ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

2015

Falstaff Weinguide 2016/17 verfügbar

Der neue Falstaff WeinGuide ist verfügbar.

Falstaff präsentiert in seinem neuen Weinguide 2016/2017 die laut Falstaff besten Weine aus Österreich und Südtirol. Der neue Weinguide hat mehr als 860 Seiten. Somit ist er erneut um rund 30 Seiten gewachsen. Der Falstaff Weinguide wird heuer bereits zum 19. Mal präsentiert.

Im heurigen Werk wurden 3457 Weine verkostet und beschrieben. Der Weinguide 2016/2017 bietet somit einen sehr umfangreichen Überblick über den Weinjahrgang 2015. Im Weinguide wurden alle jene Weine aufgenommen, die im Laufe des heurigen Jahres 2016 auf den Markt gekommen sind oder nun noch in den Verkauf kommen.

Eines kann man aus dem Falstaff Weinguide 2016/2017 auf jedenfall raus lesen. Der Jahrgang 2015 ist ein hervorragender Weinjahrgang und man sollte die Chance ergreifen und seine eigenen Weinvorräte entsprechend auffüllen. Sowohl die Qualität als auch die Mengen vom Jahrgang 2015 überzeugen.

Aus Österreich wurden 478 Weingüter bewertet. Zusätzlich findet man auch die Bewertungen von 46 Südtiroler Weingütern mit 284 Weinen im Weinguide.

Falstaff-Weinguide2016-2017

 

Die 5-Sterne-Weingüter im neuen Falstaff Weinguide 2016/2017 sind:

  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
  • Weingut Gesellmann, Deutschkreutz
  • Weingut Gernot und Heike Heinrich, Gols
  • Weingut Franz Hirtzberger, Spitz an d. Donau
  • Weingut Knoll, Dürnstein
  • Weingut Kollwentz, Großhöflein
  • Weinlaubenhof Kracher, Illmitz
  • Wein-Gut Nigl, Senftengerg
  • Weingut F. X. Pichler, Dürnstein
  • Weingut Pöckl, Mönchhof
  • Weingut Prager, Weißenkirchen
  • Weingut Sattlerhof, Gamlitz
  • Weingut Tement, Berghausen

In dieser Aufstellung der 5-Sterne-Weingüter gibt es heuer ein neues Mitglied. Es ist das Wein-Gut Nigl, welches heuer zu einem *****-Weingut aufstieg.

 

Als beste Weißweine für die letzten Jahrgänge wurden geehrt:

  • Riesling Smaragd Unendlich 2015 vom Weingut F.X. Pichler
  • Roter Veltliner Steinberg Privat 2014 vom Weingut Josef Fritz
  • Chardonnay Obegg G STK 2013 vom Weingut Erich & Walter Polz

 

Als beste Rotweine für die letzten Jahrgänge wurden geehrt:

  • Zweigelt Classique 2015 vom Weingut Pöckl
  • Pinot Noir 2014 vom Weingut Claus Preisinger
  • Salzberg 2013 vom Weingut Gernot u. Heike Heinrich
  • Blaufränkisch hochberc Stockkultur 2012 vom Weingut Gesellmann

 

Der Falstaff Weinguide 2016/2017 kostet 16,90 Euro und ist zum Beispiel bei Amazon versandkostenfrei erhältlich.

 

(Bild: eigenes Foto)

 

 

Weingut Pfaffl – Wien.1 gegen Wien.2 2015

Hersteller und Weine:

Weingut Pfaffl

Wien.1 und Wien.2

Anbaugebiet: Wien
Land: Österreich
Jahrgang: 2015
Wien 1: Weißwein – Alkohol in Vol.: 11,5 %
Wien 2: Rotwein – Alkohol in Vol.: 13 %
Geschmack: trocken

Wien.1:
Restzucker: 5,2 g/l
Säure: 5,3 g/l
Rebsorte(n): 60 % Riesling, 20 % Grüner Veltliner, 20% Pinot Blanc.
Preis: 7,40 Euro

Wien.2:
Restzucker: 4,5 g/l
Säure: 4,9 g/l
Rebsorte(n): 70 % Zweigelt, 30 % Pinot Noir.
Preis: 7,40 Euro

Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber

Den Wein kann man direkt ab Hof beim Hersteller kaufen. Dazu gibt es nun auch gute Gelegenheiten. Mehr dazu am Ende von diesem Blogeintrag.

Verkost-Zeitpunkt: März 2016

Weingut Pfaffl

Weingut Pfaffl – Wien.1 u. Wien.2

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Pfaffl wird von den Geschwistern Roman und Heidi geführt. Roman Josef Pfaffl ist der Winzer und Kellermeister. Um das Geschäftliche und das Marketing kümmert sich seine Schwester Heidi Fischer.

Rund 90 ha Weingärten werden heute selbst bewirtschaftet. Und trotz dieser Größe ist und bleibt das Weingut Pfaffl ein Familienbetrieb. Die Eltern von Heidi und Roman haben 1978 gestartet. Damals wurde nicht einmal ein Hektar Weingarten bewirtschaftet.
So wie damals steckt auch heute noch viel Handarbeit in den Weinen. Im Keller ist eines der obersten Gebote die Sauberkeit. Dazu eine genaue Temperatursteuerung und eine optimale Luftfeuchtigkeit. Mit schonendster Verarbeitung werden die hohen Qualitäten in die Flaschen gebracht.

 

Verkost-Notiz:

Bei unserer Verkostung von Wien.1 und Wien.2 haben wir mit dem Weißwein – Wien.1 – gestartet.

Ein wunderbarer Cuvée. Der bietet sich jetzt schon für das frühlingshafte Wetter an und will gerne auf der Terrasse getrunken werden. Im Glas sehr duftig. Viel Frucht. Schöne Äpfel. Dezente Pfefferschoten.

Am Gaumen wunderbar frisch. Spritzig. Sauber. Süffig. Jugendlich. Dezente Kräuter. Schöne Säure.

Noch ein Wort zur Entstehung vom Wien.1: Die Reben waren rund 13 Jahre alt. Der Boden besteht aus kalkigem Sandstein der Flyschzone. Die Lagerung von Wien.1 erfolgte für rund 3 Monate im Edelstahltank.

 

Als nächstes durften wir den Rotwein – Wien.2 – verkosten.

So wie der 1. Cuvée ist auch der Wien.2 in der Nase schon fruchtbetont. Ausgeprägt nach Kirschen und Beeren.

Elegant. Ausgewogen. Duftig. Trinkanimierend. Kirschen. Rote Beeren. Waldbeeren. Zarte Tannine. Fruchtig.

Der Wien.2 stammt von Reben, die rund 21 Jahre alt sind. Auch der Boden dieser Reben besteht aus kalkigem Sandstein der Flyschzone. Geerntet wurde Ende September. Vergoren wurde auf der Maische im Edelstahltank. Anschliessend erfolgte die Lagerung von Wien.2 für 3 Monate in Stahltank (80 %) und in gebrauchten Barrique-Fässern.

 

Wien.1 und Wien.2. Zwei tolle Cuvée. Einmal Weiß. Einmal Rot. Toll zum Trinken. Ideal für den Frühling und den Sommer! Die verlangen nach mehr….

 

Weingut Pfaffl

Weingut Pfaffl – Wien.2

 

Noch ein Tipp für alle, die gerne selbst die Weine vom Weingut Pfaffl verkosten wollen. Am 2. und 3. April 2016 hat man dazu direkt am Weingut die Möglichkeit dazu. Am ersten April-Wochenende findet das Pfaffl.opening statt. Jeweils von 10.00 bis 19.00 Uhr kann man im Weingut in Stetten alle Weine probieren und den Weinkeller erforschen.
Und im Sommer dann gibt’s Pfaffl.summertime. Pfaffl.summertime am 23. Juli 2016.

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

Weinjahr 2015 in Österreich ist erfreulich

Wir Weinliebhaber und auch ein Großteil der Winzer können sich über den Weinjahrgang 2015 freuen. Im Großen und Ganzen dürfen wir uns auf einen tollen Jahrgang 2015 freuen. Die ersten Verkostungen vom neuen Jahrgang zeigen dies auch wieder. Einzig einige Hagelunwetter haben den einen oder andern Winzer getroffen. Die Weine sind äußerst positiv, haben reife Fruchtaromen und sich sehr ausgewogen. Die Lagenweine – die noch im Keller reifen – dürften hervorragend werden und ein entsprechendes Potenzial besitzen.

Bei den Weißweinen kann man sagen, dass diese von Extrakt geprägt sind. Die Säure liegt analytisch im unteren Bereich. Wir sollten dies aber eher wenig spüren. Ausgereifte Fruchtaromen und die klassischen Merkmale der einzelnen Sorten werden wir im Glas wieder finden.

Speziell für die Rotweine zeichnet sich ein hervorragender Jahrgang ab. Intensive, hervorragend ausgereifte, dichte Weine erwarten uns.

Weinwetter 2015

Das Frühjahr 2015 verlief sehr ruhig. Es gab ein günstiges Blütewetter und es folgte der uns bekannte heiße und trockene Sommer. Mitte August gab es dann die ersehnten Niederschläge – gerade rechtzeitig.

Nach dem Sommer folgte ein trockener, schöner Herbst. Viel Sonne und schon kühlere Nächte. Die Winzer konnten sich die optimalsten Lesezeitpunkte aussuchen und brachten gesunde Trauben in den Keller.

Vereinzelt gab es letztes Jahr Hagelunwetter. Da war einmal in Unwetter im Kremstal, Kamptal und Wagram, welches teils große Ernteausfälle verursachte.

Aber auch im südlichen Burgenland und in der Steiermark gab es Hagelunwetter. Einzig Wien blieb von Hagelschäden letztes Jahr verschont.

Weinmenge 2015

Die Weinmenge dürfte 2015 durchschnittlich sein und rund 2,3 Millionen hl betragen. Dies entspricht ungefähr dem Schnitt der letzten 5 Jahre. Gegenüber dem mengenmäßigen Jahr 2014 verzeichnen wir aber 2015 ein Plus von rund 13 %. Speziell beim Rotwein gab es ein schönes Plus von 24 % gegenüber 2014.

Weinernte_2001-2015

Weinernte 2001-2015 in Österreich

 

Die Daten lieferte die Statistik Austria.

(Grafik: Statistik Austria)

 

 

Eisweinlese Jahrgang 2015 konnte durchgeführt werden

Der Eiswein ist eine Süßwein-Spezialität.

Und wenn die Trauben für den Eiswein geernten werden, so muss die Temperatur passen. In diesem Winter war es erst jetzt so weit, dass die Temperatur gepasst hat – Ende 2015/Anfang 2016. Die Trauben müssen mindestens minus acht Grad Celsius haben. Erst da sind die Trauben komplett gefroren.

Die Wasseranteile in den Trauben sind dann gefroren und es bleiben nur die süßesten und besten Extrakte flüssig.

Sobald die Trauben gelesen wurden, werden diese in gefrorenem Zustand gepresst.

Der bekannte Süßweinmacher Hans Tschida aus Illmitz hat Anfang dieses Jahres die niedrigen Temperaturen genutzt und die Trauben geerntet und gepresst. Letztes Jahr war es nicht so optimal. Da gab es zum Beispiel bei Hans Tschida und der Familie Kracher keinen Eiswein.

Ebenfalls einen Eiswein konnte die Familie Nittnaus aus Gols ernten.

Auf das Ergebnis muss man nun noch etwas warten. Ein Eiswein mit einzigartigem Geschmack. Kleine Mengen und hohe Aufwände für die Winzer. Aber die Eisweine aus Österreich sind international sehr gefragt.

 

Leise rieselt der Schnee, ….

Ja, das wäre schön und den Schnee hätten wir alle gerne nun zu Weihnachten.
Aber der Schnee kommt sicher bald, auch wenn wir aktuell dem Wetter nach mehr an den Osterhasen denken…

Und so ziehen wir uns zurück vor den Kamin und genießen ein gutes Glas Wein.

Ruhe. Die Zeit mit der Familie verbringen. Freunde treffen.
Einfach die besondere Zeit genießen.

Wein-Weihnacht

Wein-Weihnacht

Ich wünsche Euch allen ein

Frohes Weihnachtsfest!

 

Bis bald auf

Rotwein-Weisswein.at
Thomas

 

MondoVino 2015 – Weinevent von Wein&Co

Die große Welt des Weines steht vor der Tür. Heuer findet die MondoVino erstmals im MAK – Museum für angewandte Kunst –  in Wien statt. Größer als in den vergangenen Jahren und in einer neuen Location.

Es werden mehr als 1000 Weine von über 200 Winzern aus aller Welt zur Verkostung angeboten und viele Winzer schenken ihre Weine persönlich ein.

Als besonderes Highlight gilt heuer die Degustation von Natural Wine: Bio, Biodynamisch, Orange, Amphorenweine und schwefelarme Weine.

MondoVino 2015

MondoVino 2015

Weiters gibt es Edelbrände, Grappe, Whisky und Cognac zum Verkosten. Und natürlich gibt es Verkostungsmöglichkeiten von exklusiven Champagners, Alimentari und Schokoladen.

MondoVino findet am 20. und 21. November 2015 statt.

Das Weinevent von Wein & Co hat die Türen jeweils von 15.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Das Tagesticket kostet 39,- Euro.

 

 

Weinfestival PlusCity 2015 – einige Bilder

Folgend habe ich einige Bilder vom Weinfestival 2015 in der PlusCity in Pasching bei Linz.

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein reges Treiben herrschte und viele Leute unterwegs waren. Es waren zahlreiche Winzer aus dem Burgenland, aus Niederösterreich und aus der Steiermark vertreten.

So hatte man die Möglichkeit, dass man die unterschiedlichsten Jungweine und den frischen Junker aus der Steiermark verkosten konnte.
Aber auch kräftige Rotweine waren zahlreich vertreten und so machten wir auch davon Gebrauch, dass die Winzer ihre Weine flaschenweise zum Verkauf anboten und so konnten wir auch einige gute Rotweine mit nach Hause nehmen.

Es störte nur extrem, dass es immer wieder Unverbesserliche gibt, die meinen, trotz Rauchverbot mitten im Einkaufszentrum zu rauchen und so die Luft verpesten und somit das Verkosten der Weine massiv stören. Leider schreitet hierzu auch der Veranstalter nicht ein…

Und nun einige Bilder:

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

Weinfestival PlusCity 2015

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

 

AWC Vienna 2015 – die Trophies sind vergeben

Die AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2015 ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Die Trophies, Awards und Sterne sind vergeben.

Die AWC Vienna, die International Wine Challange – ist die größte offiziell anerkannteWeinbewertung der Welt.
11611 Weine, 1708 Weinproduzenten aus 40 Ländern. Sie stellten sich dem internationalen Vergleich.

Mehr als 3000 geladene Gäste haben sich im Festsaal des Wiener Rathauses eingefunden. Die Weine konnten verkostet werden und zum zwölften Mal wurden die Oscars der Weinwelt vergeben.

Auszug der 3 Sterne-Weingüter aus Österreich:

  • Salzl Seewinkelhof
  • Vinum Pannonia Allacher
  • Weingut Aumann
  • Weingut Haider
  • Weingut Keringer
  • Weingut Leo Hillinger
  • Weingut Scheiblhofer
  • Weingut Steindorfer

Auszug der 3 Sterne-Weingüter aus Deutschland:

  • Bottwartaler Winzer
  • DIVINO Nordheim Thüngersheim
  • Durbacher Winzergenossenschaft
  • Georg Müller Stiftung
  • Vier Jahreszeiten Winzer e.G.
  • VRANKEN-POMMERY Deutschland & Österreich GmbH
  • Weingut Bärenhof
  • Weingut Bienert
  • Weingut Bungert-Mauer
  • Weingut Ernst Popp
  • Weingut Neef-Emmich
  • Weingut Reiss
  • Weingut-Zehnthof

In insgesamt 38 verschiedenen Kategorien wurden die Gewinner ermittelt.

Weiters wurden spezielle AWC Vienna Awards vergeben und als bester Produzent aus Österreich wurde das Weingut Scheiblhofer gekürt. Der beste Produzent aus Deutschland 2015  ist Divino Nordheim Thüngersheim.

AWC-Vienna-Galanacht des Weines

AWC-Vienna-Galanacht des Weines

 

Bei der Galanacht des Weines 2015 wurde auch die neue Version der AWC Whitebook App präsentiert. Mit dieser App hat man Zugriff auf die Bewertungsergebnisse der Weine inklusive Informationen über die Weingüter.

(Foto: eigenes Bild)

 

 

AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2015 im Wiener Rathaus

Die AWC Vienna, die International Wine Challange – ist die größte offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt.
Die Zahlen sind wieder beeindruckend:

  • 11611 Weine
  • 1708 Weinproduzenten
  • aus 40 Ländern

Sie alle stellten sich dem internationalen Vergleich.
Wenn man die Zahlen mit dem Event vom letzten Jahr vergleicht, so gibt es einen leichten Rückgang bei den eingereichten Weinen und der teilnehmenden Weinproduzenten. Letztes Jahr waren noch 1885 Winzer mit 12352 Weinen dabei.

Alle Weine wurden in einer ersten Verkostungsrunde an der Höheren Bundeslehranstalt und Bundesamt für Weinbau in Klosterneuburg anonym und blind verkostet. Bewertet wurde nach dem internationalen 100 Punkte Schema. Im September fand dann das mastertasting statt. Nun werden die Sieger prämiert. Die Awards und Trophies der awc vienna 2015 werden bei der Galanacht vergeben.

awc_vienna.jpg

 

Einen Tag vor dem Staatsfeiertag findet im Wiener Rathaus die Gala Nacht des Weines 2015 statt.

Die AWC Vienna – Galanacht des Weines 2015 findet am Sonntag, 25. Oktober 2015 statt.

Bei der Galanacht des Weines 2015 wird auch die neue Version der AWC Whitebook App präsentiert. Mit dieser App hat man Zugriff auf die Bewertungsergebnisse der Weine inklusive Informationen über die Weingüter.

 

(Bild: eigenes Foto)

 

 

Weinjahrgang 2015 wird top in Deutschland

In Deutschland hat der Weinjahrgang 2015 das Potenzial, ein richtig großer zu werden.
Auch wenn in Franken, Württemberg oder in Sachsen und Saale-Unstrut und den Riesling dominierten Gebieten wie etwa an der Mosel, im Rheingau oder am Mittelrhein die Lese noch im Gange ist, kann man schon sagen, dass der Jahrgang bislang sehr gute Qualitäten hervorgebracht hat.

Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, konnten in einer entspannten Lese fast durchweg sehr aromatische und kerngesunde Trauben mit überdurch­schnittlichen Mostgewichten in allen Qualitätsstufen eingebracht werden. Die Rotweintrauben haben in besonderem Maße von dem sonnigen Sommer profitiert.

Auch die in Deutschland bundesweit erwarteten Erntemengen bewegen sich trotz des sehr trockenen Sommers mit 8,8 bis 8,9 Millionen Hektolitern nur zwei Prozent unter dem zehnjährigen Mittel. In den einzelnen Anbaugebieten zeichnen sich nach aktuellen Ernteschätzungen allerdings unterschiedliche Ertrags­situationen ab. Während beispielsweise die erwarteten Erntemengen in Rheinhessen oder an der Mosel fünf bis sechs Prozent unter dem Durchschnitt liegen, rechnet man etwa in der Pfalz fast mit einem Normalertrag und in Sachsen und Saale-Unstrut mit einem Plus von über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Weinmosternte_Deutschland_2015

Weinmosternte_Deutschland_2015

 

 

(Chart: DWI)

 

 

 

 

Weinverkostungen
Weinverkostung