ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Zweigelt

Hauswein für die Gastronomie vom Haus Pfaffl

Der Jungwinzer Roman Josef Pfaffl hat schön öfters mit seinen Ideen aufhorchen lassen. So hat sich der junge Winzer aus Stetten im Weinviertel wieder etwas neues einfallen lassen.

Eine neue Weinlinie!

Roman Josef Pfaffl kommt viel rum. Und oftmals hört er von den Gastronomen: „Ein Hauswein muss her, aber ich bin doch kein Winzer.“ Nun hat sich Roman Josef Pfaffl diesem Thema angenommen und dafür eine neue Weinlinie geschaffen. So hat nun jeder Wirt seinen eigenen Hauswein.

Und die Qualität kann sich sehen lassen. Oder besser: sollte man sich schmecken lassen.

Vom HAUS-Wein gibt es einen Grünen Veltliner 2013 und einen Zweigelt 2012.

bd wien gross1

 

Folgend die Verkostungsnotizen vom

Zweigelt vom Haus 2012

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Österreich
Jahrgang: 2012
Alkohol in Vol.: 13 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 4,2 g/l
Säure: 5 g/l
Rebsorte(n): Zweigelt
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Stelvin-Lux-Verschluss
Der Stelvin-Lux-Verschluss ist ein Drehverschluss, der nicht wie ein herkömmlicher Schraubverschluss aussieht, sondern wie eine Zinn-Kapsel. Außen ist kein Drehgewinde sichtbar, da sich dieses innen befindet. Wie man am Bild erkennen kann, sieht dies edler aus, als ein herkömmlicher Schrauber.

Pfaffl Zweigelt vomHaus1

 

Verkost-Zeitpunkt: Jänner 2014.

Die Trauben wurden 26 Tage im Edelstahltank vergoren. Anschließend erfolgte die Lagerung für rund 6 Monate zu 30 % in gebrauchten Barriques und zu 70 % in Edelstahltanks.

Im Glas präsentiert sich der Zweigelt vom Haus in einem schönen, dunklen, funkelnden Rubinrot. Zart in der Nase. Schöne Kirschfrucht.

Am Gaumen schön Fruchtig. Reichlich Kirschen. Weiches Tannin; ausgewogen; feingliedrig; harmonisch. Schwarze Früchte. Samtig und saftig!

 

(Bilder: 1-Weingut Pfaffl; 2-eigenes Bild)

 

Weingut Pfaffl – ein Duell – Verkostung Grüner Veltliner Weinviertel DAC Reserve Hommage 2012 und Zweigelt Reserve Burggarten 2011

Hersteller:

Weingut Pfaffl – www.pfaffl.at

Das Weingut Pfaffl ist Weinkennern bestimmt nicht unbekannt, denn das Weingut R&A Pfaffl zählt zu den Top-Weingütern in Österreich. Zum Beispiel Falstaff bewertet das Weingut mit 4 Sternen und die Weinzeitschrift Vinaria vergibt tolle 4 Kronen.

Normalerweise verbindet man das Weingut Pfaffl mit dem Grünen Veltliner. Roman Pfaffl Senior hat schon vor mehr als dreißig Jahren das Potenzial vom Grünen Veltliner erkannt und schon damals Qualitätsweine abgefüllt. Aber da gibt es noch mehr! Das Sortiment vom Weingut Pfaffl ist sehr umfangreich. Jedoch sticht eine Sorte hervor: der Grüne Veltliner.

Neben den beiden Top-Veltliner Hundsleiten (ich habe ich auf rotwein-weisswein.at schon berichtet) und Goldjoch gibt es nun einen besonderen, neuen Wein: der Grüne Veltliner Weinviertel DAC Reserve HOMMAGE 2012.
Daneben spielen aber auch die roten Sorten eine wichtige Rolle. Verantwortlich dafür ist der Junior. Und da sei besonders der ebenfalls neue Wein: Zweigelt Reserve BURGGARTEN 2011 zu erwähnen.

Der Sohn: ein Rotweinfreak. Der Vater: Mr. Veltliner.

Roman Roman-Josef Pfaffl1

 

Über 80 ha Weingärten werden im Weinviertel bewirtschaftet. Dabei liegen die Weingärten in 10 verschiedenen Gemeinden. Auch in Wien gibt es Weingärten der Familie Pfaffl.

So beschreibe ich hier heute ein Duell vom Winzerduo Vater und Sohn Pfaffl. Ein Wettbewerb zwischen Vater Roman und Sohn Roman Josef Pfaffl.
Und das Duell brachte zwei hervorragende Weine hervor.

Der Vater – Roman Pfaffl – ist verantwortlich für den Weißwein:

Grüner Veltliner Weinviertel DAC Reserve Hommage 2012

Der Sohn – Roman Josef Pfaffl – zeichnet sich verantwortlich für den Rotwein:

Zweigelt Reserve Burggarten 2011

Folgend die Verkostungsnotizen dieser beiden Weine:

 

Grüner Veltliner Weinviertel DAC Reserve Hommage 2012

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2012
Alkohol in Vol.: 13,5 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 5,2 g/l
Säure: 5,8 g/l
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 38,- Euro
Den Wein kann man direkt ab Hof beim Hersteller kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2013

Weingut Pfaffl Grüner-Veltliner-Weinviertel-DAC-Reserve Hommage

Informationen über diesen Wein:

Die Trauben für diesen Grünen Veltliner stammen von der Lage Kirchenberg in Großebersdorf. Dazu kamen noch Trauben von der Lage Haidviertel aus dem Heimatort Stetten. Diese Trauben bringen das nötige Säurespiel für diesen Grünen Veltliner.
Geerntet wurden die Trauben am Geburtstag von Roman Josef Pfaffl, dem 31.10.2012. Die Maischestandzeit betrug 14 Stunden und anschließend wurde der Wein im großen Akazienholzfass spontan vergoren und auch darin ausgebaut. Zwei Monate wurde der Wein auf der Hefe (natürliche Hefen) belassen. Die Lagerung von diesem Grünen Veltliner erfolgte rund 7 Monate im großen Holzfass (2000 Liter). Anschließend wurde in die Burgunderflasche abgefüllt.

Verkost-Notiz:

Der Wein braucht Luft. Erst dann kann er sich so richtig entfalten. Klar, dieser Wein hat viel Potenzial und kann gelagert werden.
Blitzblank, kräftiges Goldgelb mit grünem Schimmer. Schöne Schlieren.

Anfangs etwas verschlossen. Dezentes Pfefferl. Apfel. Gras.

Harmonisch. Komplex. Cremig. Muskulös, Füllig. Kraftvoll. Marzipan. Kräuter. Zarte Holzstruktur.
Lang anhaltend im Abgang. Harmonisch!
Tolles Potenzial!

Falstaff vergab 93 – 95 Punkte. A la Carte vergab 93 Punkte.

 

Zweigelt Reserve Burggarten 2011

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2011
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 2,6 g/l
Säure: 5,7 g/l
Rebsorte(n): Zweigelt
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 19,- Euro
Den Wein kann man direkt ab Hof beim Hersteller kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2013

20131006 Pfaffl Zweigelt-Burggarten2011

 

Informationen über diesen Wein:

Die Trauben kommen aus den Weingärten rund um Kreuzenstein. Nur die besten Trauben wurden für diesen Zweigelt verwendet und diese Trauben durften zwei Wochen länger reifen. Mit dem Ziel, noch mehr Kraft aus dem Rebstock und aus der Sonne in die Trauben zu bringen. Die Ernte erfolgte Mitte Oktober 2011. Nachdem die Trauben im Keller gequetscht wurden, wurden diese 21 Tage im Edelstahltank vergoren. Der Zweigelt Reserve Burggarten reifte schließlich 18 Monate in neuen (70%) und gebrauchten Barriquefässern. Anschließend wurde in die Burgunderflasche abgefüllt.

Verkost-Notiz:

Im Glas ein sehr schönes, dunkles Rubinrot. Violetter Schimmer. Schöne Schlieren.

Die Nase meldet Waldfrüchte, Kirschen. Viel Würze.

Der Gaumen wird dann mit einer saftigen, schönen Kirschfrucht verwöhnt. Komplex. Dicht.
Kraftvoll. Kräftige Tannine. Zwetschken. Cremiger Schmelz. Lebkuchen.
Im Abgang lang anhaltend. Harmonisch.

Ich bin der Meinung, dieser Zweigelt Reserve Burggarten hat großes Potenzial. Braucht aber noch einige Zeit.

Falstaff vergab 90 Punkte.

(Bilder: Weingut R&A Pfaffl und eigene Bilder)

 

 

Verkostung Weißwein – Weingut The Dot – Austrian Pepper – Grüner Veltliner – 2011

Hersteller:

Weingut The Dot – www.the-dot.at

Wein:

Austrian Pepper – Grüner Veltliner

Anbaugebiet: Niederösterreich
Jahrgang: 2011
Alkohol in Vol.: 11,5 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 5,3 g/l
Säure: 5,8 g/l
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß

Der Wein wird zum Beispiel via Billa oder Merkur vertrieben. Der Großteil geht jedoch in den Export.

Verkost-Zeitpunkt: August 2012

20120510 the dot 002

 

Die Trauen für diesen Wein wurden nach etwa vier Stunden Maischestandzeit bei sanftem Druck mit der pneumatischen Presse gepresst. Bei 18 Grad Celsius wurde mit automatischer Temperatursteuerung vergoren. Nach einer 5-monatigen Lagerung im Stahltank wurde der Austrian Pepper in Burgunderflaschen abgefüllt.

 

Verkost-Notiz:
Im Glas präsentiert sich der Austrian Pepper in einem Grüngelb.

In der Nase präsentiert sich dann Apfel, etwas grasig und natürlich das klassische Pfefferl.

Am Gaumen dann recht fruchtig. Leichtes prickeln auf der Zunge. Frisch. Jugendlich. Ein Sommerwein.

 

Folgend ein Video über den Austrian Pepper – Grüner Veltliner, wo Roman – der Winzer – den Wein vorstellt, wie dieser erzeugt wird und:
Denke, ganz speziell für die Amerikaner: eine kleine Einführung für Nicht-Österreicher …

 

Von der Marke The Dot gibt es noch zwei weitere Weine:

  • The Dot. Austrian Rose Rosé
    Ein Roséwein aus der Zweigelt-Traube. Rosen. Himbeeren. Leicht. Erfrischend
  • The Dot. Austrian Cherry Blauer Zweigelt
    klassischer Zweigelt, Kirsche in der Nase und am Gaumen. Rund.

 

 

(Bild: eigenes Bild)

Verkostung Rotwein – Weingut R&A Pfaffl – Blauer Zweigelt 2010

Hersteller:

Weingut R&A Pfaffl – www.pfaffl.at

Wein:

Blauer Zweigelt 2010

Anbaugebiet: Weinviertel
Ort: Stetten
Land: Niederösterreich
Jahrgang: 2010
Alkohol in Vol.: 12,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 2,9 g/l
Säure: 5,1 g/l
Rebsorte(n): Blauer Zweigelt
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 8,70 Euro
Den Wein kann man direkt beim Hersteller ab Hof kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Mai 2012

 

Informationen über das Weingut:
Das Weingut Pfaffl im südlichen Weinviertel ist ein Familienbetrieb mit Tradition. Schon vor mehr als 30 Jahren wurde von Roman Pfaffl ein Grüner Veltliner als Qualitätswein abgefüllt. Und bis heute ist der Grüne Veltliner ein wichtiger Part beim Weingut Pfaffl.

Aber auch hervorragende Rieslinge gehören zum Sortiment. Daneben gibt es auch verschiedene Rotweine, bei denen das Weingut Pfaffl vorne mit dabei ist.

Eine der obersten Familienphilosophien ist, dass die Qualität im Weingarten wachsen muss. Versäumnisse können im Keller dann nicht mehr ausgebessert werden.
Das Weingut R&A Pfaffl wird von den Geschwistern Roman Josef Pfaffl und Heidemarie Fischer geführt. Aber auch die Eltern Adelheid und Roman Pfaffl stehen tatkräftig zur Seite.

Klein ist das Weingut Pfaffl nicht: Rund 70 Hektar Weingärten werden bewirtschaftet. Diese Weingärten sind auf 11 Gemeinden im Weinviertel aufgeteilt und selbst in Wien gibt es Weingärten, wo zum Beispiel der Pinot Noir heranreift.

Falstaff hat das Weingut mit 4 Sternen ausgezeichnet.

 

pfaffl_blauer-zweigelt

 

Verkost-Notiz:
Die Reben für den Blauen Zweigelt sind rund 13 Jahre alt. Der Boden besteht aus sandigem Lössboden. Die Lage “In Neubergen” ist ein steiler Südhang mit einem direkten Blick ins Korneuburger Becken.

Die Trauben wurden im Edelstahltank vergoren und anschließend lagerte dieser Blaue Zweigelt in gebrauchten Barriques. Nach rund 6 Monaten wurde der Zweigelt in Burgunderflaschen abgefüllt.

Dunkles Rot im Glas. Funkelnd.

In der Nase intensive Kirschen. Dunkle Beeren.

Der Gaumen bekommt erneut Kirschen. Dezente Tannine. Trocken. Lebendige Säurestruktur.
Ein sortentypischer Vertreter. Ausgewogen. Schöner Körper mit einem guten Abgang.
Dieser Zweigelt macht Freude!

Der Blaue Zweigelt vom Weingut Pfaffl war ein toller und harmonischer Begleiter zu unserer selbst gemachten Pizza.

 

(Bild: Weingut R&A Pfaffl)

Verkostung Rotwein – Weinbau Friedrich Taufratzhofer – Zweigelt 2009

Hersteller:

Weinbau & Sektkellerei Friedrich Taufratzhofer – www.taufratzhofer.at

Wein:

Zweigelt

Anbaugebiet: Thermenregion, Niederösterreich
Ort: Mödling
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 14 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 4,2 g/l
Säure: 5,2 g/l
Rebsorte(n): Zweigelt
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 5,50 Euro
Den Wein gibt es ab Hof direkt beim Hersteller zu kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Februar 2012

Zweigelt Taufratzhofer

 

Informationen über das Weingut:
Das Weingut Taufratzhofer ist ein Familienbetrieb und kann bereits auf eine lange Weinbautradition zurück blicken. Seit 1790 wird durch viele Generationen hindurch bereits Weinbau betrieben.
Die Düngung in den Weingärten erfolgt mittels Kompost. Es werden rund 5 ha Rebfläche bewirtschaftet.

Der Familie Taufratzhofer ist eine sorgfältige Kellertechnik wichtig und diese garantiert dann Weine, die sortentypisch sind.

Neben den verschiedenen Rotweinen und Weißweinen gibt es aber auch Traubenbrand, Liköre und Sekt.

Die Familie Taufratzhofer betreibt auch einen Heurigenbetrieb. Die Termine, wann ausgesteckt ist, findet man auf der Homepage vom Weingut.

Verkost-Notiz:

Der Zweigelt wird klassisch ausgebaut.

Im Glas präsentiert sich dieser Zweigelt mit einem dunklen Kirschrot. Er ist klar und zieht leichte Schlieren.
In der Nase finden wir Beerenobst und intensiv die Kirschen. Etwas Lebkuchen.
Am Gaumen präsentiert sich eine frische Säurestruktur, weiches Tannin. Harmonisch ausgewogen, fast jugendlich.
Ein zarter Körper und harmonisch im Abgang.

Bei der AWC Vienna 2011 wurde der Zweigelt 2009 vom Weingut Taufratzhofer mit 85,5 Punkten und dem „Seal of Approval“ ausgezeichnet.

(Bild: 1 – eigenes Bild, 2 – Weinbau Taufratzhofer)

 

Verkostung Rotwein – Weingut ALT – Zweigelt Classic 2009

Hersteller:

Weingut ALT – www.weingut-alt.at

Anbaugebiet: Wagram, Niederösterreich
Ort: Großriedenthal
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 13,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken

Rebsorte(n): Zweigelt
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 5,80 Euro

Den Wein gibt es zum Beispiel im „Wein Shop Wagram“ zu kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: August 2011

IMG 3320

 

Informationen über das Weingut:
Das Weingut ALT bewirtschaftet ca. 10 ha auf sonnigen Lößhängen des Weinortes Großriedenthal. Bei den Rotweinen ist die Hauptsorte der Zweigelt. Beim Weißwein dominiert der Grüne Veltliner. Das Weingut ALT ist stolz, dass es einen naturnahen Weinbau betreibt.

Verkost-Notiz:
Die Farbe von diesem Zweigelt Classic ist ein schönes Kirschrot. Der Zweigelt duftet auch wunderbar dezent nach Kirsche.

Am Gaumen sehr ausgewogen, weiche Tannine, feingliedrig und im Abgang trocken, leicht herb.

Speiseempfehlung: Dieser Zweigelt vom Weingut ALT passte hervorragend zur selbst gemachten Pizza vom Grill.

 

(Bild: eigenes Bild)

Verkostung Rotwein – Weingut Toni Söllner – Oibelos 2008

Hersteller:

Weingut Toni Söllner

Anbaugebiet: Wagram, Niederösterreich
Ort: Gösing am Wagram
Land: Österreich
Jahrgang: 2008
Alkohol in Vol.: 12,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 2,6 g/l
Säure: 6,2 g/l
Rebsorte(n): Blauer Zweigelt, St. Laurent
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 7,50 Euro
Den Wein gibt es zum Beispiel im „Wein Shop Wagram“ zu kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Juli 2011

Weingut Soellner Oibelos2008

 

Informationen über das Weingut:
Gemeinsam wird von Daniela Vigne und Toni Söllner das biologisch bewirtschaftete Weingut betrieben. Das bedeutet, dass kein Mineraldünger und keine Pestizide eingesetzt werden. Vom Weingut Toni Söllner werden ca. 15 ha Weingärten bewirtschaftet.

Verkost-Notiz:
Die Weinreben stehen in Gösing auf sandigem bzw. tonigem Boden.
Die Trauben wurden vollreif mit der Hand gelesen und gerebelt. In Bottichen erfolgte die alk. Gärung, wobei die Beerenschalen dabei mehrmals täglich mit der Hand untergetaucht wurden. Damit wurden die Farbstoffe und die Aromastoffe ausgelaugt. Dann erfolgte das Abpressen.

Der Wein reifte dann 18 Monate in großen Eichenfässern und so entstand der Oibelos. Oibelos bedeutet „Die Sonnenseite“ und dies kommt aus der keltischen Mythologie.

Im Glas präsentiert sich dunkles Rot, welches zum Rand hin etwas kirschrot wird. Leichte Schlieren.

Der Geruch ist eher verhalten. Etwas Kirschen.

Der Geschmack: Milde Säure. Zartbittere Tannine. Brombeeren. Leicht Vanille. Etwas verhalten und kurzer Abgang.

(Bild: eigenes Bild)

Verkostung Rotwein – Weingut Heinrich – Zweigelt 2007

Hersteller:

Weingut Heinrich – www.heinrich.at

Anbaugebiet: Burgenland, Gols, Heideboden – zwischen Parndorfer Platte u. Neusiedler See
Alkohol in Vol.: 12,5 %
Geschmack: trocken
Restzucker: 1,7 g/l
Säure: 4,6 g/l
Rebsorte(n): Zweigelt
Jahrgang: 2007
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Glasverschluß
Preis: 12,- EuroVerkost-Zeitpunkt: Jänner 2011

Die Lese erfolgte von Hand Ende August / Anfang September 2007. Spontane Vergärung im Stahltank. Ausbau in gebrauchten Barrique-Fässern. Abgefüllt im April und Juli 2008.
Etwas überrascht hat der Glasverschluß bei diesem Zweigelt. Jedoch ist es ein hervorragender Tropfen!

Verkost-Notiz:

Dunkelrot im Glas mit Teils violetten Touch.
Wunderbarer Duft nach Beeren und Kirschen.
Am Gaumen eine schöne Frucht, nach Kirschen. Etwas Schokolade. Weiche, gut eingebundene Tannine. Schöner Abgang.

Verkostung Rotwein – Weingut Jurtschitsch Sonnhof – Kreuzbichl 2006

Hersteller:

Weingut Jurtschitsch Sonnhof – www.jurtschitsch.at

Anbaugebiet: Niederösterreich, Kamptal
Alkohol in Vol.: 13 %
Geschmack: trocken
Restzucker: 1,2 g/l
Säure: 5,4 g/l
Rebsorte(n): Cuvée aus Zweigelt und Blaufränkisch

Jahrgang: 2006
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Naturkork
Preis: 10,- Euro

Verkost-Zeitpunkt: November 2010

Verkost-Notiz:
Beim Kreuzbichl vom Jurtschitsch handelt es sich um einen Cuvée aus ca 90 % Zweigelt und ca. 10 % Blaufränkisch.

In der Nase findet man Brombeeren und Weichsel. Am Gaumen präsentiert sich dann eine zart herbe Frucht. Die Tannine sind schön eingebunden und somit präsentiert sich ein harmonischer Wein im Glas.

Dieser Wein ist ideal zu Fleisch und diversen Wildgerichten.

Verkostung Rotwein – Weingut Pichler Schober – Medigon Cuvée Zweigelt-Wildbacher

Hersteller:

Weingut Pichler Schober – www.pichler-schober.at

Anbaugebiet: Südsteiermark, St. Nikolai im Sausal
Alkohol in Vol.: 14,5 %
Geschmack: trocken
Rebsorte(n): Cuvée aus Zweigelt und Blauer Wildbacher
Jahrgang: 2007
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 8,50 Euro

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2010

Verkost-Notiz:
Im Glas präsentiert sich ein schönes, dunkles rot. Nobel. Elegant. In der Nase Holz und Kräuter.
Am Gaumen sehr fruchtig, rund, ausgeprägt und eine elegante Holznote im Finale.

Der Blaue Wildbacher und der Zweigelt sind hier in einem tollen, harmonischen Duet unterwegs. Ein echter Trinkspaß!

Weinverkostungen
Weinverkostung