ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Glühweinrezept

Glühweinrezept mit Pfiff (Kirschen)

Ein guter Glühwein in der kalten Jahreszeit hat Tradition. Und wenn es langsam kälter wird, so sollte man sich auch mal einen guten Glühwein gönnen.

Das eine oder andere Rezept für einen Glühwein findet ihr bereits auf rotwein-weisswein.at .

So zum Beispiel:

Und es geht nichts über selbst gemachten Glühwein. Und so nehmen wir einen guten Rotwein und machen heute wieder einen guten Glühwein. Diesmal mit etwas Kirschen-Pfiff.

Folgende Zutaten sind notwendig:

  • 1 Flasche Rotwein
  • 10 dag brauner Zucker
  • 1 Glas eingelegte Kirschen
  • jeweils 1 Zitrone und 1 Orange (Bio, unbehandelt)
  • Zimtstange, Sternanis
  • schwarzen Tee
  • 5 EL Kirschlikör

 

Die eingelegten Kirschen vom Kirschensaft trennen.

Kirschen mit Pfiff (Alkohol)

Kirschen mit Pfiff (Alkohol)

Den Kirschensaft zusammen mit dem Rotwein und dem Zucker erwärmen. Dabei beachten, dass der Glühwein nicht kocht! Dann Zitronen- und Orangen-Scheiben, Zimtstange und Sternanis  in den warmen Glühwein geben. Zwei bis drei Beutel Tee in den Glühwein reinhängen.

Den Glühwein mit all den Zutaten rund 15 Minuten ziehen lassen. Danach Zitronen, Orangen, Gewürze und Teebeutel aus dem Glühwein nehmen und die eingelegten Kirschen und Kirschlikör dazu geben.

Anschließend die heißen Glühwein genießen. Prost!

 

(Bild: eigenes Foto)

 

 

 

Glühwein selber machen und gemeinsam genießen

Glühwein gehört in der kalten Jahreszeit einfach dazu.
Und schön langsam passen sich die Temperaturen auch der Jahreszeit an. Es wird kälter und so liegt es auch nahe, dass man sich einen guten Glühwein gönnt.

Die Weihnachtszeit ist vorbei und die Weihnachtsmärkte haben wieder geschlossen. Das bedeutet aber nicht, dass man sich nicht einen guten Glühwein gönnen will. Gerade der Glühwein auf den Weihnachtsmärkten hat nicht immer ein positives Image. Billiger Industriewein kombiniert mit viel Gewürzen und Zucker und schon soll es ein guter Glühwein sein. NEIN. So nicht.
Auch für einen Glühwein sollte man einen Wein verwenden, den man sonst auch gerne so trinkt. Nur mit schlechten Zutaten bekommt man kein Meisterwerk hin!

Es muss kein Topwein sein, den man für seinen Glühwein verarbeitet. Viele heimische Winzer bieten auch Weine in Literflaschen an. Dabei handelt es sich um gute Qualität zu einem guten Preis. Dieser Wein bietet sich auch für einen Glühwein an.

Und einen Glühwein trinkt man selten gerne alleine. So geschehen in der Nachbarschaft. Wir treffen uns auf gegrillte Bratwürstel und einen leckeren, selbst gemachten Glühwein.

Bratwürstel_vom_Grill

Bratwürstel_vom_Grill

 

Unser Glühwein-Rezept:

  • Rotwein
  • Orangensaft
  • Zitronen und Orangen
  • Etwas Zimt
  • Einige Nelken
  • Zucker – je nach Geschmack; den kann sich jeder selbst rein geben.

Die ganzen Zutaten etwas erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen. Zugedeckt rund 15 Minuten ziehen lassen.

Frischen Glühwein rein in eine Tasse und genießen!

Glühwein

Glühwein

Wer will, hier gibt es noch weitere leckere Rezepte für die kalte Jahreszeit:

 

 

Glühwein-Rezept

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit trinken wir auch gerne auch mal einen guten Glühwein. Und genau so einen sehr guten Glühwein haben wir am letzten Adventwochenende bei unseren Nachbarn bekommen.
Abgesehen vom Schnee, war das Ambiente dazu perfekt. Gemütliche Zusammenkunft mit Griller, offene Feuerstelle und dazu von innen wärmender Glühwein.

Für alle Leser von www.rotwein-weisswein.at  habe ich das Rezept von unserem Nachbarn bekommen.

Zutaten für Glühwein:

  • 750 ml trockener, nicht zu schwerer Rotwein
  • Schale von einer  1/2 Bio-Zitrone
  • 80 g Zucker
  • 2 Zimtstangen
  • 10 Gewürznelken
  • Saft von 2 Orangen
  • 125 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau)

Zubereitung vom Glühwein:

Zuerst werden die angeführten Zutaten bis auf den Orangenlikör in eine Topf gegeben. Anschliessend gut umrühren. Den Glühwein bei kleiner Hitze zugedeckt langsam heiß werden lassen, bis der Wein an der Oberfläche leicht Schaum bildet. Auf diese Weise rund 10 bis 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Dann wird der Orangenlikör dazu gegeben und umgerührt. Dann nochmals zugedeckt noch 3 bis 5 Minuten nachziehen lassen.

Jetzt ist der selbst gemachte Glühwein fertig. Am besten durch ein Sieb in Tassen gießen.
Und zum Glühwein schmecken natürlich hervorragend die frischen Kekse und Lebkuchen.

Zwei weitere, leckere Rezepte findet ihr bereits auf rotwein-weisswein.at:

Rotwein-Orangen-Punsch

Glühwein

 

 

Rote-Rüben-Punsch

In der kalten Jahreszeit trinken wir nicht nur gerne Wein – speziell Rotwein, sondern auch das eine oder andere warme Getränk.

Heute habe ich ein Rezept für einen Roten-Rüben-Punsch für Euch.

Folgende Zutaten brauchen Sie für 4 Personen für einen Rote-Rüben-Punsch:

  • 250 ml weißen Traubensaft
  • 125 ml Weißwein
  • 300 ml Rote-Rüben-Saft
  • 1 kleines Stamperl Marillenschnaps
  • 60 ml Rum
  • 12 Gewürznelken
  • 1 große Zimtstange

Traubensaft, Rübensaft und Weißwein erhitzen. Anschliessend Schnaps, Rum und die Gewürze hinzugeben. Kurz vor dem Kochen von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Fertig ist der Punsch. Prost!!!

Übrigends: Der Punsch schmeckt auch kalt. Also kein Problem, wenn Sie mal zu viel gemacht haben.

Rotwein-Orangen-Punsch – Rezept

Die Vorweihnachtszeit ist auch jene Zeit, wo wir gerne einen Glühwein oder einen Punsch gemeinsam trinken. Daher gibt es wieder ein leckeres Rezept für einen Punsch – diesmal Rotwein-Orangen-Punsch.

1/2 Liter Orangensaft zusammen mit 60 g weißen Kandiszucker, 2 Zimtstangen und 3 Gewürznelken in einen Topf geben und erhitzen. Anschließend kurz ziehen lassen und abseihen.

1 Flasche – 0,75 l – Rotwein und 1 bis 2 dl Orangenlikör dazu gießen und abermals erhitzen. Dabei aufpassen: der Punsch soll nicht kochen! Dann noch eine unbehandelte Orange in Spalten schneiden und dazugeben.

Schöne Weihnachtszeit und Prost.

Weinverkostungen
Weinverkostung