Junker 2014 kommt

Schon bald feiert der neue steirische Junker – Junker 2014 – seine Premiere! Und ich denke mal, jeder Weinliebhaber kennt den steirischen Junker.
Der Junker steht für erfrischenden und spritzigen Geschmack, jugendliche – fruchtige Aromen. Und jedes Junker-Flaschenetikett hat ihn: den Steirerhut mit Gamsbart.

Logo_Junker

Wie jedes Jahr am Mittwoch vor Martini wird der neue Junker präsentiert. Ab diesem Zeitpunkt darf der Junker zum 1. Mal in der Saison ausgeschenkt werden.
Der Junker kommt aus der Steiermark und wird meist als Weißwein-Cuvée oder aus Schilcher produziert. Der Junker ist der Vorbote der neuen Weinjahres 2014.

Und am Mittwoch den 5. November wird der Junker 2014 in ganz Österreich präsentiert.

 

  • Junkerpräsentation Graz
    Stadthalle Graz, 5.11.2014 von 17.00 bis 21.00 Uhr
    130 steirische Weinbauer werden dabei sein
  • Junkerpräsentation Wien
    MAK Wien, 5.11.2014 von 18.00 bis 21.00 Uhr
    Rund 60 steirische Weinbauern werden dabei sein
  • Junkerpräsentation Linz
    Swarovski Kristallschiff, Anlegestelle Wurm+Köck (Nähe Lentos), 5.11.2014 von 18.00 bis 21.00 Uhr
    Rund 60 steirische Weinbauern werden dabei sein
  • Junkerpräsentation Salzburg
    Veranstaltungszentrum Anif, 5.11.2014 von 18.00 bis 21.00 Uhr
    Rund 30 steirische Weinbauern werden dabei sein
  • Junkerpräsentation Klagenfurt
    Konzerthaus Klagenfurt, 5.11.2014 von 18.00 bis 21.00 Uhr
    Rund 30 steirische Weinbauern werden dabei sein
  • Junkerpräsentation Innsbruck
    Hotel Goldener Adler, 5.11.2014 von 17.00 bis 22.00 Uhr
    Rund 20 steirische Weinbauern werden dabei sein

 

Weinirrtümer

Ein aktuellen Beitrag von SWR über drei weit verbreitete Weinirrtümer möchte ich Euch heute präsentieren.

Spätlesen sind immer süß

Diese Aussage ist falsch, da es darauf ankommt, wie der Wein ausgebaut wird.

Aus roten Trauben kann man nur Rotwein erzeugen

Auch dies ist falsch. Aus weißen Trauben kann immer nur Weißwein erzeugt werden. Aus roten Trauben kann aber auch Rosé oder Weißwein erzeugt werden.

Wein mit Schraubverschluß kann nicht korken

Der Korkton kommt von chemischen Verbindungen Namens TCA – Tri-Chlor-Anisol.

 

Link zum Video von SWR:   Wein-Irrtümer

 

 

AWC 2014 – Ergebnisse der Galanacht des Weines

Die AWC Vienna ist die größte, offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt. Und die Zahlen dazu sind beeindruckend:

  • 12352 Weine
  • 1885 Weinproduzenten
  • 40 Länder

Bei der AWC Galanacht des Weines am 26. Oktober 2014 wurden die Sieger geehrt.
Diesem Event ging die riesige Verkostung voraus, welche im August 2014 stattfand. Das Master-Tasting fand dann im September statt und die drei Erstgereihten jeder Sorte waren dann bei der Siegerehrung im Rahmen der AWC-Galanacht des Weines 2014 vertreten.

DSC 0392

 

Bei der Gala-Nacht des Weines im Wiener Rathaus waren zahlreiche Weingüter vertreten. Jeweils die drei top-platzierten Weine jeder Sortenkategorie konnten verkostet werden. Ein Großteil der Winzer war auch persönlich in Wien anwesend.
Und so konnten rund 3000 geladene Gäste bei der Gala Nacht des Weines die Siegerweine im Wiener Rathaus verkosten. Der große Festsaal im Wiener Rathaus bot dazu wieder einen hervorragenden Rahmen und so kann ich nur bestätigen, dass es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung war.
Anfangs war es noch angenehm ruhig vor den einzelnen Verkostungstischen. Aber schon rasch füllte sich der Festsaal und so herrschte dichtes Gedränge bei den Winzern.

DSC 0394

 

Heuer gab es insgesamt 37 Verkostungskategorien. Und in jeder der 37 Kategorien gab es am Ende einen Gewinner. Die österreichischen Weine waren sehr stark vertreten und so konnten insgesamt 15 Winzer aus Österreich den Sieg nach Hause tragen. Dicht gefolgt von den Deutschen Winzern, die 11 Gewinner stellten.

AWC Vienna 2014

 

Bei den Top-Weine dürfen die Hersteller die Medaillen der AWC Vienna 2014 auf die Weinflaschen aufkleben. Weine mit mehr als 90 Punkten bekommen die Goldmedaille. Zwischen 87 und 89,9 Punkten gibt es die Silbermedaille und für 84 bis 86,9 Punkte bekommt der Wein den Siegel.

AWC Vienna 2014 Sieger

  • 1 – Chardonnay – bis 12,9 vol% Alk.:
    Weingut Krug, Gumpoldskirchen (AUT), Chardonnay Selection, 2013
  • 2 – Chardonnay ab 13,0 vol% Alk.:
    Silberberg, Steiermärkisches Landesweingut (AUT), Chardonnay Trebien, 2012
  • 3 – Weiß- & Grauburgunder bis 12,9 vol% Alk.:
    Winzergemeinschaft Franken (GER), 2013er Franken Grauer Burgunder Kabinett trocken
  • 4 – Weiß- & Grauburgunder ab 13,0 vol% Alk.:
    Weingut Alexander Laible (GER), Weißer Burgunder vom Muschelkalk, 2013
  • 5 – Sauvignon Blanc bis 12,9 vol% Alk.:
    Sileni Estates (NZL), Greyrock Sauvignon Blanc, 2013
  • 6 – Sauvignon Blanc ab 13,0 vol% Alk.:
    Sileni Estates (NZL), Sileni Estate Selection ‘The Straits’ Sauvignon Blanc, 2013
  • 7 – Riesling bis 12,9 vol% Alk.:
    Weingut Emmerich-Koebernik (GER), Riesling feinherb, 2013
  • 8 – Riesling ab 13,0 vol% Alk.:
    Weingut Rheinterrassenhof (GER), Guntersblumer Himmelthal Riesling trocken Beste Lage, 2012
  • 9 – Grüner Veltliner bis 12,9 vol% Alk.:
    Weingut Heinzl (AUT), Weinviertel DAC Exclusiv Steinviertel, 2013
  • 10 – Grüner Veltliner ab 13,0 vol% Alk.:
    Weingut Holzer (AUT), Ganztraube vom Stein, 2013
  • 11 – Sortenvielfalt & Cuvée (weiß) bis 12,9 vol% Alk.:
    Weingut Meintzinger (GER), Klassisches Franken, 2013
  • 12 – Sortenvielfalt & Cuvée (weiß) ab 13,0 vol% Alk.:
    Weingut Leth (AUT), Roter Veltliner Scheiben, 2013
  • 13 – Muskateller, Muskat Ottonel:
    Weingut Holzmann (AUT), Roter Muskateller, 2013
  • 14 – Welschriesling:
    Weingut Schulz (AUT), Welschriesling, 2013
  • 15 – Silvaner:
    Geiger & Söhne (GER), “Erste Geige” Spätlese Thüngersheimer Scharlachberg, 2013
  • 16 – Traminer, Gewuerztraminer:
    Simon Engel (AUT), Gelber Traminer Klöchberg, 2013
  • 17 – Reserve Weißwein (Jahrgang 2010 und älter, alle Sorten):
    Weingut Eppelmann (GER), Elsheimer Blume, Riesling Spätlese trocken, 2009
  • 18 – diese Kategorie gab es nicht
  • 19 – Rosé, Blanc de Noir, Schilcher:
    Weingut Manfred Braun (GER), 2013 Nordheimer Kreuzberg Domina Rosé QbA
  • 20 – Cuvée (rot):
    Farnese Vini srl (ITA), Edizione Cinque Autoctoni
  • 21 – Cabernet Sauvignon:
    Weingut Thiery-Weber (AUT), Cabernet Sauvignon Reserve Barrique, 2011
  • 22 – Pinot Noir:
    Weingut Aufricht (GER), 2011 Meersburger Sängerhalde Spätburgunder 3 Lilien, 2011
  • 23 – Merlot:
    Weingut Scheiblhofer (AUT), Merlot Perfection, 2012
  • 24 – Shiraz (Syrah):
    McLaren Vale Premium Wines (III Associates) (AUS), McLaren Vale III Associates Squid Ink Shiraz, 2012
  • 25 – St. Laurent:
    Weingut Keringer (AUT), St. Laurtent – Commander, 2012
  • 26 – Blaufränkisch:
    Weingut Steindorfer (AUT), Blaufränkisch Reserve, 2011
  • 27 – Zweigelt:
    Vinum Pannonia Allacher (AUT), Zweigelt Salzberg, 2013
  • 28 – Sangiovese:
    Byrne Vineyards (AUS), Byrne Family Australia, 2012
  • 29 – Tempranillo:
    Dominio del Bendito (ESP), El Titan del Bendito, 2011
  • 30 – Sortenvielfalt (rot):
    Darioush (USA), Darioush Cabernet Franc, 2011
  • 31 – Reserve Rotwein (Jahrgang 2010 und älter, alle Sorten):
    Casella Wines (AUS), [yellow tail] Limited Release Shiraz, 2010
  • 32 – Spätlese, Auslese:
    Weingut Neef-Emmich (GER), Huxelrebe Auslese, 2013
  • 33 – Beerenauslese, Ausbruch, Schilfwein:
    Vinárske závody Topolcianky (SK), Chateau Topolcianky Devin slamove vino, 2013
  • 34 – Trockenbeerenauslese:
    Weingut Sauer (GER), 2012 Escherndorfer Lump Riesling Trockenbeerenauslese
  • 35 – Eiswein:
    Felsengartenkellerei Besigheim (GER), Riesling Eiswein, 2012
  • 36 – Reserve Prädikatswein (Jahrgang 2010 und älter):
    Weingut Heiss Maria (AUT), Sämling 88 Trockenbeerenauslese, 2010
  • 37 – Gespritete Weine:
    Adega Cooperativa de Favaios (PRT), Porto Monge 10 anos, 1994
  • 38 – Champagner, Schaumwein, Perlwein:
    Champagne Beaumont des Crayères (FRA), Champagne Beaumont des Crayères, Grand Prestige

DSC 0398

 

Neben den Auszeichnungen in diesen einzelnen Kategorien gab es auch einige Special Awards, wie Best-National-Producer of the Year 2014. Best National Producer of the year 2014 in Österreich wurde das Weingut Scheiblhofer. Für Deutschland gewann: Vier Jahreszeiten Winzer e.G. aus der Pfalz. Und the Best Swiss Producer of the Year 2014 wurde das Weingut Heidelberg, Bündner Herrschaft aus Graubünden in der Schweiz.

Eine weitere Auszeichnung konnte das Weingut Simon Engel mit seinem Gelben Traminer Klöchberg 2013 erringen: Best white wine of the year 2014.

Und ein netter Winzer, wo wir den Grünen Veltliner Talarin, 2012 hervorragend fanden….

DSC 0399

 

Die AWC Vienna – Galanacht des Weines 2014 – war am Nationalfeiertag eine gelungene Weinverkostung im imposanten Festsaal des Wiener Rathauses!

(Bilder: eigene Fotos)

 

PlusCity Weinfestival 2014

Alljährlich im Herbst findet in Linz/Pasching das Weinfestival in der PlusCity statt.
Ganz nach dem Motto:

Herbstzeit ist Genusszeit.

Über 90 Winzer aus Österreich werden ihre Weine zum Verkosten anbieten. Dazu kann man nette Gespräche mit den Winzern führen.
Ein Blick auf die angekündigten Winzer zeigt, dass nahezu die selben Winzer wie letztes Jahr wieder anwesend sein werden.

Daneben gibt es eine jede Menge weiter kulinarische Spezialitäten und auch für Unterhaltung wird gesorgt.

Das Weinfestival in der PlusCity 2014 findet am

Freitag, 7. November 2014 von 13.00 bis 21.00 Uhr

und am

Samstag, 8. November 2014 von 10.00 bis 20.00 Uhr

statt.

 

 

Perchtoldsdorfer Hiataeinzug 2014

Über 100 Weinhauerinnen und Weinhauer sind unmittelbar für das Gelingen von Österreichs ältestem und berühmtestem Erntedankfest in Perchtoldsdorf verantwortlich.

Die “Ämtervergabe” für den “Hiataeinzug” am 9. November, der seit 2010 von der UNESCO in das nationale immaterielle Kulturerbe aufgenommen wurde, hat jahrhundertlange Tradition. Über 5.000 Besucher feiern jedes Jahr mit.

Bereits im August werden “Hiatavater” oder “Hiatamutter” ernannt. Im Laufe der “Huatzeit”, in den Erntemonaten, erfolgt die Bestellung der Akteure für den Erntedankzug, wie “Oberhiata”, “Pritschnträger”, “Standartenträger”, “Reiter”, “Körberlmadeln” und Kredenzmadeln”. Ein Amt auf Lebenszeit hat der Herbergsvater, Franz Breitenecker, inne.

Diesmal wird es auch nach langer Zeit erstmals wieder einen Kinder-Hiataeinzug geben. Der Hauernachwuchs im Alter zwischen 6 Monaten und 14 Jahren steht den Großen um Nichts nach.

Perchtoldsdorfer Hiataeinzug

 

Die historischen Wurzeln gehen auf eine Legende im Jahre 1422 zurück, wonach der Weinhüter Thomas in den Rieden Perchtoldsdorfs schwer verletzt wurde. Im ersten Haus des Ortes, dem Herbergsvater, wurde dieser gesund gepflegt. Erst zu Leonhardi, (6. November), konnte der genesene “Hiata” seit langem den Gottesdienst besuchen. Seitdem fällt das Erntedankfest auf die wunderbare Genesung des “Hiata” Thomas.

Am 9. November ist es wieder soweit. Vier “Hiata” reiten auf geputzten Pferden zur Pfarrkirche, begleitet von den örtlichen Musikkapellen, den “Hiatabuam” und der “Pritschen”, einem mit Eichenlaub gebundenen Holzgerüst in Pyramidenform, das mit Trauben und einem aus vergoldeten Nüssen geformten Herz zusätzlich verziert wird. Der “Pritschnträger” hat die Aufgabe das 80 kg schwere, zweieinhalb Meter hohe drehbare Gestell in Drehung zu versetzen.

Das Publikum darf sich auf eine Freiwein-Ausschank für alle freuen. Wer das älteste und berühmteste Erntedankfest Österreichs sehen möchte, hat am 9. November am Marktplatz ab 9.45 Uhr die Gelegenheit dazu. Um 10 Uhr findet die Festmesse in der Pfarrkirche St. Augustinus statt. Das Gstanzlsingen mit Freiwein-Ausschank am Marktplatz beginnt unmittelbar danach.

(Foto: Perchtoldsdorfer Weinbauverein)

 

Drei neue Qualitätsstufen für Sekt aus Österreich

Am Tag des österreichischen Sekts – am 22. Oktober – wurde die neue dreistufige Qualitätspyramide für Sekt aus Österreich präsentiert.

Erst 2013 wurde das Österreichische Sektkomitee gegründet und nun wurden wichtige Meilensteine für die österreichische Sektwirtschaft gesetzt.
Eine dreistufige Qualitätspyramide für den österreichischen Sekt wurde vorgestellt. In der Spitzenkategorie nimmt diese Qualitätspyramide Maß an den höchsten Standards der führenden Schaumweine der Welt, wie zum Beispiel der Champagne.

Sektpyramide300

Qualitätspyramide betont Traubenherkunft und Hefelagerung

Die Stufe 1 stellt die Basiskategorie dar und definiert die Mindestanforderungen für den österreichischen Qualitätsschaumwein. Damit ist garantiert, dass die Trauben aus Österreich sind und die Mindestlagerzeit des Sekts auf der Hefe 9 Monate beträgt.

Sekte der Stufe 2 müssen nach der traditionellen Methode – Flaschengärung – produziert werden. Die Trauben müssen zu 100 % aus einem Bundesland kommen und die Hefelagerung muss mindestens 18 Monate betragen haben.

Die Stufe 3 der Sekt-Qualitätspyramide besagt, dass die Trauben für flaschenvergorene Spitzensekte nur aus einer einzigen Weinbaugemeinde kommen dürfen. Lagenbezeichnungen sind dabei möglich. Die Sekte der höchsten Kategorie dürfen erst drei Jahre nach der Ernte und nach mindestens 30 Monaten Hefelagerung verkauft werden.

Das neue Regelwerk soll nächstes Jahr im österreichischen Weingesetz verankert werden.

(Bild: Qualitätspyramide – Copyright ÖWM)

 

AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2014 im Wiener Rathaus

AWC Vienna 2014 – die größte, offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt.

Die Zahlen sind – wie schon in den Jahren zuvor – beeindruckend:

  • 12352 Weine
  • 1885 Weinproduzenten
  • 40 Länder

Die besten Weingüter werden bei der “AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2014″ ihre besten Weine im Wiener Rathaus, im Großen Festsaal, präsentieren. Dabei werden mehr als 3000 geladene Fachgäste im Wiener Rathaus die Möglichkeit haben, die Weine zu verkosten.
Das Wiener Rathaus avanciert an diesem Tag zum Mittelpunkt der Weinwelt.

AWC Vienna – Gala Nacht des Weines 2014

Sonntag, 26. Oktober 2014

AWC Vienna

 

Dieser Veranstaltung ging natürlich die eigentliche Verkostung und Bewertung der Weine voraus. Die Verkostung der Weinproben erfolgte durch die Jury bereits im August. Im September fand dann das Mastertasting statt. Und nun werden am Sonntag die Sieger prämiert.

awc_medaille2013_gold_lores.jpg

Ich freue mich schon auf dieses Weinevent in Wien!

(Bild: eigenes Foto)

Mondo Vino – Wein & Co Festival 2014

Wie schon in den Jahren davor, findet an zwei Tagen Mitte November wieder das große Wein & Co

Weinfestival Mondo Vino

in Wien statt.

Dieses Mal findet es am Freitag, 14. November und Samstag, 15. November 2014 jeweils ab 15.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist wieder das Wiener Konzerthaus.
Bei der Degustations-Messe von Wein & Co werden auf rund 4000 m² über 200 Aussteller anwesend sein. Viele Winzer werden persönlich anwesend sein und ihre Weine zum Verkosten ausschenken. Somit hat man auch sicher ausgiebig Zeit, um mit den Winzern zu plaudern und sein Weinwissen zu erweitern. Es werden mehr als 1000 Weine zum Verkosten angeboten.

MondoVino_WeinCo

MondoVino_WeinCo

Dazu können exklusive Champagner verkostet werden. Aber auch Edelbrände, Grappa, Whisky, Cognac, sowie feinste Alimentari und Schokoladen gibt es zu verkosten.

Im Vorverkauf bekommt man die Tageskarte für 35,- Euro. Der MondoVino 2-Tage-Pass kostet 45,- Euro.

(Foto: Copyright by Wein&Co, MondoVino)

 

Wein im Garten – Oktober 2014

Wird befinden uns mitten im Herbst und aktuell haben wir schon fast spät sommerliche Temperaturen.

Wenn ich so meine Trauben im Garten verkoste, so sind die viele Sonne und die angenehm warmen Temperaturen ideal für die Trauben.

Einige Tage lasse ich die Trauben noch am Stock, aber dann wird es soweit sein und ich versuche mich mal als “Winzer” und werde meinen ersten, eigenen Wein probieren. Mal sehen, ob daraus auch was wird. Das Equipment steht bereit ….

20141012 Weinrebe Garten 002

 

20141012 Weinrebe Garten 003

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

Verkostung Weißwein – Weingut Moser – Sauvignon Blanc Steinbruch Reserve

Hersteller:

Weingut Moser Fam. Kapun – www.weingut-moser.at

Wein:

Sauvignon Blanc Steinbruch – Schmiernberg Reserve

Anbaugebiet: Südsteiermark
Ort: Leutschach
Land: Österreich
Jahrgang: 2010
Alkohol in Vol.: 13 %
Farbe: weiß
Geschmack: trocken
Säure: 5,7 g/l
Rebsorte(n): Sauvignon Blanc
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber
Preis: 14,50 Euro
Den Wein haben wir ab Hof direkt beim Hersteller gekauft.

Verkost-Zeitpunkt: Oktober 2014

Weingut Moser Kapun Südsteiermark

Informationen über das Weingut:

Das Weingut Moser ist das höchst gelegene Weingut in Österreich und es liegt auf rund 700 Meter. Die Höhenlage wirkt sich durch die extremen Temperaturunterschiede auf die Trauben aus. Bis zu 25 Grad Celsius Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht und dies wirkt sich dann bei der Aromakonzentration entsprechend aus.

Das Gut Moser ist ein klassischer Familienbetrieb. Kellermeister ist der Junior-Chef: Peter Kapun. Und die ganze Familie ist stets fleißig am Weingut oder im Bauernladen tätig.

Weingut Moser Kapun Südsteiermark

 

Verkost-Notiz:

Der Sauvignon Blanc Steinbruch ist von den höchsten Rieden vom Gut Moser.

Im Glas präsentiert sich ein intensives Gelb. In der Nase bekommt man die ersten Eindrücke vom kräftigen Sauvignon, der ein Jahr im großen Holzfass gereift ist. Paprika. Zarte Holztöne.

Am Gaumen sehr breit, kräftig, gehaltvoll. Harmonisch und schöner Abgang.

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

Buchtipps

Weinverkostungen

Weinverkostung

Blogverzeichnisse