ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Weinflasche

Weltrekord-Weinflasche hatte ein Leck

Bisher stand die Weltrekort-Weinflasche in einem China-Restaurant in Lustenau, Vorarlberg. Die Flasche fasste 1590 Liter Rotwein. Gefüllt war die riesige Weinflasche mit dem hervorragenden „100 Days Zweigelt 2015“ vom Weingut Keringer.

Die drei Meter hohe Flasche wurde 2017 aufgestellt und war bisher die weltweit größte, befüllte Weinflasche aus Glas. Die leere Flasche wiegt über 770 Kilogramm. Mit Wein befüllt vom Weingut Keringer brachte die riesige Flasche über zwei Tonnen auf die Waage.

Bis vor kurzem hielt die Glasflasche dem Druck stand. Nun musste die Feuerwehr zu einem nicht ganz ungewöhnlichen Einsatz anrücken. Die Flasche ist undicht geworden.
So musste der Wein in Fässer umgepumpt werden. Es konnten rund 1360 Liter Rotwein gerettet werden. Dieser wird nun zurück ins Burgenland ans Weingut Keringer transportiert und in Flaschen gefüllt. Anschließend wird der Wein – wie geplant – im Rahmen eines Charity-Events ausgeschenkt und verkauft.

Als Unfallursache dürfte ein Stromausfall verantwortlich sein, wodurch sich die gläsernen Kammern erwärmt und ausgedehnt haben dürften.

 

 

QR-Code auf Weinflaschen – die kleinkarierte Information

Auf vielen Flaschen sind sie bereits drauf. Und es werden laufend mehr.

Die Rede ist von den kleinen, rechteckigen Kästchen mit den schwarzen und weißen Punkten: Der QR-Code – Quick Response Code.

Der QR-Code ist ein zweidimensionaler Code und wurde von der japanischen Firma Denso Wave entwickelt und wurde ursprünglich vom Toyota-Konzern und deren Zulieferer verwendet. Der 2D-Code dient zur Markierung von Produkten und kann jede Menge Informationen enthalten.

Und so findet man den QR-Code auch auf immer mehr Weinflaschen. Lesen kann man den QR-Code zum Beispiel mit einem Smartphone, das einen QRC-Reader integriert hat, bzw. die entsprechende App zum Lesen installiert hat.

Hinter dem QR-Code kann ein Weingut aller Hand an Informationen verpacken. Das kann zum Beispiel nur die E-Mail-Adresse oder Homepage vom Weingut sein. Aber auch Informationen über den Wein, wie zum Beispiel Name, Details zum Jahrgang, Alkoholgehalt, Säure und Restzucker oder Informationen über das Weingut selbst und vieles mehr.
Mit dem Handy kann man sich dann ganz rasch die ganze Informationen beschaffen.

Viele Informationen also, die überhaupt nicht Platz auf dem Rückenetikett einer Weinflasche hätten. Dafür findet man immer öfters den Quick-Response-Code auf den Etiketten der Weinflaschen und sind bald nicht mehr wegzudenken.

Weinflaschen – die verschiedenen Größen von Weinflaschen

Es gibt eine Unzahl von verschiedensten Größen für Weinflaschen. Bekannt sind aber meist nur wenige. Dazu habe ich versucht, die allgemein bekannten Flaschengrößen hier zusammen zuschreiben.

Ein Grund, warum Wein in unterschiedlichen Flaschengrößen abgefüllt wird, ist die Tatsache, dass Wein in kleineren Flaschen schneller reift, als in großen.

  • 0,25 Liter – Piccolo
  • 0,375 Liter – Halbe Flasche, Stifterl, Dreiachterl
  • 0,5 Liter – französischer Pot
  • 0,7 Liter – wird eigentlich nicht für Weine verwendet – fast nur für Spirituosen
  • 0,75 Liter – Normalflasche – die klassische Weinflasche, Bouteille
  • 1 Liter – die Einliterflasche – wird in Österreich gerne für Landwein verwendet
  • 1,5 Liter – Magnum-Flasche
  • 2 Liter – Doppler
  • 3 Liter – Doppel-Magnum, Jeraboam (nach dem 1. König der 10 Stämme Israels benannt)
  • 4,5 Liter – Rehoboam (nach König Rehoboam – Nachfolger v. König Salomon – benannt)
  • 6 Liter – Methusalem (benannt nach dem Großvater von Noah)
  • 6,4 Liter – Imperiale
  • 9 Liter – Salmanasar (nach einem assyrischen König benannt)
  • 12 Liter – Balthasar (benannt nach dem Sohn des babylonischen Königs Nebukadnezar)
  • 15 Liter – Nebukadnezar (nach dem babylonischen König benannt)
  • 18 Liter – Goliath (nach dem großen Krieger benannt)

Valentinstag – es müssen nicht immer Blumen sein

Das Fest der Liebenden. Gerade mal war Weihnachten und schon kommt das nächste Fest der Liebe:

Am 14. Februar feiern alle Verliebten den Valentinstag!

An diesem Tag denkt man an jene Personen, die man gerne hat, denen man nahe steht – ja, die man liebt. Und rund um diesem Tag freuen sich vorallem aber auch die Gärtner und Floristen. Die machen dabei immer gewaltige Umsätze. Aber müssen es immer Blumen sein? Oder Pralinen?

Wie wäre es einmal mit einer ganz besonderen Flasche Wein? Überlegen Sie sich, welchen Wein Ihre Liebste oder Ihr Liebster gerne trinkt und suchen Sie sich ein gutes Fläschchen.

Valentinstag

Wenn Sie kreativ sind, so könnten Sie auch ihr ganz persönliches Etikett kreieren und auf der Flasche anbringen.

(Bild: https://www.aboutpixel.de / Konstantin Gastmann)

Weinverkostungen
Weinverkostung
Archive