ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Barrique

Lento Violento 2011 vs. 2015 vom Weingut Schwarzl verkostet

Lento Violento – Chardonnay Oberranzried

Hersteller:

Weingut Schwarzl – www.gutschwarzl.at

Anbaugebiet: Südsteiermark, Gamlitz / Ratsch an der Weinstraße
Rebsorte: Chardonnay / Morillon
Geschmack: trocken
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß

Jahrgang: 2011

  • Alkohol in Vol.: 13,7 %
  • Restzucker: 2,5 g/l
  • Säure: 5,4 g/l
  • Preis: 13,50 Euro

Jahrgang: 2015

  • Alkohol in Vol.: 13,4 %
  • Restzucker: 1,2 g/l
  • Säure: 5,9 g/l
  • Preis: 16,90 Euro

 

Verkost-Zeitpunkt: Dezember 2018

Die Weine habe ich jeweils direkt ab Hof vom Weingut Schwarzl in der Südsteiermark gekauft.

Der Lento Violento ist sozusagen der Nachfolger vom JS II, den ich schon in der Vergangenheit verkostet und beschrieben habe.

Alle Weinliebhaber, die Weine mit leichtem Holz-Touch und feinen Röstaromen mögen, werden diese beiden Wein lieben.

Beide Weine sind in Holzfässern gereift und trotzdem gibt es Unterschiede.

 

Sieh da, welch ein Genuss….

Wenn man sich die beiden Flaschen ansieht, so merkt man schon, dass sich in den Jahren das Etikett und somit auch der Auftritt vom Weingut Schwarzl geändert hat.

 

Schwarzl - Lento Violento

 

Schwarzl - Lento Violento 2015

 

Der Jahrgang 2011 ist im großen Holzfass gereift. Mittlerweile ist dieser Jahrgang nicht mehr verfügbar. Also, wer noch Flaschen in seinem Weinkeller hat, kann sich glücklich schätzen. Der Jahrgang 2015 ist für 16 Monate zu gleichen Anteilen im neuen und in zweit-befüllte, kleine Holzfässer gereift.

In der Farbe ist der 2011 etwas kräftiger, als der 2015. In der Nase liefern beide schöne Vanille-Töne. Am Gaumen merkt man, dass der 2011 derzeit noch cremiger und feiner als der 2015 ist. Dezente Röstaromen. Etwas nussig. 2015: Pfirsich. 2011: extrem langer, schöner Abgang.

Würde sagen: 2011 hat derzeit seinen idealen Trinkzeitpunkt. Der Jahrgang 2015 darf noch etwas im Keller verbringen und hat sein Potenzial. Wir werden diesen Lento Violento 2015 dieses Jahr sicher erneut probieren….

Schwarzl_Lento-Violento

 

 

 

Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve 2009 – Peter Skoff, Domäne Kranachberg

Hersteller:

Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg

Wein:

Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Gamlitz, Kranachberg
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 2,5 g/l
Säure: 5,2 g/l
Rebsorte(n): Sauvignon Blanc
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 19,50 Euro
Vor einiger Zeit haben wir diesen Wein direkt ab Hof am Kranachberg gekauft. Der Preis ist auch jener von damals. Heute bekommt man dieses Tröpferl nicht mehr. Schade…

Verkost-Zeitpunkt: August 2017

Schon einmal habe ich von diesem Wein hier berichtet. Und schon bei der letzten Verkostung vom Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve  vor rund 2 Jahren war dieser Wein ein Hammer!

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Peter Skoff am Kranachberg in Gamlitz ist vielen Weinliebhabern ein Begriff. Das Familienweingut ist immer eine Top-Adresse für die Südsteirischen Weine. Speziell der Sauvignon Blanc ist das Steckenpferd vom Weingut Peter Skoff. Da gibt es schon einige Auszeichnungen. Das Weingut selbst liegt mitten in den Weingärten am Kranachberg und bietet einen tollen Ausblick über die Weinberge der Südsteiermark.

Sauvignon Blanc Kranachberg

Verkost-Notiz:

Ein Wein für besondere Momente, der im Barrique ausgebaut wurde. Dafür wurde nur das reifste Traubengut von den ältesten Weingärten verarbeitet.

Der Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve hat sich in den letzten zwei Jahren weiter entwickelt. Und wir können gespannt sein. Der kann sicher noch ein bisschen im Keller bleiben.

Schon im Glas zeigt sich der Sauvignon Blanc Reserve von einer besonderen Seite. Ein kräftiges Goldgelb glitzert im Glas.

Ein schönes Bukett. Vanille. Gewürznelken.

Und kraftvoll geht es am Gaumen weiter. Komplex. Konzentriert. Elegant. Stachelbeeren. Johannisbeeren. Kräuter. Vanille. Dezente Röstnoten.
Viel Power und hält lange am Gaumen an.

Ein Wein, der viel Freude bereitet, wenn man noch eine Flasche im Keller hat. Ja, da liegen noch solche Bottles im Weinkeller 🙂

 

(Foto: eigenes Bild)

 

Offspring Cabernet Sauvignon Limited Edition 2011 – Weingut Pfneisl

Das Weingut Pfneisl aus dem Mittelburgenland bewirtschaftet rund 32 ha Weingärten und kann auf über 100 Jahre Erfahrung und Tradition zurück blicken. Vielen Weinliebhabern werden die Weine Pentagon und Hexenberg sicherlich ein Begriff sein.

Über das Weingut und im speziellen über die Weinlinie Offspring habe ich hier auf Rotwein-Weisswein.at bereits berichtet. Seit rund einem Jahr bietet Lisa Pfneisel ihre neue, junge Weinlinie – Offspring by Pfneisl – an.

Nun gibt es Offspring No. 4. Und das Ganze in einer streng limitierten Auflage! Erstmals vorgestellt wurde dieser Wein beim Charity-Event am 10. Dezember am Weingut Pfneisl in Kleinmutschen, Burgenland.

Aus der Offspring-Weinkollektion von Lisa Pfneisl gibt es eben nun diesen limitierten Cabernet Sauvignon. Und dieser Wein ist etwas ganz besonderes mit einer besonderen Geschichte.

Die Reben für diesen

Offspring Cabernet Sauvignon Limited Edition 2011

wurden in Lisa Pfneisls Geburtsjahr 1991 auf der Deutschkreuzer Riede „Hochbaum“ ausgepflanzt. 20 Jahre später, im tollen Weinjahr 2011, wurden die Trauben geerntet. Nach genau 38 Monaten im amerikanischen Barrique hat Gerhard Pfneisl seiner Tochter diesen außergewöhnlichen Lagenwein im Umfang von vier Fässern zum 25. Geburtstag geschenkt. Die Flaschen dieser Sonderedition werden ganz traditionell wie zu Opas Zeiten in schwarzes Seidenpapier gehüllt.
Lisa Pfneisl hat sich zu ihrem besonderen Wein auch noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen: 10 % pro Flasche, die durch den Verkauf von OFFSPRING Cabernet Sauvignon eingenommen werden, werden an die österreichische Krebshilfe gespendet.

Wir durften diesen Wein bereits verkosten. Eine wahre Freude. Ein Genuss !!

Weingut-Pfneisl-Offspring-Cabernet-Sauvignon-Ltd-2011

Anbaugebiet: Mittelburgenland
Ort: Deutschkreutz
Land: Österreich
Jahrgang: 2011
Alkohol in Vol.: 14,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Rebsorte: Cabernet Sauvignon
Ausbau: 38 Monate im amerikanischen Barrique (Zweitfüllung)
Restzucker: 1,0 g/l
Säure: 5,8 g/l
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 28,- Euro
Den Wein kann man direkt ab Hof beim Hersteller kaufen. Jedoch ist es ratsam, wenn ihr schnell seid. Die Anzahl der Flaschen ist stark limitiert und diese Besonderheit wird rasch vergriffen sein.

Verkost-Zeitpunkt: Dezember 2016

Weingut-Pfneisl-Offspring-Cabernet-Sauvignon-Ltd-2011 Kork

Im Glas präsentiert sich dieser Cabernet Sauvignon mit einem sehr dunklem Rubinrot. Klar. Schöne, langgezogene Schlieren.

Sauber in der Nase. Röstaromen. Dunkle Beeren.

Feine Tannine am Gaumen. Elegant. Vielschichtig. Schwarze Johannisbeeren. Brombeeren. Schwarze Ribisel. Dezente Röstaromen. Und ein laaaaaaanges Finale.

Weingut-Pfneisl-Offspring-Cabernet-Sauvignon-Ltd-2011

 

Ein toller Wein! Ein Must-Have!

 

(eigene Fotos)

 

 

Verkostung Weißwein – Weingut Peter Skoff – Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve 2009

Hersteller:

Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg

Wein:

Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Gamlitz, Kranachberg
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 2,5 g/l
Säure: 5,2 g/l
Rebsorte(n): Sauvignon Blanc
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 19,50 Euro
Den Wein haben wir ab Hof direkt beim Hersteller gekauft. Mittlerweile ist dieser Wein aber nicht mehr im Verkauf erhältlich.

Verkost-Zeitpunkt: Dezember 2015

 

Weingut Peter Skoff - Domäne Kranachberg

Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg

 

Informationen über das Weingut:

Über das Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg aus Gamlitz habe ich hier auf meiner Webseite rotwein-weisswein.at schon mehrmals berichtet und Details über das Weingut können jederzeit nachgelesen werden.

Verkost-Notiz:

Der Sauvignon Blanc Kranachberg Reserve 2009 war ein Finalwein bei der Landesweinverkostung. Und dies hat schon seinen Grund gehabt! Ein Wein für besondere Momente.

Ausgebaut im Barrique.

Im Glas präsentiert sich dieser Reserve Sauvignon Blanc in einem kräftigen goldgelb. Banane und Würze im Duft.
Vielschichtig am Gaumen. Vanille. Kräuter. Johannisbeeren.
Kräftig. Rund. Harmonisch. Ananas im Abgang.

 

(Foto: eigenes Bild)

 

 

Verkostung Rotwein – Weingut Dworzak – Rotburger 2010 Barrique

Hersteller:

Weingut Dworzak – www.dworzakweine.at

Wein:

Rotburger 2010 Barrique

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Deinzendorf, Zellerndorf
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2010
Alkohol in Vol.: 12,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 1,5 g/l
Säure: 5,4 g/l
Rebsorte(n): Rotburger
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluss
Preis: 8,50 Euro
Den Wein gibt es direkt ab Hof beim Weingut Dworzak im Weinviertel zu kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: April 2013

Weingut Dworzak

Informationen über das Weingut:

Deinzendorf im westlichen Weinviertel liegt nicht weit von Retz und Pulkau. Malerische Landschaft, idyllischen Kellergassen, ausgezeichnete Heurigen und die edlen Tropfen der Region laden zum Genießen und Verweilen ein. Im weinseligen Ort Deinzendorf liegt auch das Weingut Dworzak.

Hier, mitten im großen Weinbaugebiet Weinviertel, gedeihen alle edlen Sorten schon seit Jahrhunderten. Lehm-, Löss- und Urgesteinsböden, das Kleinklima mit etwa 460 mm Niederschlag und die vielen Sonnenstunden begünstigen die Reife der Trauben und geben dem Wein seinen besonderen Charakter.

Das Weingut Dworzak präsentiert sich als modern eingerichteter Familienbetrieb mit rund 20 ha Anbaufläche. Der schonende Umgang mit dem Traubenmaterial, die Wahl des optimalen Lesezeitpunktes, eine gesunde Portion an Mut und die Liebe zum Detail zeichnen die Weinproduktion im Betrieb aus.

Logo Dworzak

 

„In unserem Weinkeller ist Traditionsgeist und Mut zur Innovation spürbar, jedoch ohne Kunsthandgriffe. Nicht weniger als in der Natur steht im Keller der Respekt gegenüber dem Wein als Naturprodukt an erster Stelle“, erklärt Florian Dworzak, Absolvent der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg und angehender Übernehmer des Weinguts der Familie.

Verkost-Notiz:

Der Rotburger 2010 vom Weingut Dworzak ist im Glas ein dunkle Rubingranat mit einem violetten Schimmer. Klar. Feine Schlieren.

Weingut Dworzak Rotburger 2010

 

In der Nase etwas Holztöne. Weichsel. Sauber. Würzig.

In weiterer Folge meldet der Gaumen: Feine Tannine. Vielschichtig. Dicht. Leichte Holzwürze. Und ein langer Abgang.

(Bild: Weingut Dworzak u. eigenes Bild)

 

 

Verkostung Rotwein – Weingut Moser – Zweigelt Boss Barrique

Hersteller:

Weingut Moser – http://www.weingut-moser.at/

Anbaugebiet: Südsteiermark, Leutschach
Alkohol in Vol.: 13 %
Geschmack: trocken
Säure: 4,3 %o
Rebsorte(n): Zweigelt
Jahrgang: 2005
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 8,-

Verkost-Zeitpunkt: April 2009

Südsteiermark Leutschach Moserhof

 

Verkost-Notiz:
Dieser Wein wurde im Barrique-Fass gelagert.
Die Farbe ist ein kräftiges Rubinrot. In der Nase erinnert er an verschiedenste Beeren. Am Gaumen samt, geschmeidig, aber doch dicht und langer Abgang. Ich könnte mir diesen Wein hervorragend zu Wildgerichten vorstellen. Wir hatten dazu einen Hartkäse.

Wir haben den Wein zu einem für uns besonderen Anlass getrunken und hat und sehr geschmeckt. Wir hatten einen schönen Abend.

 

(Bild: eigenes Bild)

Verkostung Weißwein – Weingut Peter Skoff – Morillon Kranachberg Reserve 2003

Hersteller:

Weingut Peter Skoff – www.weingut-skoff.at

 

Anbaugebiet: Österreich, Südsteiermark, Gamlitz
Alkohol in Vol.: 14 %
Geschmack: trocken

Rebsorte(n): Morillon
Jahrgang: 2003
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 13,- Euro

Verkost-Zeitpunkt: Jänner 2009

Verkost-Notiz:
Für den Morillon Kranachberg Reserve wurde reifstes Traubengut aus den ältesten Weingärten vom Weingut Skoff gelesen. Der Ausbau erfolgte im Barrique.
Die Farbe ist goldgelb. Ein typischer Morillon-Geruch in der Nase. Würzige Noten nach getrockneten Früchten. Holzig, rauchig, etwas schokoladig. Langer Abgang.
Es war ein wahrer Trinkgenuß!

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive