertel DAC 2012

Grüner Veltliner Sonnberg Weinviertel DAC 2012

Rotburger 2010 Barrique

 

(Bild: Astrid Bartl)

 

Weinverkostungen
Weinverkostung