www.rotwein-weisswein.at

ROTWEIN – WEISSWEIN – Der WeinBlog für Geniesser

Jakobiwanderung 2015

Ende Juli ist es wieder so weit. Der Klapotetz wird wieder aufgestellt. Dazu laden Winzer und Gastronomen rund um Ratsch an der Weinstraße zur traditionellen

Jakobiwanderung

Die Jakobiwanderung in Ratsch an der Weinstrasse findet am Samstag, 25. Juli 2015 statt.

Dazu gibt es eine Jakobiwanderung mit 10 Stationen mit 21 Betrieben. Die Wanderung durch die Weingärten rund um Ratsch (bei Gamlitz) ist rund 10 Kilometer lang.

Treffpunkt und Start ist um 11.00 Uhr beim Gasthaus Schlauer in Ratsch.

Jakobiwanderung

Jakobiwanderung Ratsch an der Weinstrasse

Die folgenden Stationen gibt es bei der Jakobiwanderung, wo es die verschiedensten Schmankerl und Weine der Winzer gibt:

  • Gasthaus Schlauer, Ratsch
  • Weingut Zweytick Hannes
  • Weingut Zweytick Robert
  • Weingut Bullmann
  • Weingut Rebenhof
  • Ratscher Landhaus
  • Bärenhof
  • Petritsch Kogl
  • Weingut Gruber
  • Weingut Marko

Wer will, kann auch mit dem Traktor mit Anhänger fahren. Abfahrt um 11.00 Uhr beim Gasthaus Schlauer in Ratsch.
Ab 18.00 Uhr findet das große Abschlußfest beim Weingut Marko statt. Um 19.00 Uhr wird dann der Klapotetz aufgestellt.

 

Verkostung O’Rosé – Sektkellerei Inführ

Die Sektkellerei Karl Inführ blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. Die Wurzeln reichen bis in das 19. Jahrhundert zurück und so kann man im Unternehmen auf eine über 100-jährige Erfahrung zurück blicken.
Inführ erzeugte als erste österreichische Kellerei den Sekt nach dem Charmatverfahren. Die unzähligen Auszeichnungen zeigen, dass Qualität sehr hoch geschrieben wird.

Immer wieder gibt es verschiedene Innovationen aus dem Hause Inführ. So ist etwa „Österreich Gold“ sehr bekannt. Da findet man 23-karätige Goldplättchen in der Flasche….

 

Hersteller:

Sektkellerei Inführ – www.infuehr.at

Wein:

Frizzante: O’Rosé

Anbaugebiet: Burgenland
Ort: Klosterneuburg
Land: Österreich
Jahrgang: 2014
Alkohol in Vol.: 10,5 %
Farbe: rose
Restzucker: 18 g/l
Rebsorte(n): Blaufränkisch
Füllmenge: 0,75 l
Verschluss: Schrauber
Preis: 7,90 Euro
Den Wein kann man direkt ab Hof beim Hersteller kaufen oder bei speziellen Events und in der Gastronomie.

Verkost-Zeitpunkt: Juni 2015

Sektkellerei Inführ Frizzante ORose1

Verkost-Notiz:

O’Rosé ist ein neues Produkt aus dem Hause Inführ. Ein frischer, fruchtiger Frizzante, der primär für Events und die Gastronomie vorgesehen ist. Natürlich kann man aber diesen tollen Frizzante auch direkt über den Webshop bei der Sektkellerei Inführ bestellen.

Der Frizzante O’Rosé wurde mittels einer zweiten, natürlichen Vergärung im Charmat-Verfahren hergestellt.

Bevor man die Flasche öffnet, fällt mal das doch außergewöhnliche Etikett auf, welches durchsichtig ist und bunte Schmetterlinge aufweist. Wir öffneten diesen Frizzante als Aperitif und haben ihn auf der Terrasse genossen.

Eine schöne Rose-Farbe im Glas. Ein wahres Duftschauspiel springt der Nase entgegen. Rosen. verschiedenste Beeren, Erdbeeren. Richtiger Fruchtsommer. Leicht. Süffig. Beeren auch am Gaumen.
Angenehmes prickeln. Spritzig. Frisch.
Ideal für diesen Sommer!

O Rosé - Sektkellerei Inführ

O Rosé – Sektkellerei Inführ

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

Falstaff Weißweingala 2015

Am kommenden Montag hat man die Möglichkeit, über 500 Weißweine aus Österreich in der Wiener Hofburg zu verkosten.

Bei der Falstaff Weißweingala 2015 werden mehr als 100 heimische Winzer anwesend sein und ihre Weine in der Hofburg zur Verkostung anbieten. Da bekommt man das gesamte Spektrum der heimischen Weißweinvielfalt präsentiert. Frisch-Fruchtige Muskateller, die klassisch pfeffrigen Grünen Veltliner, die tollen Sauvignon Blancs, die charakterstarken Urgesteinsrieslinge oder auch Süßweine.

Die Falstaff Weißweingala 2015 findet am Montag, 22. Juni 2015 von 15.00 bis 20.00 Uhr statt.

Dieses Weinevent gibt es erst seit 2013. Da fand es zum ersten Mal statt.

Die verschiedensten Weingüter aus den folgenden Weinregionen aus Österreich werden in der Hofburg vertreten sein:

  • Carnuntum
  • Kamptal
  • Kremstal
  • Neusiedlersee
  • Neusiedlersee-Hügelland
  • Südoststeiermark
  • Südsteiermark
  • Thermenregion
  • Traisental
  • Wachau
  • Wagram
  • Weinviertel
  • Wien

 

 

Steirische Landessieger 2015

Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder in Graz in der Seidenfabrik die steirischen Wein-Landessieger gekürt.

Mehr als 500 Weingüter haben um die 1600 Weine zur Verkostung eingereicht. Und daraus wurden in 18 Kategorien die Landessieger ermittelt.

Die steirischen Landessieger 2015:

 

  • Welschriesling:
    Welschriesling 2014
    Weinhof Rossmann, St. Peter am Ottersbach
  • Weißburgunder Klassik:
    Weissburgunder 2014
    Weingut Grabin Labuttendorf
  • Morillon Klassik:
    Morillon Reine Seele 2014
    Weingut Matthias Trummer, St. Nikolai
  • Sauvignon blanc Klassik:
    Sauvignon 2014
    Weinhof Peinsipp, Ilztal
  • Scheurebe:
    Sämling 88 2014
    Weingut Kapun Alois, Leutschach
  • Riesling:
    Riesling Höchleit’n Terrasse 2014
    Weingut Felberjörgl, Kitzeck
  • Gelber Muskateller:
    Muskateller Rosengarten 2014
    Weingut Kodolitsch, Leibnitz
  • Sauvignon blanc kräftig:
    Sauvignon Kranachberg 2014
    Weingut Skoff – Domäne Kranachberg, Gamlitz
  • Burgunder kräftig:
    Chardonnay 2014
    Weinhof Ulrich, St. Anna am Aigen
  • Traminer trocken/halbtrocken:
    Gewürztraminer Roter Berg Seindl 2013
    Weingut Müller Klöch
  • Prädikatsweine:
    Traminer Auslese 2011
    Weingut Walter Neubauer, Spielfeld
  • Schilcher:
    Schilcher Pirkhofberg 2014,
    Schilcherweingut Friedrich, St. Stefan ob Stainz
  • Lagenweine Burgunder:
    Chardonnay/Morillon Eruption 2012
    Weinhof Scharl, St. Anna am Aigen
  • Lagenweine Sauvignon blanc:
    Sauvignon Kranachberg Reserve 2011
    Weingut Skoff – Domäne Kranachberg, Gamlitz
  • Rotweine Klassik:
    Blauer Zweigelt Klassik 2013
    Weinhof Rossmann, St. Peter/Ottersbach
  • Zweigelt kräftig:
    Blauer Zweigelt Reserve 2012
    Landesweingut Silberberg, Leibnitz
  • Rotweine Vielfalt:
    Cuvée 1.6 2012
    Weingut Gölles, Hatzendorf
  • Sekt:
    Schilcher Sekt Brut
    Weingut Langmann vlg. Lex, St. Stefan ob Stainz

 

Vinexpo Bordeaux 2015 startet

Nun ist es am Sonntag, den 14. Juni so weit. Die

Vinexpo 2015

startet ganz unter dem Motto: „Taste the Unexpected„.

Die Fachmesse für Wein und Spirituosen findet vom 14. bis 18. Juni 2015 in Bordeaux, Frankreich, statt. Die Besucher erwarten auf der internationalen Weinfachmesse rund 2400 Winzer bzw. Weinfachhändler aus 44 Ländern. Die Weinwelt trifft sich in Bordeaux nur alle zwei Jahre, wobei es heuer einige Neuerungen gibt.

Bordeaux 2015

Vinexpo

So wurde das Ausstellungsgelände umgestaltet. Die Standfläche beträgt rund 40.000 m², wobei die gesamte Ausstellungsfläche über 135.000 m² beträgt.
Heuer gibt es drei Verkostungszonen: Roséweine, Süßweine, Schaumweine.
Neben einem vergrößerten Gastronomiebereich mit einem vielseitigem Angebot wird es an den Abenden jeweils auch entsprechende Veranstaltungen geben. Unter dem Titel „The Blend„.

 

(Bild: vinexpo.com)

 

Weinfestival in Gmunden

Bereits zum 18. Mal findet heuer in Gmunden  das LaMuhr Weinfestival statt.

Alle Weinliebhaber haben am 19. Juni 2015 von 16.00 bis 22.00 Uhr die Möglichkeit, im Seeschloss Ort in Gmunden, ausgewählte Weine zu verkosten.

Das Ambiente ist im Seeschloss Ort am Traunsee ist natürlich traumhaft. So werden sicher wieder viele vinophile Besucher die Weinmesse in Gmunden besuchen.

Die Karten kosten im Vorverkauf 21,- Euro u. an der Abendkasse 25,- Euro. Es werden rund 60 Winzer erwartet.

 

Wein & Genuss 2015 in Linz – Genuss pur!

Am Freitag, 29. und Samstag, 30. Mai fand im Linzer Design-Center das Genussevent „Wein & Genuss“ statt. Der eine oder andere mag diese Veranstaltung von der Weinzeitschrift Vinaria bereits kennen. Jedes Jahr findet diese Veranstaltung in Krems im April statt und ist ein Höhepunkt für alle Genuss- und Weinliebhaber. Erstmals fand diese Veranstaltung auch in Linz statt.

Wein und Genuss Linz 2015

Wein und Genuss Linz 2015

 

Die Veranstaltung war perfekt organisiert. Einerseits gab es den Tasting Corner, wo im Erdgeschoss die verschiedensten Hersteller ihre Produkte zum Verkosten anboten. Im Obergeschoss waren fast 90 Winzer vertreten, die ihre Weine präsentierten und ausschanken. So konnte man sich durch die österreichische Weinszene durchkosten und aus dem aktuellen Jahrgang 2014 hervorragende Weine finden. Aber auch verschiedenste Lagenweine wurden angeboten.

Wir selbst waren am Freitag in Design Center in Linz und haben die verschiedensten Weine und Schmankerl verkostet. Ich kann nur sagen: das Event war perfekt organisiert. Vom Eintritt über die Dekoration zur Gläserausgabe bis hin zu den einzelnen Verkostungstischen, Mineralwasser oder Brot für zwischendurch. Hat super alles funktioniert. Das Ambiente im DesignCenter fand ich ok, genau so die Luft selbst. Was leider nicht immer und überall eine Selbstverständlichkeit ist. Oftmals ist es stickig. Hier aber nicht.

Wein und Genuss Linz 2015 Weinverkostung

Wein und Genuss Linz 2015 – Weinverkostung

 

Die Winzerinnen und Winzer waren großteils gut gelaunt und man konnte sich hervorragend mit ihnen unterhalten. Für uns Besucher ideal: Es waren nicht all zu viele Genussmenschen anwesend und so war ausreichend Platz und Zeit zum Verkosten. Natürlich schade für den Veranstalter und für die Winzer, die sich mehr Besucher verdient hätten. Aber es war eben der erste schöne Tag nach einer längeren, durchwachsenen „Regenperiode“…. Eventuell waren am Samstag mehr Besucher. Kann es aber nicht sagen.

Wein und Genuss Genuss-2015

Wein und Genuss – Genuss in Linz 2015

 

Folgend einige Winzer und Weine die uns besonders in Erinnerung geblieben sind:

  • Weingut Stefan Bauer, Königsbrunn am Wagram
    Grüner Veltliner Bromberg 2014
  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
    Riesling Steinmassel 1.ÖTW, Kamptal DAC 2013
  • Weingut Dreisiebner Stammhaus, Gamlitz
    Gelber Muskateller Classic 2014
    Sauvignon Blanc Classic 2014
    Sauvignon Blanc Hochsulz 2013
  • Weingut Felberjörgl, Kitzeck
    Gelber Muskateller Klassik 2014
    Sauvignon Blanc Klassik 2014
    Morillon Höchleit’n 2013
  • Weingut Gager, Deutschkreutz
    Blaufränkisch Vitikult 2013
    Cuvée Quattro 2012
  • Weinhof Grill, Fels am Wagram
    Grüner Veltliner Selektion 2014
  • Weingut Hannes Harkamp, St. Nikolai im Sausal
    Sauvignon Blanc Schiefer Terrassen 2014
    Sauvignon Blanc Kogelberg 2013
    Morillon Flamberg (Fassprobe) 2014
    Grauburgunder Oberburgstall 2013
  • Bioweingut Moritz, Horitschon
    Cuvée barba.rossa 2012
    Urknall 2 – Mittelburgenland DAC Reserve 2012
  • Weingut R. Rabl, Langenlois
    Grüner Veltliner Kamptal DAC 2014
    Riesling Kamptal DAC 2014
    Grüner Veltliner Käferberg Alte Reben, Kamptal DAC Reserve 2013
  • Weingut Steininger, Langenlois
    Sauvignon Blanc Sekt 2013
  • Weingut Franz Tanzer
    Grüner Veltliner Frauengrund, Kremstal DAC, 2014
    Riesling Antonia Reserve, Kremstal DAC 2014
    Grüner Veltliner Talarin 2013
Weingut Tanzer, Linz2015

Weingut Tanzer, Linz2015

Im Tasting Corner musste man einfach ebenfalls die verschiedensten Köstlichkeiten probieren. Und das tolle daran: wenn etwas besonders gut schmeckte, konnte man es sogleich kaufen und mit nach Hause nehmen. Also wir hatten schon einiges für zu Hause eingekauft ….

 

(Bilder: eigene Fotos)

 

 

 

P´dorfer Hauer laden ein: Weinfest Perchtoldsdorf

Mit Freunden gemeinsam genießen, steht im Mittelpunkt des diesjährigen Weinfestes in Perchtoldsdorf. Vom 4. bis 6. Juni haben Weinliebhaber am Hyrtlplatz vor der Burg die Gelegenheit die besten Weine der Perchtoldsdorfer Weinhauer in fröhlicher Geselligkeit kennenzulernen.

Statt traditionellem Volksfestcharakter, bei dem üblicherweise nur eine begrenzte Anzahl an Weinbaubetrieben den Ausschank übernimmt, setzt der örtliche Weinbauverein mit dem Motto „Wein und viel mehr rund um die Burg“ auf einen viel größeren Querschnitt der örtlichen Weinszene.

„Wobei die Qualität selbstverständlich nicht zu kurz kommt“, betont Weinbauvereinsobmann Toni Nigl, da unter anderem auch die Perchtoldsdorfer Weine zu verkosten sind, die von der Thermenregion ausgezeichnet wurden. Unterstützung erfolgt durch die Schmankerlküche eines ortsansässigen Gastronomiebetriebs.

Weinfest Perchtoldsdorf 201506

Weinfest Perchtoldsdorf

 

Für musikalische Unterhaltung ist übrigens jeden Tag bestens gesorgt. Am Donnerstag, dem traditionellen Trachtentag, spielen die „Steirerbuam“ auf, am Freitag stehen Rosi Sommerbauer, Bernhard Söllner & Band mit Stargast und „Kult-Weinhauer“ Erwin Sommerbauer auf der Bühne und am Samstag sorgen die „Rotgipfler“ für Stimmung.

Für Weingenießer mit gehobenen Ansprüchen ist das neue Perchtoldsdorfer Weinfest mit dem Motto „Wein und viel mehr rund um die Burg“ am Hyrtlplatz vom 4. bis 6. Juni, jeweils von 17 bis 24 Uhr, jedenfalls ein Pflichttermin. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung in der Burg statt.

(Foto: Perchtoldsdorfer Weinbauverein)

 

 

Wein und Käse – Wer mit wem?

Käse gehört eigentlich irgendwie zu Wein. Und die beiden haben auch einige Gemeinsamkeiten. Der Wein sowie der Käse sind alte Genuß- und Nahrungsmittel. Und sowohl beim Käse als auch beim Wein gibt es eine große Sortenvielfalt. Weiters benötigen beide einen Reifeprozess, bis diese genossen werden können. Und zusammen genossen kann man sich über ein wunderbares Gaumenerlebnis erfreuen.

Käse diverse Wein

Käse

 

Wie genießt man den Käse?

Bevor man den Käse ist, sollte dieser rund eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank genommen werden. Der Käse sollte sich an die Raumtemperatur angenähert haben. So kann er sein Aroma wunderbar entfalten. Davon ausgenommen ist der Frischkäse. Der sollte schön kühl sein.
Man beginnt beim mildesten Käse und kostet sich bis zum kräftigsten Käse durch.
Idealerweise ist der Käse in Stücke portioniert. Zum Schneiden von Käse gibt es – je nach Sorte – entsprechendes Werkzeug, wie zum Beispiel: Weichkäsemesser, Käsedraht, Käsehobel, Käsespaten, Parmesanstecher, Edelpilzschneider.

 

Unterschiedliche Käsegruppen und dazu passende Weine

Frischkäse (mild-fein)

Der Frischkäse ist der einzige Käse, der nicht reifen muss und daher auch bereits am Tag seiner Herstellung zu genießen ist. Beispielsweise fällt mir dazu ein Rollino ein. Ein leichter, frischer Käse mit Kräutern. Frischkäse schmeckt frisch und kühl am besten.
Zu Frischkäse passt sehr gut ein leichter Weißwein, wie zum Beispiel Welschriesling, Neuburger oder Müller-Thurgau. Aber auch ein leichter Roséwein lässt sich dazu kombinieren. Wenn man will, so kann man auch mal einen leichten Rotwein dazu probieren.

Speziell die mediterranen Länder haben eine lange Tradition bzgl. Schaf- und Ziegenkäse. Jeder kennt: Feta. Je kürzer diese Käse gereift sind, desto milder ist der typische Salzgeschmack.
Hierzu passt auch gut ein Sauvignon blanc.

 

Weichkäse mit Weißschimmel (mild-fein)

Ein Weichkäse mit weißem Edelschimmel hat einen Reifeprozess von einigen Wochen und ist bei Käseliebhabern sehr beliebt.
Zum Weichkäse mit Weißschimmel zählt Camembert, Brie oder Schärdinger Kaisertaler. Meist sind dies Weichkäse, die noch ein junges Reifestadium haben.
Dazu passen beispielsweise Weißweine, die auch ein entsprechendes Volumen haben mit mittlerer Intensität. Jedoch keine Lagenweine, die im Barrique ausgebaut wurden.
Beispielsweise Weißburgunder, Chardonnay/Morillon, Grüner Veltliner, Neuburger. Man kann aber auch mal einen samtigen Rotwein – zum Beispiel Blauburgunder – probieren.

Käse zum Wein

Weichkäse

Weichkäse mit Weißschimmel (kräftig, würzig)

Wenn der Weichkäse bereits ein mittleres Reifestadium hat bzw. eine ausgeprägte Reife, so sollte dazu auch ein kräftiger Weißwein. Barriqueweine sind auch hier nicht ideal.
Kräftige Weichkäse mit Weißschimmel können ein gereifter Brie oder Camembert sein.

 

Weichkäse mit Rotkultur

Beim Weichkäse mit Rotkultur sind Rotschmierebakterien für die Reife verantwortlich und geben dem Käse die entsprechende Würze. Während seiner zwei bis fünfwöchigen Reifezeit wird der Weichkäse mehrmals in einer Salzlösung mit Rotkultur gewaschen.

Schlierbacher Käse Wein

Schlierbacher Käse

Hierzu zählt zum Beispiel der Schlierbacher Schlosskäse oder der Klosterkäse von Achleitner. Weiters gibt es noch Münster, Graf Görz, Limburger, Schärdinger Affineuer, Marvilles, Pont l’Eveque und andere.
Speziell mit einer längeren Reifezeit wird dieser noch würziger.
Je nach Würze vom Käse bzw. der Rinde vom Käse findet man den passenden Wein.
Folgende Weine passen normalerweise gut dazu: Weissburgunder, Grauburgunder, Chardonnay. Auch sehr gut passen kräftige Rotweine. Die Tannine müssen unbedingt gut eingebunden sein und sollten nicht spürbar sein, da dies dann nicht zu den Rotkulturkäsen passt. Bei den Rotweinen passen Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon.

 

Schnittkäse (mild)

Schnittkäse ist die größte Käsegruppe. Beim Schnittkäse gibt es unzählige Herstellungs- und Reifungsverfahren. Und so gibt es beim Schnittkäse auch geschmacklich eine große Bandbreite. Von leicht süßlich bis hin zu fein säuerlich. Und gerade wegen der vielen Käsesorten mit den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen muss man beim Wein etwas aufpassen.
Beispiele für milde Schnittkäse sind Gauda, Tilsiter, Mondseer, Bergbaron, Moosbacher, Raclette, Bierkäse oder geräucherte Käse. Dazu passen fruchtbetonte, trockene bis halbtrockene Weißweine mit milder Säure. Zum Beispiel Weißburgunder, Grüner Veltliner, Neuburger oder Zierfandler. Aber auch mittlere, tanninarme Rotweine mit milder Säure und wiederum schöner Frucht. Beispiele dafür: Zweigelt, Merlot, Blaufränkisch, St. Laurent.

Schnittkäse Wein

Schnittkäse

 

Hartkäse (würzig, kräftig)

Ein guter Hartkäse wird oft aus Heumilch oder Alpenmilch hergestellt. Beim Hartkäse unterscheidet man in Großlochkäse und Hartkäse ohne Lochbildung. Beim Hartkäse gibt es viele geschmackliche Unterschiede. Die Palette reicht vom würzig-aromatischen Hartkäse bis hin zum ausgeprägt würzigen Hartkäse. Zum Ersteren zählt man einen 6 Monate gereiften Bergkäse, Almkäse oder Emmentaler. Zum ausgeprägt würzigen Hartkäse gehört ein 10 Monate gereifter Emmentaler oder ein Parmesan. Aber es gibt auch Hartkäse, die bis zu 18 Monate gereift sind.
Ein Hartkäse verlangt einen Wein mit ausgeprägter Aromaintensität. Dazu passen gehaltvolle Weine. Zum Beispiel kräftige Weißweine wie ein Grüner Veltliner oder Grauburgunder, aber auch ein Sämling. Kräftige Rotweine mit reifem Tannin wie ein Brunello, Barolo, Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch oder St. Laurent.

Parmesan Käse Wein

Parmesan

 

 

Käse mit Edelschimmel (würzig-kräftig)

Edelschimmelkäse sind sehr geschmacksintensiv und sollten daher beim Verkosten erst am Schluss dran kommen. Man unterscheidet in Blauschimmelkäse und in Grünschimmelkäse. Durch den Edelschimmel reifen die Käse stärker. Erst wenn ein Edelschimmelkäse eine gute Reife erlangt, werden die einzelnen Komponenten vom Käse eine harmonische Einheit ergeben. Im Edelschimmelkäse befinden sich spezielle Edelpilzkulturen.
Zum Edelschimmelkäse zählt man Gorgonzola oder den Österkron, einen Blauschimmelkäse. Aber auch Roquefort oder Danablu.

Bei einem Edelschimmelkäse muss sich der Wein behaupten. Je salziger der Käse ist, desto stärker kann die Süße des Weines sein. Ein Klassiker dazu: Botrytisweine, Beerenauslesen.

 

Als Begleitung von Käse und Wein bietet sich Weißbrot oder Schwarzbrot an. Dazu passen auch noch Nüsse oder Trockenfrüchte. Weniger dazu passen Äpfel und Birnen, da diese mit ihrer Säure meist das Geschmacksempfinden stören. Auch wenn beispielsweise Äpfel als Deko auf Käsetafeln gut aussehen, so passen diese nicht unbedingt dazu. Auch sollte man scharfe Beilagen vermeiden. Scharfer Paprika oder Gewürze (Pfeffer) passen nicht zu Käse und Wein.

 

(Fotos: eigene Bilder)

 

 

1 2 3 75

Weinverkostungen

Weinverkostung