ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Monats-Archive: Oktober 2011

Verkostung Rotwein – Weingut Barone Ricasoli Spa Agricola – Sangiovese – Formulae di Tosca 2006

Hersteller:

Weingut Barone Ricasoli Spa Agricola – www.ricasoli.it

Anbaugebiet: Toskana
Ort: Gaiole di Chianti, Siena
Land: Italien
Jahrgang: 2006
Alkohol in Vol.: 13 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Rebsorte(n): Sangiovese
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Kunststoffkork (blau)
Preis: 7,00 Euro

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2011

Formulae Ricasoli Toskana Chianti Sangiovese

 

Verkost-Notiz:

Zum gegrillten Fleisch wollten wir diesen Rotwein probieren.

Dieser Rotwein ist dunkelrot im Glas mit nahezu schwarzen Reflexen in der Glasmitte und zieht schöne Schlieren.

Der Duft ist ausgeprägt. Kirschen. Leicht rauchig. Dunkle Beeren. Brombeeren.

Der Geschmack: Mild, fruchtig, samtige Tanninstruktur. Noch jugendlich und wäre sicher auch noch etwas lagerfähig. Am Gaumen dicht, elegant und harmonisch im Abgang.

Ein schöner Wein!

(Bild: eigenes Bild)

Linzer Weinherbst 2011

Im Palais Kaufmännischer Verein findet Ende November der  Linzer Weinherbst statt. Im tollen Ambiente vom Palais Kaufmännischer Verein in  Linz können alle Weinfreunde die ausgewählten Weine von Winzern aus ganz  Österreich verkosten.

Die Veranstaltung Linzer Weinherbst findet am Freitag, 25.  November 2011 von 14.00 bis 21.00 Uhr statt.

Beim Weinfest Linzer Weinherbst hat man die Möglichkeit, die Winzerinnen und Winzer persönlich kennen zu lernen und deren Weine zu verkosten.

Der Eintritt beträgt 15,- Euro.

Es sind die folgenden Weinanbaugebiete vertreten:

Südsteiermark, Südoststeiermark, Weinviertel, Kremstal, Wagram, Südburgenland, Mittelburgenland,  Neusiedlersee-Hügelland und Neusiedlersee.

Folgend ein Auszug von Winzern, welche beim Linzer Weinherbst dabei sein werden.

  • Weingut Kiss
  • Weingut Lunzer
  • Weingut Pillinger
  • Weingut Schmelzer
  • Weingut Rommer
  • Weingut Julius Steiner
  • Weingut Szigeti
  • Weingut Grenzhof Fiedler
  • Weingut Liegenfeld
  • Weingut Reinfeld
  • Weinbau Tremmel
  • Weingut Draxler
  • Weingut Gager
  • Weingut Wellanschitz
  • Weingut Juliana Wieder
  • Weingut Jalits
  • Weingut Kopensteiner
  • Weingut Krutzler
  • Weingut Poller
  • Weingut Schützenhof
  • Weingut Stephano
  • Weingut Wachter-Wiesler
  • Weingut Wallner
  • Weingut Weber
  • Weingut Groll
  • Weingut Aschauer
  • Weingut Mantler
  • Weingut Kohl
  • Weingut Mitternast
  • Weingut Stadler
  • Weingut Dreisiebner Stammhaus
  • Weingut Tinnauer
  • Klöcher Traminer Winzer

 

AWC Vienna 2011 – International Wine Challenge im Wiener Rathaus

Heuer findet bereits zum 8. Mal die awc vienna  statt.

Die awc vienna ist der größte Weinwettbewerb der Welt, welcher auch offiziell anerkannt ist. Bei der awc vienna 2011 waren 9632 Weine aus 36 Ländern aus 5 Kontinenten am Start.

Eine Fachjury aus Önologen, Sommeliers, Weinanalytikern, Gastronomen, Fachhändlern und Journalisten bewertet die Weine. Die Weine werden blind und in einzelnen Kabinen verkostet. Die Bewertung der Weine erfolgt nach dem internationalen 100 Punkte Schema.

Bei der Bewertung kann nicht einfach jeder mitmachen. Dazu muss der Nachweis einer amtlichen Kosterprüfung nach dem österreichischen Weingesetz erfolgen. Oder man hat eine international gleichwertige, sensorische Ausbildung.

 

Es werden vier „international wine trophies 2011“ vergeben:

  • Winery of the year 2011
  • White wine of the year 2011
  • Red wine of the year 2011
  • Sweed wine of the year 2011

Oftmals sieht man auf Weinflaschen Aufkleber von Medaillen der awc Vienna. Dies sind sozusagen Medaillen von den Weinbewertungen der awc vienna 2011.

Alle Weine, welche ab 90 Punkte bewertet wurden, dürfen die Goldmedaille (GOLD awc vienna 2011) anbringen. Die Silbermedaille (SILVER awc vienna 2011) gibt’s für 87 bis 89,9 Punkte und für 84 bis 86,9 Punkte gibt es den Siegel (SEAL of APPROVAL  awc vienna 2011).

 

Die besten Weingüter werden die besten Weine im Rahmen der „awc vienna Gala Nacht des Weines 2011“ im Wiener Rathaus präsentieren.
Die „awc vienna Gala Nacht des Weines 2011“ findet am Mittwoch, 2. November 2011 statt. Beginn ist um 15.00 Uhr. Die große awc Trophy Verleihung findet ab 20.00 Uhr statt.

 

 

Horitschoner Rotweinherbst

Letztes Jahr war Premiere. Heuer nun zum 2. Mal:

Der Horitschoner Rotweinherbst.

Heuer findet der Horitschoner Rotweinherbst am Samstag, 29. Oktober und am Sonntag, 30. Oktober statt.

Der Samstag steht unter dem Motto: Tag der offenen Kellertür.
Da hat man die Möglichkeit, die namhaften Winzer des Blaufränkischlandes zu besuchen. Aber auch die vielen kleinen Geheimtipps sollte man nicht verachten. Da findet man immer wieder ein tolles Tröpferl mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.
Als Service bringt Sie ein Oldtimertraktor-Shuttle von einem Winzer zum nächsten.

Ab Abend findet in der Vinothek Horitschon die 100 Jahrfeier statt. Die Vinothek befindet sich im ältesten öffentlichen Gebäude von Horitschon. Vor genau 100 Jahren – also 1911 – wurde das Vereinshaus eröffnet. Seit 1996 ist dort die Ortsvinothek zu Hause.

Am Sonntag, 30. Oktober gibt es am späten Vormittag eine Führung durch den Rotweinlehrpfad. In Horitschon befindet sich Österreichs 1. Rotweinlehrpfad. Dort erfährt man alles, was man über den Horitschoner Blaufränkisch wissen will.
Am Nachmittag kann man bei einer Riedenwanderung durch die drei großen Horitschoner Lagen – Hochäcker, Dürrau und Gfanger – wandern. Dabei kann man bei den verschiedensten Stationen die Weine aus Horitschon verkosten.

Sekt öffnen – Wie öffnet man richtig eine Flasche Sekt bzw. Champagner?

Sekt wird nicht nur getrunken, wenn es etwas zu feiern gibt. Bevor man aber mit dem Öffnen der Flasche beginnt, muß die Flasche Sekt bzw. die Flasche Champagner ausreichend gut gekühlt sein.

Wichtig ist auch, dass die Flasche nicht geschüttelt wird. Dies machen nur die Formel-1-Fahrer, wenn Sie ein Rennen gewonnen haben. Hier geht es aber nicht darum, dass der edle Tropfen getrunken wird, sondern, dass die Rennfahrer-Kollegen eine schöne Sekt-Dusche abbekommen.

Zuerst wird der obere Teil der Kapsel abgerissen. Dann wird die Flasche mit der einen Hand so gehalten, dass der Daumen den Korken oben sichert. Mit der zweiten Hand wird der Draht aufgedreht.

Das Drahtkörbchen noch nicht entfernen. Es ist eine wertvolle Hilfe, den Korken zu drehen. Also leicht den Korken mit dem Drahtkörbchen drehen und dabei immer mit dem Daumen sichern.

Nun sollte die Flasche schräg gehalten werden; aber nur soweit, dass anschliessend beim Öffnen kein Sekt heraus läuft. Die Flasche oder den Korken vorsichtig drehen. Korrekterweise kommt nur ein leises Pffffft, wenn der Korken vorsichtig aus der Flasche gedreht wird.

Ein Verschießen des Korkens oder ein lauter Knall vom Korken ist nicht angebracht. Es ist nicht State of the Art und außerdem würde vermutlich nur der kostbare Sekt oder Champagner überall landen. Nur nicht im Glas.

Sekt bzw. Champagner in die Gläser eingießen und genießen. Prost!

 

 

Sekt, Champagner, Sekt öffnen, Champagner öffnen, Korken knallen, Öffnen der Sektflasche, Sektkorken

Verkostung Rotwein – Weinhof Waldschütz – W1 Reserve 2009

Hersteller:

Weinhof Waldschütz – www.waldschuetz.at

Anbaugebiet: Niederösterreich, Wagram
Ort: Sachsendorf
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 13,5 %
Farbe: rot
Geschmack: trocken
Restzucker: 3,4 g/l
Säure: 5,4 g/l
Rebsorte(n): Cuvée aus Merlot und Cabernet Sauvignon
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 10,90 Euro
Den Wein gibt es zum Beispiel im „Wein Shop Wagram“ zu kaufen.

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2011

IMG 4366

 

Informationen über das Weingut:
Der Weinhof der Familie Waldschütz besteht in seiner heutigen Form seit 1992. Insgesamt werden Weingärten mit einer Fläche von 16 ha bewirtschaftet. Es werden Weine im Weinbaugebiet Wagram und im Weinbaugebiet Kamptal angebaut.

Zusätzlich sperrt die Familie Waldschütz ihren Heurigenbetrieb viermal jährlich auf.

Verkost-Notiz:
Im Glas präsentiert sich ein funkelndes Rubin.

In der Nase leicht dumpf und etwas rauchig.

Der Gaumen bekommt Frucht und weiches Tannin. Die W1 Reserve vom Weingut Waldschütz wurde im Barrique ausgebaut.
Harmonisch, sauber. Schlanker Körper und etwas zurückhaltend.

 

Falstaff gibt für diesen Wein zwischen 86 u. 88 Punkte.

(Bild: eigenes Bild)

Falstaff Rotweingala 2011

 

Der Rotweinjahrgang wird auch dieses Jahr im Rahmen der Falstaff Rotweingala exklusiv präsentiert.

Alle Rotweinliebhaber werden bei diesem Termin wieder auf ihre Kosten kommen. Bei der Falstaff Rotweingala 2011 werden die Rotweine des Jahrgangs 2009 zum Verkosten angeboten.

Die Falstaff Rotweingala 2011 findet am 6. Dezember 2011 statt.

Beginn ist 14.00 Uhr und die Verkostung dauert bis 20.00 Uhr. Als Veranstaltungsort dient wieder die Hofburg in Wien.
Die prämierten Weine aus dem Falstaff Rotweinguide werden zum Verkosten bereit stehen.

Bei der Rotweingala in der Hofburg in Wien hat man die Möglichkeit die verschiedensten Winzer zu treffen, mit ihnen zu plaudern und dabei die Rotweine zu verkosten.

Wie jedes Jahr wird auch heuer wieder ihm Rahmen der Falstaff Rotweingala der Falstaff Rotweinguide präsentiert.

 

Verkostung Weißwein – Weingut Markus Huber – Grüner Veltliner Traisental DAC 2009

Hersteller:

Weingut Markus Huber – www.weingut-huber.at

Anbaugebiet: Traisental
Ort: Reichersdorf
Land: Österreich
Jahrgang: 2009
Alkohol in Vol.: 12,5 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 4,0 g/l
Säure: 6,1 g/l
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß
Preis: 9,- Euro

Verkost-Zeitpunkt: September 2011

Weingut Huber Grüner-Veltliner-Traisental

 

Informationen über das Weingut:
Seit Generationen ist die Familie Huber mit dem Weinbau verbunden. Aktuell wird das Weingut bereits in der 10. Generation von Markus Huber geführt. In den letzten Jahren wurden die Weine mehrmals ausgezeichnet und Markus Huber wird gerne als „Aufsteiger“ bezeichnet.

Verkost-Notiz:
Der Grüne Veltliner Traisental DAC kommt aus den besten Weingärten aus dem Traisental und ist drei Monate im Stahltank gereift.

Im Glas präsentiert sich ein grün-gelb mit einer schönen Klarheit. Der Geruch: Kräuter und etwas grasig.

Am Gaumen eine frische Säurestruktur. Trocken und feine Würze. Sehr harmonisch. Schöner Abgang mit mineralischem Nachhall.

(Bild: eigenes Bild)

Weinverkostungen
Weinverkostung