ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Ratsch an der Weinstrasse

Südsteiermark Weinreise 2017

Bereits zum 2. Mal konnten wir heuer in die Südsteiermark reisen. Die Südsteiermark ist einfach eine reizvolle Weinbauregionen, wohin wir immer wieder gerne fahren.

Viele kleine Straßen zwischen den Weinbergen. Und alle sind richtig. Alle Straßen führen zu einem Weingut… Einfach rumfahren, rumwandern und genießen. Weine verkosten, mit den Winzern plaudern und neue Geheimtipps entdecken.

Einen wunderbaren Wein kann man hier genießen. Natürlich auch kaufen und mit nach Hause nehmen. So hat man dann auch ein Stück Südsteiermark in den eigenen vier Wänden zu Hause.

Folgend einige Weingüter, wo wir heuer unterwegs waren.

 

 

Weingut Muster Poschgan

Einen Besuch wert ist auf jeden Fall das Weingut Muster-Poschgan in Leutschach. Imposant ist hier auf jeden Fall das Gewölbe bzw. die große Halle mit dem Gewölbe. Das Weingut bewirtschaftet rund 10 ha selbst und hat aber auch noch einige Vertragswinzer, von denen Trauben geliefert werden. Im letzten Jahr gab es nur rund 30 Prozent einer sonst üblichen Erntemenge. Trotzdem sind derzeit ausreichend Weine vorhanden und können verkostet werden. Meine beiden Favoriten waren:

  • Morillon Pößnitzberg 2015
  • Sauvignon  Pößnitzberg 2013

 

Weingut Schwarzl

Beim Weingut Schwarzl gibt es vieles Neues. Einen neuen Weinkeller, ein neues Logo, neue Etiketten und viele, tolle Weine.
Eines ist Hannes Schwarzl besonders wichtig: Die Weine, die Hannes erzeugt, stammen zu 100 Prozent aus der Südsteiermark!

Unsere Lieblingsweine vom letzten Jahrgang:

  • Gelber Muskateller 2016
  • Sauvignon Blanc 2016
  • Morillon 2016
  • Steyrermen 2016

 

Weingut Repolusk

Das Weingut Repolusk bietet eine tolle Buschenschank. Wenn man auf der Terrasse sitzt, so hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Weinberge.

Bei der Weinverkostung blieben die folgenden Weine besonders in Erinnerung:

  • Gelber Muskateller Kaltenegg 2016
  • Gelber Muskateller Oberglanz 2015
  • Sauvignon Blanc Oberglanz 2015

 

Gut Moser

Ein Fixpunkt bei unseren Ausflügen in die Südsteiermark ist jedes Jahr das Gut Moser  der Familie Kapun. Auch heuer wurden wir wieder bestens versorgt und genossen eine umfangreiche Weinverkostung. Anschließend saßen wir noch gemütlich mit einem Achterl Wein beisammen mit Senior-Chef Hugo und plauderten über den Weinbau, die Herausforderungen im Weingarten und im Keller und viele andere interessante Themen.

Unsere Favoriten von der Weinkarte:

  • Gelber Muskateller Steinbruch 2016
  • Grauer Burgunder Steinbruch 2015
  • Sauvignon Blanc Steinbruch 2016
  • Zweigelt Opok Barrique 2015

 

Weingut Skoff

Die enormen Frostschäden im April 2016 haben auch beim Weingut Peter Skoff ihre Spuren hinterlassen. Viele 80-jährige Winzer können sich nicht an so ein Ereignis erinnern. Die nachkommenden Beitriebe konnten nur einen Bruchteil der Trauben eines Normaljahres entwickeln. Beim Weingut Peter Skoff wurden die verbleibenden Trauben von Hagel und Fäulnis verschont. Bei der Hauptsorte vom Weingut Peter Skoff – dem Sauvignon Blanc – konnten rund 30 Prozent der Erntemenge eines Durchschnittsjahres verarbeitet werden. So wie viele andere Winzer auch, hat Peter Skoff auf den Zukauf von Trauben aus anderen Weingebieten verzichtet. Es werden ausschließlich südsteirische Trauben verarbeitet.

Gut in Erinnerung blieben bei der Verkostung am Weingut:

  • BIO Sauvignon Blanc 2015
  • Sauvignon Blanc Gamlitz G.XV

Weingut Pilch

Das Weingut Pilch wurde einerseits vom Frost Ende April 2016 heimgesucht, aber auch zwei kleinere Hagelschläge im August haben den verbliebenen Trauben schwer zugesetzt. Grundsätzlich gibt es eine sehr kleine Ernte beim Weingut Pilch. Die Weine, die verfügbar sind, sind aber von guter Qualität. Nicht alle Sorten wurden aufgrund der zu geringen Menge sortenrein ausgebaut.

Den Damen hat der Gelbe Muskateller 2016 am besten geschmeckt. Schöne Frucht. Eher wenig Säure. Zitrus. Mir gefiel am besten der Sauvignon Blanc Oberranzried Reserve 2015. Kräftig. Harmonisch, etwas exotisch. Schöne Würze und lange am Gaumen.

 

Weingut Trabos

Mitten in den Weingärten am Kranachberg bei Gamlitz findet man das Weingut Trabos. Für alle, die noch nicht dort waren: ein schönes, gepflegtes Weingut. Eine ruhige Terrasse und auch ein Spielplatz für die Kinder. In der Buschenschank gibt es hervorragende, steirische Schmankerl und natürlich auch gute Weine. Ein Besuch lohnt sich immer!

 

Die Südsteiermark – eine Region, wohin wir gerne immer wieder kommen!

 

(Fotos: eigene Bilder)

Weingut Schwarzl in Ratsch – es tut sich viel

Seit 1985 bewirtschaftet die Familie Schwarzl die Weingärten rund um ihr Weingut in Ratsch an der Südsteirischen Weinstraße. Johannes leitet seit 2015 die Geschicke des Weinguts und wird dabei kräftig von seiner Frau Katharina und Mama Charlotte unterstützt. Wein ist für den jungen Winzer  nicht nur Tradition, sondern auch Inspiration. Diese holte sich Hannes während seiner Auslandsjahre unter anderem auch in Neuseeland.

Urlaub bei Freunden – dies ist im Gästehaus Schwarzl in der Südsteiermark jederzeit möglich. Charlotte verwöhnt uns Gäste immer wieder.

Vieles neu am Weingut Schwarzl!

Der Weinkeller ist komplett neu. Ein Neubau steht nun in den Weinbergen von Ratsch und ein toller, neuer Weinkeller mit modernster Technik ausgestattet. Hannes ist stolz auf seinen neuen Arbeitsplatz und beim Rundgang durch den neuen Weinkeller blüht Hannes so richtig auf. Er gerät ins Schwärmen, wenn er von seinem neuen Werk erzählt. Die kleine feine Ernte vom letzten Jahr wurde bereits im neuen Keller in schonendster Verarbeitung vinifiziert.

Weiters gibt es auch eine neue Werbelinie beim Gut Schwarzl. Ein neues Logo und ein neues Etikett für die Weinflaschen und auch neue Werbefolder wurden aufgelegt. Ein junger, frischer Wind fegt über den Ottenberg in Ratsch an der Weinstraße.

Hannes Schwarzl hat Trauben zu 100% aus der Südsteiermark verarbeitet. In seinen Weinen findet man nichts aus Slowenien oder vielleicht noch weiter weg, wie es im letzten Jahr andere Winzer aus der Südsteiermark gemacht haben.

Wie bekannt ist, waren die Voraussetzungen für den Jahrgang 2016 nicht besonders vielversprechend. Zuerst der schlimme Frost Ende April und dann noch der eine oder andere Hagel. Die verbliebenen Trauben haben sich am Rebstock hervorragend entwickelt. Das Ergebnis waren kleine Beeren, konzentriert und hoch aromatisch mit hervorragenden Zucker-Säure-Verhältnis.

Top Weine, welche wir diesmal wieder bei Hannes, Kathi und Charlotte verkosten durften. Speziell der Sauvignon Blanc 2016 und der Gelbe Muskateller 2016 waren eine Freude!
Und ideal für die Terrasse im Sommer ist der Steirermen. Ein fruchtig, frischer Sommerwein. Kann ich nur wärmstens empfehlen!

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

Junker 2016 – die neue Rarität

Jedes Jahr Anfang November ist er wieder da:

Der steirische Junker

Gerade im Jahrgang 2016 ist der steirische Junker schon fast eine Rarität. All zuviel Junker gibt es heuer nicht. Wie ihr Weinfreunde wisst, gab es heuer Ende April einen schlimmen Frost und so sind die Mengen, die wir vom Jahrgang 2016 erwarten dürfen, sehr gering. Viele Winzer haben sich daher dazu entschlossen, keinen Junker auf den Markt zu bringen. Doch einige gibt es dann doch. Und so freue ich mich, dass ich einen tollen Junker vom Weingut Schwarzl vor mir im Glas habe und verkosten darf.

Steirischer_Junker_2016_Weingut-Schwarzl.2

Hersteller:

Weingut Schwarzl – www.weingutschwarzl.at

Wein:

Junker

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Ratsch an der Weinstraße
Land: Steiermark, Österreich
Jahrgang: 2016
Alkohol in Vol.: 12 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 1,9 g/l
Säure: 5,6 g/l
Rebsorte(n): 70 % Müller-Thurgau, rund 20 % Muskateller und rund 10 % Sauvignon Blanc
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber
Preis: 5,90 Euro

Den Wein haben wir direkt beim Hersteller ab Hof gekauft.

Verkost-Zeitpunkt: November 2015

Steirischer_Junker_2016_Weingut-Schwarzl.1

Der erste Vorbote für den Weinjahrgang 2016 aus der Steiermark ist im Glas.
Der original steirische Junker. Doppelt geprüft. Unverwechselbar!

Sehr fruchtig in der Nase. Zitrone. Apfel. Grüne Reflexe.
Am Gaumen empfängt uns erneut viel Frucht. Harmonisch. Dezente, gut eingebundene Säure. Jugendlich. Trinkfreudig.

Das macht Spaß!

Für alle Junkerfreunde sei gesagt: der Junker 2016 wird aktuell in ganz Österreich präsentiert. Aber wie schon weiter oben beschrieben, wird es heuer nicht viel davon geben. Also, wer den jungen Wein aus der Steiermark verkosten und trinken will, sollte sich beeilen.

Und die Kenner vom Weingut Schwarzl haben sicher erkannt, dass Hannes mit dem neuen Jahrgang ein neues Etikett auf seinen Flaschen hat.

 

(Fotos: eigene Bilder)

Junker ist da!! – Weingut Schwarzl – Junker 2015

Hersteller:

Weingut Schwarzl – www.weingutschwarzl.at

Wein:

Junker

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Ratsch an der Weinstraße
Land: Steiermark, Österreich
Jahrgang: 2015
Alkohol in Vol.: 11,5 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 1,3 g/l
Säure: 5,8 g/l
Rebsorte(n): 60% Müller-Thurgau, 25 % Welschriesling, 15% Muskateller
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber
Preis: 5,70 Euro
Den Wein haben wir ab Hof direkt beim Hersteller gekauft.

Verkost-Zeitpunkt: November 2015

Junker 2015

Junker 2015

 

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Schwarzl liegt mitten in den Weinbergen in der Südsteiermark in rund 450 Metern Seehöhe und nur einige Meter neben der Südsteirischen Weinstraße entfernt.

Die Leserinnen und Leser sollten das Weingut Schwarzl bereits kennen. Für uns immer ein Fixpunkt bei jeder „Südsteiermark-Rundfahrt“.
Ein sehr netter und gemütlicher Familienbetrieb mit gemütlichen Leuten und natürlich auch guten Weinen!

Und so auch wieder der neue Jahrgang mit seinem ersten Boten: Junker 2015.

Steirischer Junker

Steirischer Junker

Verkost-Notiz:

Der erste Vorbote für den Weinjahrgang 2015 aus der Steiermark ist im Glas.

Der original steirische Junker. Doppelt geprüft. Unverwechselbar!

Heuer besonders fruchtig. Leichte Frische. Ein Fruchtfeuerwerk von Nase über den Gaumen. Etwas grüner Apfel. Jugendlich. Trinkanimierend. Schönes Säurespiel.

Das macht Spaß!

 

Für alle Junkerfreunde sei gesagt: der Junker 2015 wird aktuell in ganz Österreich präsentiert.

Und dazu diesmal etwas neues dazu: ein steirisches Junker-Weingelee. Ideal zum Wein, zum Käse! Einfach mal probieren.

steirisches-Junker-Weingelee

steirisches-Junker-Weingelee

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

 

Weinverkostung im Urlaub

Sommerzeit – Urlaubszeit.

Da fahren wir in den Urlaub und dann so eine tolle Überraschung. Weinverkostung auf der Seeterrasse!

Weinverkostung

Weinverkostung im Urlaub

Gemeinsam mit Markus Kirnbauer und Michael Gross. Beide Winzer waren selbst vor Ort. So konnten wir den fruchtigen Weißweine aus der Südsteiermark vom Weingut Gross und die tollen Rotweine – allen voran „Das Phantom“ u. „Syrah“ – verkosten und bei Mondschein genießen.

Weinglas im Mondschein

Mondschein u. Wein

Genuss pur!

Johann Schwarzl

Gestern haben wir leider eine ganz traurige Nachricht erhalten.
Hans Schwarzl (Weingut Schwarzl, Südsteiermark) ist letzte Woche verstorben.
Ein Schock für uns alle!

 

Hans Schwarzl

Wir kennen die Familie Schwarzl aus Ratsch an der Weinstraße seit vielen Jahren. Egal wann und wo ich Hans angetroffen habe, er war immer ein extrem netter und lustiger Mensch. Er war immer gut aufgelegt, freundlich und ein stets geselliger Mensch!

Die Familie und der Wein.

So wie ich ihn erlebt habe, war das stets der Lebensmittelpunkt von Hans.

Wenn Hans von seiner Familie sprach, da leuchteten seine Augen. Speziell auf seinen Sohn und seine beiden Töchter war er immer ganz besonders stolz. Dann in jüngster Vergangenheit natürlich seine Enkelkinder.
Der Wein begleitete Hans und seine Frau Charlotte die letzten Jahrzehnte. Aber nicht nur im Weingarten und Weinkeller war Hans in seinem Element. Er war liebend gerne in Oberösterreich bei den Kunden und seinen Freunden unterwegs. Seine 2. Heimat wie er immer wieder betonte.

Lieber Hans, Du bleibst uns stets in bester Erinnerung!

 

 

Verkostung Weißwein – Weingut Schwarzl – Welschriesling 2014

Hersteller:

Weingut Schwarzl – www.weingutschwarzl.at

Wein:

Welschriesling

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Ratsch an der Weinstraße
Land: Österreich
Jahrgang: 2014
Alkohol in Vol.: 12 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Rebsorte(n): Welschriesling
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber
Preis: 5,60 Euro
Den Wein kann man direkt beim Weingut Schwarzl ab Hof kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Dezember 2014

WeingutSchwarzl Garten

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Schwarzl ist ein toller Familienbetrieb und liegt in der Südsteiermark; nur wenige Meter neben der Südsteirischen Weinstraße mitten in den Weinbergen.
Jedes Familienmitglied hat am Weingut der Familie Schwarzl seine Aufgaben. Charlotte ist stets um das Wohl der Gäste bemüht und hat stehts den Überblick im Haus. Hans ist sozusagen der Vertriebler und für den Verkauf der Weine zuständig. Er er gerne in Österreich on Tour und präsentiert und verkauft die Weine aus der Südsteiermark.
Johannes ist Absolvent der Weinbaufachschule in Silberberg. Seine ersten Erfahrungswerte sammelte er in Neuseeland auf einem Weingut. Das erlernte Fachwissen setzt er seitdem in die Praxis im Weinkeller und im Weingarten um.

Suedsteiermark

Verkost-Notiz:

Der frische Welschriesling präsentiert sich grüngelb im Glas. Kristallklar.

Ein schönes Duftspiel nach grüne Äpfel. Zitrus. Leicht grasig.

Am Gaumen resch, jugendlich, frisch, duftig. Fruchtig. Harmonische Säure.

Klassisch Steirisch und passt hervorragend zu einer herzhaften Jause.

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

Verkostung Weißwein – Weingut Schwarzl – Junker 2014

Seit 5. November 2014 verfügbar und wartet darauf, gekostet zu werden: der steirische Junker!

Hersteller:

Weingut Schwarzl – www.weingutschwarzl.at

Wein:

Junker u. Schilcherjunker

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Ratsch an d. südsteirischen Weinstraße
Land: Österreich
Jahrgang: 2014
Alkohol in Vol.: 11 % (Junker) 11,5 % (Schilcherjunker)
Farbe: weiß (Junker) bzw. rose (Schilcherjunker)
Geschmack: trocken
Rebsorten – Junker: Rivaner, Weißburgunder, Sauvignon blanc, Gelber Muskateller
Rebsorte – Schilcherjunker: Schilcher
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 5,70 Euro
Den Wein haben wir ab Hof direkt beim Hersteller gekauft.

Verkost-Zeitpunkt: November 2014

Junker Schilcherjunker 2014

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Schwarzl liegt mitten in den Weinbergen in der Südsteiermark in rund 450 Metern Seehöhe und nur einige Meter neben der Südsteirischen Weinstraße entfernt.

Ein sehr netter und gemütlicher Familienbetrieb mit gemütlichen Leuten und natürlich auch guten Weinen!
Und so auch wieder der neue Jahrgang mit seinem ersten Boten: dem steirischen Junker 2014 bzw. Schilcherjunker 2014.

Junker0001

 

Verkost-Notiz für Junker (weiß):

Der Vorbote für den Jahrgang 2014 aus der Steiermark ist im Glas: der Steirische Junker. Original. Doppelt geprüft. Unverwechselbar. Typisch Steirisch.
Der weiße Junker vom Weingut Schwarzl ist heuer ein Cuvée aus: Rivaner, Weißburgunder, Sauvignon blanc, Gelber Muskateller.

Im Glas erstrahlt der klassische Junker mit einem frischen grüngelb. Feine Kohlensäure.

In der Nase empfängt einem viel Frucht. Zitrusfrüchte. Leicht grasig. Grüne Äpfel.

Am Gaumen erneut schön fruchtig. Sehr jugendlich. Leichtes prickeln auf der Zunge. Trocken ausgebaut. Ein trinkfreudiger, erster Bote vom neuen Weinjahrgang.

Der Junker sollte am besten jung getrunken werden und ist ein idealer Begleiter zur Jause oder aber zum aktuellen Martinigansl. Oder der Junker ist ein Begleiter in geselliger Runde!

(Fotos: eigene Bilder)

 

Weinlesefest Gamlitz 2013

Für viele Weinliebhaber jedes Jahr wieder ein Fixpunkt im Herbst:

Weinlesefest in Gamlitz

So findet natürlich auch heuer wieder das Weinlesefest in Gamlitz am ersten Wochenende im Oktober statt. Bereits zum 47. Mal findet das Weinlesefest in Gamlitz statt.

Die tolle Hügellandschaft der Südsteiermark, der Brauchtum und die kulinarischen Köstlichkeiten mit dem Wein. Jedes Jahr wieder ein tolles Event in der Südsteiermark in Gamlitz.
Die Winzer werden wieder beim Gamlitzer Weinlesefest an den verschiedensten Weinständen im Ortszentrum ihre Weine zum Verkosten anbieten.
Wie üblich beim Weinlesefest, gibt es frischen Sturm, heiße Kastanien und die vielen anderen Spezialitäten aus der Region der Südsteiermark.

Das Weinlesefest in Gamlitz findet heuer vom Freitag, 4. Oktober bis Sonntag, 6. Oktober 2013 statt.

Am Sonntag, den 6. Oktober 2013 findet am Nachmittag wieder der traditionelle, große Brauchtumsfestumzug statt.

Wer dabei sein will, sollte sich rechtzeitig um Zimmer umsehen!

 

 

Gamlitz Weinlesefest 2012

Letztes Jahr fand das Weinlesefest in Gamlitz bereits zum 45. Mal statt. Somit feiern die Winzer aus der Region Gamlitz heuer bereits zum 46. Mal das Weinlesefest in Gamlitz.

Für viele Weinfreunde ist das Weinlesefest in Gamlitz jedes Jahr wieder ein Fixpunkt im Kalender.

Das Weinlesefest in Gamlitz findet heuer vom

Freitag, 5. Oktober bis Sonntag, 7. Oktober 2012 statt.

Die Winzer werden wieder beim Gamlitzer Weinlesefest an den verschiedensten Weinständen ihre Weine zum Verkosten anbieten. Dazu gibt es heiße Kastanien, frischen Sturm und viele andere Spezialitäten aus der Region der Südsteiermark.

Am Sonntag den 7. Oktober 2012 findet ab 14.00 Uhr der große Brauchtumsfestumzug statt. Natürlich ist an allen drei Tagen für musikalische Unterhaltung gesorgt.

 

 

Weinverkostungen
Weinverkostung