Mödlinger Weinherbst 2014

Der Weinherbst am Eichkogel bei Mödling zählt zu den Traditionsveranstaltungen der Mödlinger Weinhauer.

Most, Sturm und regionale Schmankerln sowie ein toller Ausblick über Wien laden zum Verweilen ein. Wenn sich der Herbst von seiner schönsten und farbenprächtigsten Seite zeigt – und davon gehen wir jetzt mal aus, dass es nicht regnet, laden Mödlings Weinhauer auf den Eichkogel ein.

Viele Leckereien sind am Eichkogel an den vier folgenden Wochenenden im September in herbstlicher Atmosphäre zu verkosten. Von hausgemachten Schmankerln, wie Speck und Schmalzbroten sind auch selbstgebackene Mehlspeisen in idyllischer Atmosphäre zu genießen.

Herbstzeit

 

Für Most, Sturm, sowie Prädikatsweine und ausreichende Stärkung sorgen diesmal die Mödlinger Heurigenbetriebe, Weingut Neuberger, Sekt & Weinkellerei Taufratzhofer, und Langeckers Reblaushütte.

Der Mödlinger Herbst ist noch an den beiden verbleibenden September-Wochenenden zu genießen:
jeweils ab 11 Uhr zu genießen: 20. und 21. September sowie 27. und 28. September 2014.

(Foto: Weinbauverein Mödling)

Wein im Garten – September 2014

Anbei präsentiere ich Euch den aktuellen Stand der Weinreben aus unserem Garten…

201409 Wein-im-Garten 004

 

201409 Wein-im-Garten 002

 

(Bild: eigene Fotos)

 

Sturm – ein köstliches Herbstgetränk

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke, er ist heuer schon etwas länger bei uns.

Der Herbst.

Normalerweise startet der Herbst dann, wenn die Blätter leise und sanft von den Bäumen schweben. Aber heuer wollte der Sommer nicht so richtig in Fahrt kommen und der Herbst ist schon im August gestartet…. Aber es gibt eine gute Sache und daran erkennen wir Weinliebhaber erst wirklich, dass der Herbst kommt.

Sturm.

Ja, einerseits am Wind, der rund ums Haus fegt, aber vor allem wegen dem leckeren Getränk im Glas. Der Sturm wird auch noch gerne genannt als:

  • Sauser
  • Bremser
  • Federweißer
  • Federroter

Sturm darf er nur dann genannt werden, wenn die Trauben in Österreich geerntet und auch verarbeitet werden.

Wein reift

Die Früchte im Weingarten reifen und erhalten nun langsam die gewünschten Zuckergrade und die Fruchtreife. Schön langsam startet nun die Erntezeit. Die ersten frühreifen Sorten werden teils schon gelesen und das saisonale Getränk, der Sturm, wird wieder angeboten. Für die Erzeugung von Sturm werden frühreife Sorten wie Bouvier, Sylvaner, Müller-Thurgau und Blauer Wildbacher (Schilcher) gerne verwendet. Und so bekommen wir die ersten in Gärung befindlichen Traubensäfte.

Der Geschmack ist süßlich und es prickelt angenehm am Gaumen. Der Sturm passt hervorragend zur Jause oder man ist dazu eine weitere Köstlichkeit, die es ab Herbst gibt: die gerösteten Maroni.

Ein Tipp noch zur Lagerung vom Sturm: unbedingt im Kühlschrank lagern und nicht verschließen. Das bei der Gärung entstehende Kohlendioxid braucht Freiraum zum Ausweichen.

 

(Bild: eigenes Foto)

 

 

Gamlitzer Weinlesefest 2014

Heuer findet das traditionelle Weinlesefest in Gamlitz bereits zum 48. Mal statt. Wie jedes Jahr am ersten Wochenende im Oktober. Das bedeutet, dass heuer das

Gamlitzer Weinlesefest von Freitag, 3. Oktober bis Sonntag, 5. Oktober 2014 stattfindet.

Rund um Gamlitz in der schönen Hügellandschaft der Südsteiermark gibt es ein umfangreiches Programm. Einerseits direkt in Gamlitz, aber auch in den umliegenden Weinbergen mit Weinverkostungen, Sturm, Kastanien und die verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten.

Am Freitag sind die Weinstände ab 14.00 Uhr geöffnet. Um 19.30 Uhr erfolgt die offizielle Festeröffnung mit Sturmfassanstich.
Am Samstag, 4. Oktober 2014, haben natürlich wieder die Weinstände geöffnet und es gibt Kastanien und regionale Spezialitäten. Für Kinder gibt es einen Vergnügungspark.
Am Sonntag, 5. Oktober gibt es um 10.30 Uhr einen Frühschoppen mit der Marktmusikkapelle Gamlitz. Ab 14.00 Uhr findet der große Festumzug mit Brauchtumsfestwagen, Erntekronen und Musikkapellen statt.

Das Weinlesefest Gamlitz ist sicher wieder ein tolles Ereignis in der Südsteiermark.

Für alle Weinliebhaber, die bereits heute schon für das Gamlitzer Weinlesefest 2015 planen wollen:
Das Weinlesefest in Gamlitz findet am ersten Oktober 2015 – 2. bis 4. Oktober 2015 – statt.

 

 

Jungwinzerinnenkalender 2015

Anfang September wurde im Hause Ulrich Etiketten in Wien der neue Jungwinzerinnen Kalender 2015 vorgestellt. Dies ist bereits die 12. Ausgabe vom Jungwinzerinnen Kalender, den die Herausgeberin Ellen Ledermüller-Reiner präsentiert.

12 fesche Damen haben für den neuen

Jungwinzerinnen-Kalender 2015

posiert und es sind wieder sehr gelungene Fotos für den neuen Kalender entstanden. Zwölf Weingüter aus dem Burgenland, aus Niederösterreich, aus der Steiermark und aus Wien sind im neuen Jungwinzerinnenkalender 2015 vertreten.

Jungwinzerinnenkalender2015

 

Vom neuen Kalender 2015 werden rund 4000 Exemplare aufgelegt. Der Kaufpreis ist unverändert und beträgt 25,- Euro. Der Jungwinzerinnenkalender 2015 kann bei der Herausgeberin – Frau Dr. Ellen Ledermüller-Reiner unter der Mailadresse e.ledermueller@aon.at bestellt werden. Als Kalender-Pate 2015 fungiert der Ex-Fußballer Frenky Schinkels. Die Weinkellerei Lenz Moser ist wieder der Premiumsponsor vom Kalender.

Die folgenden Weingüter sind im Jungwinzerinnen-Kalender 2015 vertreten:

  • Monika Mörwald f. Weingut Mörwald (Feuersbrunn, Niederösterreich)
  • Veronika Schafler f. Weingut Schaflerhof (Traiskirchen, Niederösterreich)
  • Caroline f. Weingut Hagn (Mailberg, Niederösterreich)
  • Angelika f. Weingut Nekham (Paasdorf, Niederösterreich)
  • Marion Kreuzhuber f. Weingut Kreuzhuber (Hadersdorf, Niederösterreich)
  • Corinna f. Weingut Moser (Rohrendorf, Niederösterreich)
  • Alexandra f. Weingut Reichl (Wien)
  • Victoria Gmeiner f. Weingut Gmeiner (Purbach, Burgenland)
  • Jaqueline f. Weingut Haider (Apetlon, Burgenland)
  • Carina f. Weingut Steindorfer (Apetlon, Burgenland)
  • Theresa Cramer f. Weingut Albert/Cramer (Kitzeck, Steiermark)
  • Veronika f. Weingut Schirnhofer (Hartberg, Steiermark)

Jungwinzerinnenkalender2015

Jungwinzerinnenkalender2015

 

In den letzten Jahren waren die Kalender relativ rasch ausverkauft. Somit sollte man rasch handeln. Ansonsten kann es sein, dass der neue sexy Kalender 2015 rasch vergriffen ist. Will man den neuen Kalender bekommen, so sollte man vermutlich nicht zu lange auf das Bestellen warten. Eventuell sollte schon jetzt an Weihnachten gedacht werden, wenn man einem Weinliebhaber ein nettes Geschenk machen will.

Fesche Winzerinnen zwischen 17 und 27 Jahren können sich als Model für das Jugendprojekt “Jungwinzerinnen Kalender” 2016 unter e.ledermueller@aon.at mit einem aussagekräftigen Bild (Ganzkörperfoto) – normal bekleidet – bewerben.

Und passend zum Kalender gibt es auch das Covergirl T-Shirt 2015, welches ebenfalls 25,- Euro pro Stück kostet.

Jungwinzerinnenkalender2015

(Bilder: Zur Verfügung gestellt von Fa. Kreativ Consulting, Fr. Dr. Ellen Ledermüller-Reiner)

 

Wein und Kunst in Linz – ein gelungenes Weinevent (2014)

Das große Weinevent in der Linzer Altstadt ist dieses Jahr sehr gelungen. Die Organisatorin – Frau Regina Holfeld-Weitlof – dürfte einen sehr guten Draht zu Petrus haben, denn das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Schön und nicht zu heiß. Ideal zum Wein verkosten und dazu Kunst gustieren.

Viele Wein- und Kunstliebhaber haben in den letzten Tagen die Weinveranstaltung Wein & Kunst in Linz rund um dem Landhaus besucht. Ab 18.00 Uhr wurde es dann zwischen den Weinständen immer enger und es drängten sich immer mehr Leute von Winzer zu Winzer.

Wein Kunst Linz 2014

 

Insgesamt 85 Winzer aus allen österreichischen Weinregionen waren in der Linzer Altstadt vertreten und präsentierten ihre aktuellen Weißweine, Roséweine und Rotweine. Bereits zum 20. Mal fand dieses Event in Linz statt:

Wein & Kunst 2014

Die Winzer waren sehr gut verteilt, sodass es immer die Möglichkeit gab an den verschiedenen Veranstaltungsbereichen die unterschiedlichsten Weine aus den unterschiedlichen Weinregionen zu verkosten.

Im Durchgang im Landhaus fanden sich in bewährter Tradition die Künstler. 12 Schmuckdesigner und Maler stellten dort ihre Werke aus.

Die Weinveranstaltung in der Linzer Altstadt war sehr gut organisiert. Für 2,70 Euro bekam man ein Verkostungsglas. An vielen Stellen gab es zentral die Möglichkeit sein Glas an Gläserduschen zu reinigen. Weiters wurde gratis Trinkwasser angeboten.
Am Ende der Verkostung konnte man vor dem Heimgehen noch Gutes tun. Mit der Aktion “Mein Glas für Laura” wird der Glaseinsatz gespendet und kommt der 13-jährigen Laura zu gute. Die junge Mühlviertlerin leidet am Rett-Syndrom und ist auf einen Rollstuhl angewiesen und kann nicht sprechen. Das Rett-Syndrom ist eine schwere neurologische Krankheit. Mit der Spende soll im Haus der Familie ein Lift eingebaut werden.
Wir haben natürlich die Gläser gespendet und ich hoffe, dass dies auch viele andere Weintrinker taten!

Wein Kunst Linz 2014

 

Drei Weinbaubetriebe möchte ich besonders hervorheben:

  • Weingut Lambauer, Kitzeck
    - Gelber Muskateller Classic 2013: klassisch, sehr fruchtig, Melisse, Muskat
    - Sauvignon Blanc Classic 2013: schöne Johannisbeere, viel Frucht, schöne Struktur
  • Weingut Frauwallner, Straden
    - Sämling 88 Klassik 2013: Pfirsich, frisch, lebendig, schöne Frucht, rund am Gaumen
    - Morillon Klassik 2013: nussig, verschiedenste Früchte, gehaltvoll, schöner Abgang
  • Weingut Kolkmann, Fels am Wagram
    Beim Weingut Kolkmann sind länger geblieben und wir hatten die Möglichkeit ein längeres, sehr angenehmes Gespräch mit Horst Kolkmann zu führen. Es ist immer wieder eine Freude mit ihm zu plaudern! Und dazu trinkt man dann am besten einen Grünen Veltliner Brunnthal 2013. Ein Traum von einem Grünen Veltliner. Durch-und-durch rund, elegant, Apfel, schön eingebundene Säure, etwas Zitrone und ganz zartes Pfefferl.

Neben den Weinen gab es natürlich auch etwas zu Essen. Etliche Gastronomiebetriebe waren vertreten und so musste niemand verhungern.

Jetzt ist es Samstag Nachmittag und das Wetter schaut gut aus. Also: wer noch nicht bei der Wein&Kunst in der Linzer Altstadt war, hat noch bis 24.00 Uhr die Chance dazu!

Wein Kunst Linz 2014

 

Aufgrund von diesem tollen Event darf man sich schon heute auf Wein & Kunst 2015 freuen.

 

Falstaff Weinguide 2014/2015

Der neue Falstaff Weinguide ist nun bereits einige Wochen verfügbar. Leider bin ich erst jetzt dazu gekommen, mir das neue, mächtige Werk anzusehen. Und der neue Falstaff Weinguide ist tatsächlich mächtig geworden. Stolze 900 Seiten zählt der neue

Falstaff Weinguide 2014/15.

Dies ist nun bereits die 17. Ausgabe vom Weinguide und die Zahlen vom neuen, umfangreichen Werk sind beeindruckend:

  • 451 Österreichische Weingüter
  • 3200 bewertete Weine, wobei 3080 Weine in den Weinguide aufgenommen wurden
  • 38 Weingüter aus Südtirol
  • 260 bewertete Weine aus Südtirol

Die österreichischen Weine wurden alle samt vom Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostet. Die Weingüter von Südtirol wurden von Falstaff-Italien-Korrespondent Dr. Othmar Kiem verkostet.

Im Weinguide findet man auch rund 400 Bezugsquellen in Österreich, Südtirol, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz.

In der vorliegenden Ausgabe vom Falstaff Weinguide gibt es 5 neue Symbole zur Bewertung. Die Symbole geben Auskunft, ob der bewertete Wein fruktosearm, histaminarm oder schwefelarm ist bzw. dieser vegan ist oder ob es sich um einen Orange-Wine handelt.

Falstaff Weinguide 2014-2015

 

Die Weingüter wurden auch wieder mit Sternen – Höchstnote 5 Sterne – bewertet.
Die Fünf-Sterne-Weingüter im Falstaff Weinguide 2014/15 sind:

  • Weingut Bründlmayer, Langenlois
  • Weingut Gesellmann, Deutschkreutz
  • Weingut Gernot und Heike Heinrich, Gols
  • Weingut Franz Hirtzberger, Spitz an d. Donau
  • Weingut Knoll, Dürnstein
  • Weingut Kollwentz, Großhöflein
  • Weinlaubenhof Kracher, Illmitz
  • Weingut F. X. Pichler, Dürnstein
  • Weingut Pöckl, Mönchhof
  • Weingut Prager, Weißenkirchen
  • Weingut Sattlerhof, Gamlitz
  • Weingut Tement, Berghausen

Der Falstaff Weinguide 2014/15 – Edition Österreich/Südtirol – ist im Buchhandel – wie zum Beispiel bei Amazon – um 16,90 Euro erhältlich.

 

(Bild: eigenes Bild)

 

ProWein China 2014

Im deutschen Sprachraum ist die ProWein die wichtigste Weinmesse. Nun wird es die ProWein bereits zum zweiten Mal in China geben.

Die ProWein China wird heuer vom 12. bis 14 November 2014 stattfinden.

Ein Hauptthema bei der ProWein China ist heuer die Fachausbildung. Es wird dazu eine Menge an Schulungsveranstaltungen geben: Education Offensive.

ProWeinChina

 

Die ProWein China 2014 ist auf Expansionskurs. Nachdem die letzte ProWein China sehr erfolgreich war, wird es heuer eine zweite Ausstellungshalle geben. Bei der letzten ProWein China präsentierten Produzenten aus 30 Nationen rund 570 Weine. Es waren über 7600 Fachbesucher aus China und Asien in Shanghai.

(Bild: C by ProWein China)

Weinfest Steinerkirchen 2014

Wie schon letztes Jahr findet auch heuer wieder Anfang September in Steinerkirchen das Weinfest statt.

Als Location steht – wie letztes Jahr – wieder das Gebäude vom ehemaligen Bauhof zur Verfügung.

Von den vertretenen Winzern sind wieder einige bekannte Gesichter, aber auch neue vertreten. Waren letztes Jahr noch drei Winzer aus der Steiermark, so ist es heuer nur noch einer. Dafür ist Niederösterreich verstärkt anwesend.
Die folgenden Winzer werden voraussichtlich beim Weinfest vertreten sein:

  • Weingut Hirtl, St. Anna/Aigen (Steiermark)
  • Weingut H. Wendelin, Gols (Burgenland)
  • Weingut Klein, Andau (Burgenland)
  • Weingut Keringer, Mönchhof (Burgenland)
  • Weingut Kohl, Hohenruppersdorf (Niederösterreich)
  • Weingut Toifl, Unterretzbach (Niederösterreich)
  • Weingut Schreibeis, Straß (Niederösterreich)
  • Weingut Pointner, Schrattenthal (Niederösterreich)

Die Weinverkostung findet am Samstag, 6. September 2014 ab 19.00 Uhr statt.

Weinfest Steinerkirchen 2014

 

Mit dem Eintrittspreis von 3,- Euro erwirbt man ein Verkostglas. Damit kann man sich dann bei den verschiedenen Winzern die Weine zum Verkosten kaufen.

Am Sonntag gibt es ab 10.30 Uhr mit der Marktmusikkapelle Steinerkirchen einen Frühschoppen, wo erfahrungsgemäß wenig Wein, dafür mehr Bier getrunken wird.

(Foto: eigenes Foto)

 

Genussmeile 2014 in der Thermenregion

Die längste Schank der Welt wird es im September in der Thermenregion geben.
Jeweils am 6. und 7. bzw. am 13. und 14. September kann in der Thermenregion Wienerwald alles verkostet werden, was aus Weintrauben gemacht wird.

Die Genussmeile erstreckt sich vom Mödlinger Eichkogel, geht über Gumpoldskirchen und Pfaffstätten bis hin nach Baden und endet in Sooß bzw. Bad Vöslau.

Genussmeile k

 

Most, Sturm, Wein sowie für die Region typische “Schmankerln” werden zum Verkosten angeboten, wenn man von Stand zu Stand wandert.
Zusätzlich sorgen Gastronomiebetriebe der Niederösterreichischen Wirtshauskultur und einzelne regionale Produzenten für eine kulinarische Versorgung.
Dazu gibt es den Reiz der schönen Landschaft der Thermenregion Wienerwald. Begleitet vom Höhenzug des Wienerwaldes führt der kulinarische Spaziergang direkt durch die Weingärten der Region. So darf man sich auf kurzweilige und genussvolle Stunden entlang der “längsten Schank der Welt” freuen.

Ganz nach dem Motto: Wandern – verkosten – genießen.

Öffnungszeiten Genussmeile 2014:
Samstags von 14:00 Uhr bis Sonnenuntergang
Sonntags von 11:00 Uhr bis Sonnenuntergang

 

(Foto: Wienerwald Tourismus GmbH)

 

 

Buchtipps

Weinverkostungen

Weinverkostung

Blogverzeichnisse