ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Monats-Archive: August 2012

Weinfest Steinerkirchen 2012

Es ist nun bereits wieder ein Jahr vergangen und so kommt bald wieder das Weinfest in Steinerkirchen. Bereits zum fünften Mal findet in Steinerkirchen an der Traun das Weinfest in der großen Halle der Baum- und Rosenschule Weber statt.

Es werden dabei wieder die verschiedensten Winzer aus der Steiermark, aus dem Burgenland und aus Niederösterreich anwesend sein und ihre Weine zum Verkosten anbieten.

Das Weinfest in Steinerkirchen findet vom 7. bis 9. September 2012 statt.

Die folgenden 8 Winzer werden beim Weinfest vertreten sein:

  • Weingut Schwarzl, Ratsch an d. Weinstraße (Steiermark)
  • Weingut Trabos, Gamlitz (Steiermark)
  • Weingut Hirtl, St. Anna/Aigen (Steiermark)
  • Weingut Kohl, Hohenruppersdorf (Niederösterreich)
  • Weingut Toifl, Unterretzbach (Niederösterreich)
  • Weingut Friedrich, Weiden (Burgenland)
  • Weingut Schrammel, Gols (Burgenland)
  • Weingut H. Wendelin, Gols (Burgenland)

 

Weinfest Steinerkirchen 2012

 

Die Weinkost beginnt am Freitag, 7. September 2012 ab 18.30 Uhr bzw. 19.00 (Denke, das weiß der Veranstalter auch noch nicht so genau, weil auf Plakaten steht etwas anderes als auf den Flyern…  )
Am Samstag, 8. September, findet dann der zweite Teil vom Weinfest in Steinerkirchen ab 18.30 (19.00) Uhr statt. Weiters ist an diesem Abend wieder eine Trachtenmodenschau (um 21.00 Uhr) geplant.
Am Sonntag findet ab 10.30 Uhr ein Frühschoppen mit der Blaskapelle WiFiSt statt.

Der Eintrittspreis beträgt heuer 3,- Euro. Dafür bekommt man ein Verkostglas.

 

 

Wein und Kunst in Linz 2012

Auch heuer findet in Linz wieder das Wein und Kunst – Fest in der Linzer Altstadt statt. Weinfans und Kunstliebhaber kommen dabei in Linz bereits zum 18. Mal auf ihre Rechnung.

Insgesamt werden heuer 86 Größen der österreichischen Weinbauszene anwesend sein.

Die Veranstaltung „Wein und Kunst“ findet – wie im Vorjahr – im Arkadenhof des Landhauses, am Landhausplatz, in der Altstadt sowie am Alten Markt in Linz statt.

Dabei kann man die verschiedensten Weine verkosten und persönliche Gespräche mit den Winzern führen. Die verschiedensten Gastronomiebetriebe versorgen die Besucher mit Schmankerl. Daneben kann man auch noch Kunst genießen.

Ab Donnerstag, 30. August können die Besucher ab 15.00 Uhr die ersten Weine verkosten. Am Freitag, 31. August und Samstag, 1. September wird jeweils um 13.00 Uhr geöffnet. Um Mitternacht wird an allen drei Tagen geschlossen.

 

Für 2,50 Euro kauft man sich ein Weinglas. Dafür kann man bei den einzelnen Winzern die Weine verkosten und bezahlt jeweils seinen Wein. Das Weinglas kann dann jeder mit nach Hause nehmen. Oder noch viel besser: Wenn man das Glas bei einer der 3 Rechberger-Ausgabestationen zurück gibt, wird der Erlös einem 10-Jährigen, schwerstbehinderten Buben gespendet.

 

 

Wein im Garten im August

Langsam aber doch packt der Sommer zusammen und wir müssen uns auf den Herbst einstellen.

So auch im Garten. Hier ein aktuelles Foto von unseren Weinreben.

20120819 Wein 002

Retzer Weinlesefest 2012

Bereits zum 58. Mal findet heuer das Weinlesefest in Retz im Weinviertel statt. An drei Tagen Ende September findet das große Fest an der Weinstraße im Weinviertel statt.

Das Retzer Weinlesefest findet heuer vom 28. bis 30. September 2012 statt.

 

Weinlesefest Retz Weinviertel

Ab Freitag, den 28. September 2012 erwartet die Weinfreunde in Retz ein umfangreiches Programm. Die offizielle Eröffnung ist am Freitag um 17.00 Uhr mit Gratisausschank des „Heurigen 2012“. Dann erwartet die Weinfreunde:

  • Hauermarkt
  • Großheuriger am Hauptplatz
  • Vergnügungspark
  • musikalische Unterhaltung mit diversen Live-Bands
  • Schmankerl-Heuriger
  • Ausstellungen
  • und natürlich: Wein.

Auch am Samstag, 29. September 2012 gibt es wieder ein buntes Programm beim Weinlesefest in Retz:

  • Frühschoppen
  • Hauermarkt
  • Großheuriger am Hauptplatz
  • Vergnügungspark
  • musikalische Unterhaltung mit diversen Live-Bands
  • Oldtimer-Traktorschau
  • Kinderunterhaltung
  • Trachtenmodenschau
  • Traubentreten im Holzbottich
  • Kellerführungen
  • und wieder: Wein.

Am dritten Tag, am Sonntag, 30. September 2012 gehts weiter mit:

  • Feldmesse
  • Frühschoppen
  • Hauermarkt
  • Großheuriger am Hauptplatz
  • Vergnügungspark
  • musikalische Unterhaltung mit diversen Live-Bands
  • Volkstanzgruppen
  • Gratisweinbrunnen
  • Winzerumzug unter dem Motto: WEINmaliges – kostbares Retzerland
  • Feuerwerk
  • Kellerführungen
  • und natürlich: Wein.

An allen drei Tagen ist jeweils ein Eintritt zu bezahlen.

 

Verkostung Weißwein – Weingut The Dot – Austrian Pepper – Grüner Veltliner – 2011

Hersteller:

Weingut The Dot – www.the-dot.at

Wein:

Austrian Pepper – Grüner Veltliner

Anbaugebiet: Niederösterreich
Jahrgang: 2011
Alkohol in Vol.: 11,5 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Restzucker: 5,3 g/l
Säure: 5,8 g/l
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schraubverschluß

Der Wein wird zum Beispiel via Billa oder Merkur vertrieben. Der Großteil geht jedoch in den Export.

Verkost-Zeitpunkt: August 2012

20120510 the dot 002

 

Die Trauen für diesen Wein wurden nach etwa vier Stunden Maischestandzeit bei sanftem Druck mit der pneumatischen Presse gepresst. Bei 18 Grad Celsius wurde mit automatischer Temperatursteuerung vergoren. Nach einer 5-monatigen Lagerung im Stahltank wurde der Austrian Pepper in Burgunderflaschen abgefüllt.

 

Verkost-Notiz:
Im Glas präsentiert sich der Austrian Pepper in einem Grüngelb.

In der Nase präsentiert sich dann Apfel, etwas grasig und natürlich das klassische Pfefferl.

Am Gaumen dann recht fruchtig. Leichtes prickeln auf der Zunge. Frisch. Jugendlich. Ein Sommerwein.

 

Folgend ein Video über den Austrian Pepper – Grüner Veltliner, wo Roman – der Winzer – den Wein vorstellt, wie dieser erzeugt wird und:
Denke, ganz speziell für die Amerikaner: eine kleine Einführung für Nicht-Österreicher …

 

Von der Marke The Dot gibt es noch zwei weitere Weine:

  • The Dot. Austrian Rose Rosé
    Ein Roséwein aus der Zweigelt-Traube. Rosen. Himbeeren. Leicht. Erfrischend
  • The Dot. Austrian Cherry Blauer Zweigelt
    klassischer Zweigelt, Kirsche in der Nase und am Gaumen. Rund.

 

 

(Bild: eigenes Bild)

Hefen – Naturhefe und Reinzuchthefe

Hefen sind die kleinen Helferchen bei der Weinerzeugung. Hefe wird zur Gärung von Weißwein und Rotwein verwendet. Die Hefen leisten bei der Vergärung ganze Arbeit. Sie spalten den vorhandenen Zucker im Wein in Alkohol und Kohlendioxid auf.

Hefen findet man überall in der Natur und dabei in unterschiedlichen Hefestämmen, welche auch meist völlig unterschiedlich auf die Umgebung reagieren. Die einen Hefen stellen bei zu tiefen Temperatur ihre Arbeit ein, andere Hefen wiederum wollen keinen Schwefel. Heutzutage werden oftmals Reinzuchthefen verwendet. In Trauben sind bereits Hefen enthalten, aber die sind nur schwer zu kontrollieren. Denn es ist nicht klar, welche Hefen sich durchsetzen. Die natürlichen Hefen sind immer ein Gemisch von verschiedenen Hefearten. Da kann es dann schon zu unvorhersehbaren Ereignissen führen was dann die Qualität vom Endprodukt betrifft. Das ist der Grund, warum Reinzuchthefen verwendet werden. Somit wird die Gärung nicht einfach dem Zufall überlassen.

Sobald im Most kein vergärbarer Zucker mehr vorhanden ist, nimmt die Aktivität der Hefen ab.

Typische Weinhefestämme sind:

  • Saccharomyces cerevisiae
  • Saccharomyces ellipsoides
  • Saccharomyces uvarum
  • Saccharomyces bayanus

 

Mit speziellen Aromahefen kann dem Wein eine besondere Geschmacksnote verliehen werden. Das Geruchs- und Geschmackserlebnis vom Wein kann mit Hefen intensiviert werden. Wobei dabei beachtet werden muss, dass die Hefen auch nur das verarbeiten können, was im Most bereits vorhanden ist.

 

Gerade in den letzten Jahren kommt aber wieder mehr die Spontangärung auf. Dabei übernehmen die natürlichen Hefen die Gärung. Diese Hefen sind bereits in den Weintrauben enthalten. Das heißt aber auch für den Winzer, dass er noch mehr Aufwand hat und noch genauer überwachen muss. Auch kann es passieren, dass dabei Rohware komplett verloren geht.
Oftmals werden Naturhefen und Reinzuchthefen auch gemeinsam eingesetzt.

 

Weltweiter Weinkonsum steigt

Heute habe ich einige Informationen und Zahlen zum weltweiten Weinkonsum und Weinproduktion.

Im letzten Jahr wurden laut der „Internationalen Organisation für Rebe und Wein“ – kurz OIV – um ca. drei Millionen Hektoliter Wein mehr als im Jahr davor getrunken. Insgesamt wurden damit weltweit über 244 Millionen Hektoliter Wein konsumiert. In den Jahren davor – 2009 und 2010 – war der Weinkonsum weltweit zurück gegangen. Nun gab es 2011 wieder einen leichten Anstieg beim weltweiten Weinkonsum.

Der meiste Wein wird nach wie vor in Frankreich getrunken. Fast 30 Millionen Hektoliter tranken die Franzosen 2011. In Italien betrug der Weinkonsum rund 23 Millionen Hektoliter, in Spanien wurden über 10 Millionen Hektoliter Wein getrunken.

Weitere große Weintrinker sind zum Beispiel die USA mit rund 28,5 Mio. hl, Deutschland mit ca. 20 Mio. hl, Großbritannien fast 13 Mio. hl und China mit rund 17 Millionen Hektoliter Wein.

Die Weinproduktion beläuft sich für 2011 auf rund 265 Millionen Hektolitern. Die Produktion wird als schwach eingestuft, da der Durchschnitt für die weltweite Weinproduktion von 2006 bis 2010 bei 271 Millionen Hektolitern liegt.

Die größten Rebflächen gibt es in Europa, denn 57 Prozent der Reben wachsen bei uns in Europa. Jedoch werden nur rund 44 % der weltweinten Traubenproduktion in Europa erzeugt. In Asien werden rund ein Drittel und in Amerika ca. 21 % produziert. In Afrika ca 6 % und ca. 3 % der Trauben kommen aus Ozeanien.

Eine Zunahme gibt es beim weltweiten Weinhandel. Die weltweiten Weinexporte betragen mittlerweile fast 100 Millionen Hektoliter. Exportweltmeister beim Wein ist Italien mit über 24 Mio. hl, gefolgt von Spanien mit über 22 Mio. hl, Frankreich mit über 14 Mio. hl. An vierter Stelle ist Australien mit ca. 7 Mio. hl, gefolgt von Chile mit 6,6 Mio. hl und USA mit rund 4 Mio. hl.

 

 

Falstaff Weinguide 2012

Nun liegt er vor mir. Der neue Falstaff Weinguide 2012.

Der neue Falstaff Weinguide ist wieder ein mächtiges Werk geworden. Stolze 840 Seiten hat der neue Weinguide 2012.

Bereits in der 15. Ausgabe gibt es den Weinguide vom Falstaff und die Zahlen bezüglich Inhalt sind beeindruckend:

  • 433 Österreichische Weingüter
  • 3000 bewertete Weine
  • 33 Weingüter aus Südtirol
  • 220 bewertete Weine aus Südtirol
  • 28 Destillerien
  • 250 Edelbrände

Zu dem gibt es eine Übersicht von rund 500 Bezugsquellen für die Weine inklusive Orientierungslandkarten. Weiters findet man im Falstaff Weinguide auch Hotel- und Restauranttipps.

20120722_Falstaff-Weingu_003

 

Die österreichischen Weine wurden alle samt vom Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostet.

 

Die Weingüter wurden auch wieder mit Sternen – Höchstnote 5 Sterne – bewertet.

Die Fünf-Sterne-Weingüter im Falstaff Weinguide 2012 sind:

  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
  • Weingut Gesellmann, Deutschkreutz
  • Weingut Gernot u. Heike Heinrich, Gols
  • Weingut Franz Hirtzberger, Spitz an d. Donau
  • Weingut Knoll, Unterloiben
  • Weingut Kollwentz, Großhöflein
  • Weinlaubenhof Kracher, Illmitz
  • Weingut F.X. Pichler, Oberloiben
  • Weingut Pöckl, Mönchhof
  • Weingut Prager, Weißenkirchen
  • Weingut Tement, Berghausen

 

Den Falstaff Weinguide 2012 kann man im Buchhandel – zum Beispiel bei Amazon – um 16,90 Euro kaufen.

 

(Bild: eigenes Bild)

Weinverkostungen
Weinverkostung